Am Ostermontag 2019 auf dem Ostermarkt in Schwarzenberg

Bis 18 Uhr war der Ostermarkt heute wieder auf, und kurz vor Schluss bin ich noch mal eine Runde durch die Altstadt gelaufen. Die Händler räumten ihre Sachen weg, einige Leute saßen und standen noch entspannt in den Straßen und unterhielten sich, das Riesenosterei am Meißner Glockenspiel war so ziemlich lückenlos bemalt …

Drehbare Geschichte im Ratskeller Schwarzenberg

Etwas Neues zu sehen gibt es jetzt im Foyer des Ratskellers am Markt: Links und rechts vom Uhrwerk der Turmuhr stehen zwei drehbare Säulen, auf denen mit Texten und Bildern über Schwarzenberger Geschichte informiert wird, unter anderm über den Ratskeller, die Uhr, die Glocken und die Europäische Nachtwächter- und Türmerzunft.

Initiiert und gestiftet haben die Geschichtssäulen der Schwarzenberger Türmer Gerd Schlesinger und Nachtwächter Jörg Eller.

Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Voll abgefahren! Neue Motive der Schwarzenberg-Postkartenaktion

Jetzt zum Ostermarkt sind zwei neue Motive der Stadtmarketing-Postkarten von Schwarzenberg erschienen. Beide drehen sich um den Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde, der seit 1993 das Eisenbahnmuseum in der Schneeberger Straße 60 betreibt und seit 2009 mit die Fahrten der Erzgebirgischen Aussichtsbahn organisiert.

Auf der einen Karte steht: „Voll abgefahren“, auf der andren: „Ich liebe Schwarzenberg … denn hier kommt man zum ZUG“. Modell auf letzterer Karte ist Axel Schlenkrich vom Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde.

Die Postkartenaktion startete 2016, mittlerweile gibt es 10 Motive. Die Karten sind kostenlos und in diversen Einrichtungen und Geschäften der Stadt erhältlich, unter anderm in der Stadtinformation.

www.vse-eisenbahnmuseum-schwarzenberg.de
www.erzgebirgische-aussichtsbahn.de
www.schwarzenberg.de