Der Weihnachtsmarkt ist abgesagt

Im oft grauen November mit all seinen Trauer- und Gedenktagen freuen sich viele schon auf die Adventszeit, die Zeit der Lichter, aber auch des Zusammenseins. Zum Advent gehört bei uns der Weihnachtsmarkt, egal ob man einfach nur drüber­bum­melt oder sich mit anderen trifft.
Letztes Jahr musste der Weihnachtsmarkt wegen der Corona-Pandemie ausfallen, dieses Jahr nun wieder, auch wenn es eine Weile so aussah, als könnte er stattfinden.

Wenn wir ehrlich sind: Je weiter die Zahlen stiegen – Menschen, die sich mit Corona infi­ziert haben, und Menschen, die mit Corona im Krankenhaus liegen und dagegen oder gegen den Corona-Tod kämpfen –, desto klarer war es eigent­lich, dass die Weihnachtsmärkte nicht statt­finden können.

Weihnachtsmarkt in Schwarzenberg in den letzten Jahren, das hieß: an jedem Tag und zu fast jeder Zeit Menschenmassen. Viele Menschen von nah und fern, die sich dicht an dicht durch die enge, kleine Altstadt schieben, die dicht an dicht an den kleinen Buden in den engen Gassen anstehen, um Essen, Trinken, Mützen, Weihnachtsschmuck usw. zu kaufen. Abstand? Eine Illusion.

Es ist okay, traurig zu sein, dass der Weihnachtsmarkt nicht statt­finden kann. Es ist okay, sich darüber aufzu­regen, gerade wenn man gegen Corona geimpft ist und damit was für die eigene Gesundheit und für den Schutz der anderen getan hat.

Aber zurück zum Advent in Schwarzenberg. Der wird vermut­lich ähnlich verlaufen wie im letzten Jahr. Die Stadt wird also weih­nacht­lich geschmückt sein, der große Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz, die Kraußpyramide wird sich drehen, die Weihnachtshäuser am Bahnhofsberg werden geöffnet und die Holzfiguren dank des Schwarzenberger Schnitzvereins in gutem Zustand sein. Trotz allem ist dann Advent …

(Foto vom 18. November 2021)

Weihnachtsbäume, Weihnachtsdrahsch und Pyramidenanschieben – Adventsvorbereitungen in Schwarzenberg

In manchen Städten und Gemeinden stehen die Weihnachtsbäume bereits, in Schwarzenberg auf dem Markt wird er tradi­ti­ons­gemäß erst nach dem Totensonntag, der in diesem Jahr am 21. November ist, aufge­stellt. Es geht also los …

Weihnachtsbäume werden aufgestellt

Am Montag, den 22. November 2021, wird der Weihnachtsbaum auf dem Markt in Schwarzenberg aufge­stellt. Noch steht die ca. 17 Meter hohe Fichte auf dem Grundstück der Kliniken Erlabrunn GmbH. Ab 8 Uhr sind am 22. November Parkeinschränkungen in der Erlaer Straße und auf dem Markt unbe­dingt zu beachten. Zeitweise ist die Durchfahrt über den Markt nicht möglich.

Der Weihnachtsbaum in der Bahnhofstraße wird bereits am 20. November aufge­stellt, in der Vorstadt am 23. November. Weitere Bäume werden unter anderem im Stadtteil Heide, am Springbrunnen in der Altstadt, in Sonnenleithe und Neuwelt aufge­stellt. Auch die Weihnachtsbeleuchtung wird nach und nach angebracht.

Weihnachtsdrahsch in der Vorstadt

Der Weihnachtsdrahsch in der Vorstadt findet in diesem Jahr am 27. und 28. November jeweils von 15 bis 20 Uhr statt. Währenddessen ist die Vorstadt für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Am Freitag, 26. November, werden die Weihnachtsmarkthütten aufge­baut. Ab diesem Tag ist das Parken in der Vorstadt und der Durchgangsverkehr nicht mehr möglich. Verkehrseinschränkungen gibt es auch noch am Montag, den 29. November.

Pyramidenanschieben

Das Anschieben der Pyramiden beginnt am Samstag, 27. November 2021, 17 Uhr in Grünstädtel. Dazu wird ein Teilstück der Pöhlaer Straße für den Fahrzeugverkehr gesperrt.
Um 17.30 Uhr findet das Anschieben der Kraußpyramide am Unteren Tor statt. Ab 17 Uhr ist die Bahnhofstraße ab der Kauflandbrücke bis zum Ende der Veranstaltung voll gesperrt.
Um 19 Uhr wird in Bermsgrün die Ortspyramide an der Gemeindestraße ange­schoben. Der Straßenabschnitt zwischen der Einmündung Dorfstraße und der Kreuzung Richterstraße/Gemeindestraße ist während­dessen nicht befahrbar.
Am Sonntag, 28. November, 16 Uhr wird die Ortspyramide in Pöhla an der Hauptstraße ange­schoben. Ab Mittag kann deshalb auf dem Parkplatz am ehema­ligen Rathaus nur noch mit Einschränkungen geparkt werden.

Aufbau des Weihnachtsmarktes

Am 29. November 2021 beginnen die Aufbauarbeiten für den Weihnachtsmarkt mit dem Aufstellen von Markthütten.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

(Foto: Schwarzenberger Weihnachtsbaum auf dem Markt 2020)