Erstes Fahrtwochenende der Erzgebirgischen Aussichtsbahn fällt aus

Die Stadtverwaltung Schwarzenberg teilt mit, dass das für den 2. und 3. Mai 2020 geplante erste Fahrtwochenende der Erzgebirgischen Aussichtsbahn EAB wegen der bis 3. Mai 2020 geltenden Corona-Kontaktbeschränkung abgesagt werden muss.

„Die bereits gekauften Fahrkarten für diesen Termin können gegen Gutscheine oder Fahrkarten für einen späteren Fahrtermin der EAB eingetauscht werden. Kommt diese Option für die Fahrgäste nicht in Frage, werden die Käufe auf Wunsch storniert und die Ticketgelder wieder ausbezahlt.

Eine Ausnahme bilden die erworbenen Gutscheine für die Führerstandsmitfahrten am ersten Maiwochenende. Eine Verschiebung der Termine für die Mitfahrt auf der Dampflok ist in diesem Fall leider nicht möglich. Hier kann zum jetzigen Zeitpunkt nur eine Ausbezahlung der Ticketgelder erfolgen oder die Umwandlung in herkömmliche Fahrkarten für eines der späteren Fahrtwochenenden 2020.“

Fragen? Dann in der Schwarzenberg-Information melden, Telefonnummer 03774 22540 oder touristinformation@schwarzenberg.de.

Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

www.erzgebirgische-aussichtsbahn.de

(Foto von April 2016)

Joost Dijkema und Des Moines in Schwarzenberg

Diesen Freitag, den 21. Februar 2020, gibt es nach längerer Zeit wieder Musik im Kulturladen Rademann im Marktgässchen 3, 20 Uhr geht es los.

Auf ihrer Tour schauen Joost Dijkema und Simone Romei aka Des Moines in Schwarzenberg vorbei. Der Eintritt ist frei(willig).

http://galerie-rademann.de

Ratskeller Schwarzenberg: Glockenläuten und rauf auf den Turm

17 Uhr läutet Türmer Gerd Schlesinger die Ratskeller-Glocken und danach gibts den Türmerruf zu hören. Wer mit auf den Turm steigen will, bis zu sechs Personen, finde sich 16.50 Uhr vorm Ratskeller am Markt ein.

„Bergbautechnik en miniature“ – aktuelle Sonderausstellung im Schlossmuseum

Ein Veranstaltungstipp für die Winterferien und darüber hinaus ist die neue Sonderausstellung im Schlossmuseum Perla Castrum. Bis 19. April 2020 sind historische Modelle zum Thema „Bergbautechnik en miniature“ zu sehen, sowohl aufwendig gestaltete Hobbyarbeiten als auch universitäres Veranschaulichungsmaterial.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf den Leihgaben der Bergakademie Freiberg, diese Modelle sind ein Beleg für den praxisorientierten Lehrbetrieb an der Freiberger Bergakademie im 19. und frühen 20. Jahrhundert und somit herausragende Zeugnisse sächsischer Bergbaugeschichte.

Das Schlossmuseum ist dienstags bis sonntags jeweils 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Rahmenprogramm:
Kleine Modellbauer ganz groß
Baut euch euer eigenes Modell einer bergbautechnischen Anlage für zu Hause nach!
Das Programm findet unter fachlicher Anleitung des Heimatfreunde Waschleithe e. V. in den Winterferien zu folgenden Terminen statt: 13.02.2020 10.00 Uhr (ausgebucht), 20.02.2020 10.00 Uhr (ausgebucht), 20.02.2020 14.00 Uhr

Weitere Informationen unter Telefon 03774 23389 und perla.castrum@schwarzenberg.de

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Klöppeln, Schnitzen, Filzen und Töpfern – Schnupperkurse in den Winterferien im Schloss Schwarzenberg

Schnupperklöppeln
Mo bis Fr von 10 Uhr bis 12 Uhr
Klöppelschule im Westflügel
ab 8 Jahren
Preise: 1,50 Euro pro Kind, 5 Euro pro Erwachs. (inkl. Material)
Um Anmeldung unter Tel. 03774 178673 wird gebeten.

Schnupperschnitzen
Mi und Do von 10 Uhr bis 12 Uhr
Schnitzerstube im Schlossturm
ab 10 Jahren
Preise: 1,50 pro Kind, 5 Euro pro Erwachs. (inkl. Material)
Um Anmeldung unter Tel. 03774 178673 wird gebeten.

Schnupperfilzen
mit Sabine Schmidt aus Bermsgrün
12. Februar 2020 um 17.15 Uhr
Klöppelschule im Westflügel
Preis: 8 Euro pro Person
Um Anmeldung unter Tel. 03774 505851 wird gebeten.

Schnuppertöpfern
Schnupperkurs in der Keramik-Werkstatt im Schlossturm
18. Februar 2020 von 10 Uhr bis 12 Uhr
ab 8 Jahren
Preis: 5 Euro pro Person
Begrenzte Plätze – bitte unbedingt anmelden unter Tel. 03774 505851!

-> Info: www.schlossschwarzenberg.de

Bald wird nachgeglüht

Aus immer mehr Fenstern verschwinden die Schwibbögen, nur wenige lassen den Weihnachtsschmuck tatsächlich bis Mariä Lichtmess am 2. Februar stehen. Auch eine Art Abschied von der Weihnachtszeit bzw. ein Abgesang ist das Nachglühn, das seit 2016 der Verein Kunstzone auf dem Marktplatz und im Marktgässchen veranstaltet – in diesem Jahr am Samstag, den 1. Februar, wie immer mit ein paar Buden rund um den Weihnachtsbaum und Live-Musik. Los geht es 16 Uhr, Schluss ist gegen 23 Uhr.

Das Wetter heute war mal wieder zum Rausgehen. (:

Modelleisenbahnausstellung zum Weihnachtsmarkt in Schwarzenberg

Einmal im Jahr hat man die Chance, im Tunnel unterm Schloss die Ausstellung des Modelleisenbahn-Clubs Schwarzenberg zu sehen, für neun Weihnachtsmarkttage bauen Mitglieder des Vereins sie dort auf. Sehenswert sind nicht nur die Landschaften mit Bahnen, sondern auch der Tunnel selbst. Noch bis Sonntag, den 15. Dezember 2019, ist die Ausstellung geöffnet, wochentags 15 bis 18 Uhr und am Wochenende 10 bis 18 Uhr. Der Eingang befindet sich am Hammerparkplatz, bei der Talstation des Schrägaufzugs.

Ein paar Einblicke in die Ausstellung, Bericht und Fotos von Dezember 2015: klick