Herbstferienprogramm im Schlossmuseum Schwarzenberg

Für Kinder ab 5 Jahren gibt es in den Herbstferien im Schlossmuseum Perla Castrum und im Museumsdepot was zu erleben. Zu den Veranstaltungen, die eine bis anderthalb Stunden dauern, kann man sich unter Telefon 03774 23389 oder perla.castrum@schwarzenberg.de anmelden. Kindergruppen ab 10 Personen können auch individuelle Termine vereinbaren.

15. Oktober 2019, 10.00 Uhr
Aufgepasst! Schule wie vor 100 Jahren

Wenn das Klingeln im alten Klassenzimmer ertönt, wird zur historischen Schulstunde gerufen. In einem Spiel übernehmen die Kinder die Rolle der Schüler vergangener Tage und lernen alte Lehrmethoden, Unterrichtsinhalte und Verhaltensweisen kennen.

Kosten pro Teilnehmer: 3,50 €
Ort: Depot Bahnhof N°4 – ehemaliges Bahnhofsgebäude in Schwarzenberg


17. Oktober 2019, 14.00 Uhr
Kleine Zinngießer ganz groß

Ganz in Familie oder in der Kindergruppe erkunden die Kinder die alte Zinngießerwerkstatt in der Dauerausstellung. Sie sehen einen historischen Film, anhand dessen sie den Weg vom Zinnerz zum fertigen Zinnprodukt kennenlernen. Anschließend können sich die Kinder selbst im Zinngießen ausprobieren.

Kosten pro Teilnehmer: 4,00 €
Ort: Schlossmuseum Perla Castrum


22. Oktober 2019, 10.00 Uhr
Großer Ritter und gespenstiger Schwan – Sagenwanderung durch Schloss und Altstadt

Sagen sind kurze Erzählungen, die auf mündlichen Überlieferungen beruhen und uns bis in die Gegenwart von fantastischen und mysteriösen Ereignissen erzählen. Während eines Rundgangs durch das altehrwürdige Schloss und die Altstadt lernen die Kinder kuriose Sagen aus Schwarzenberg kennen und erfahren unter anderem, was es mit dem Schlossgespenst Eufemia oder dem kleinen Teufelchen am Ratskeller auf sich hat.

Kosten pro Teilnehmer: 3,00 €
Treff: an der Museumskasse im Schloss Schwarzenberg


24. Oktober 2019, 14.00 Uhr
Auf den Spuren Martin Luthers – Geschichte und Geschichten für Kinder

Am 31. Oktober ist Reformationstag: Der Überlieferung nach hat Martin Luther im Jahr 1517 an diesem Tag seinem Ärger über die Ansichten der alten Kirchenvertreter Luft gemacht und eine lange Liste mit seinen Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg genagelt. Dieses Ereignis ist für die evangelisch-lutherische Kirche der Startpunkt für eine erneuerte Kirche und eine neue Zeit. Aus diesem Anlass sind die Kindergarten-, Hort- und Grundschulkinder eingeladen, Martin Luther in einer besonderen Mitmachveranstaltung im Museum auf Schloss Schwarzenberg näher kennenzulernen.
Neben der Lebensgeschichte Martin Luthers, wie seine Thesen zur Reformation führten und welche Bedeutung diese für die Weltgeschichte hatte, erfahren die Kinder auch, was die Herrschaft und das Schloss Schwarzenberg mit dieser Reformation zu tun haben. Ganz in Luthers Sinne wird gegessen, gezeichnet, geschrieben, vorgelesen und gesungen.

Ort: Schlossmuseum Perla Castrum
Kosten : 4,00 €

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Am 11. Oktober: Nacht der Lichter

Die Herbstferien stehen vor der Tür, und in Schwarzenberg werden sie wieder mit der Nacht der Lichter eingeläutet: am Freitag, den 11. Oktober 2019, von 18 bis 22 Uhr.

Etwa 50 Geschäfte, Einrichtungen und Händler in der Altstadt und Vorstadt sind dabei und halten zum Teil besondere Angebote und Aktionen bereit. Eine gute Gelegenheit, um ausgiebig zu bummeln und zu schauen, was Alt- und Vorstadt alles zu bieten haben.

Für Speis und Trank ist auch gesorgt, und neben spannenden Lichteffekten gibt es noch einige Extras:

  • 18 Uhr: Türmerruf vom Ratskeller und anschließend kostenfreie Stadtführung
  • 18 bis 21 Uhr: Stadtwerke präsentieren am Meißner Glockenspiel ein leuchtendes Dankeschön; Stempeljagd für Groß und Klein, Abgabe der Teilnahmebögen in der ehemaligen Engel-Apotheke
  • 18 bis 22 Uhr: Straßenmusiker unterwegs, außerdem Gauklerkunst mit Narrateau, Dioramen zur Eisenbahngeschichte und mehr in der Engel-Apotheke, präsentiert von VSE und Modellbau Hähnert; öffentliche Probe von Mozarts Missa Solemnis und anschließend Orgelspiel zur Nacht in der St. Georgenkirche
  • 18.30 bis 20.30 Uhr sind Ritter Georg und Burgfräulein Edelweiß unterwegs und stehen für Autogramme und Fotos zur Verfügung
  • 20 Uhr: Lampionumzug von der Vorstadt in die Altstadt mit Musik, Ritter und Burgfräulein sowie Türmer und Nachtwächter, Treffpunkt BonAire / Talstation Schrägaufzug
  • 20.30 Uhr: kostenfreie Stadtführung mit dem Schwarzenberger Türmer und Nachtwächter, Treffpunkt Meißner Glockenspiel
  • 22 Uhr: Ausklang mit dem Türmerruf

Verkehrsinformation:

  • Ab 15 Uhr kann in der Vorstadt sowie auf dem Markt, der Unteren und Oberen Schloßstraße bis zum Brunnen sowie auf der Eibenstocker Straße bis zur Einmündung Schneeberger Straße nicht geparkt werden.
  • Von 18 bis 22 Uhr werden die genannten Straßenbereiche für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Während dieser Zeit kann man mit Fahrzeug die Altstadt auch nicht verlassen.
  • Ab 15 Uhr ist ebenso die Einfahrt in die Altstadt durch das Untere Tor nicht möglich.
  • Während sich gegen 20 Uhr der Lampionumzug auf dem Hammerweg formiert, ist der Hammerparkplatz für Fahrzeuge nicht erreichbar.

-> Infos: www.altstadt-schwarzenberg.de, www.gewerbeverein-schwarzenberg.de und Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

2. Oktober 2019: Museumsnacht in Schwarzenberg

Diesen Mittwoch, den 2. Oktober 2019, findet wieder die Museumsnacht des Städtebunds Silberberg statt. Von 18 bis 24 Uhr zeigen Museen, Galerien und andere Häuser in Aue-Bad Schlema, Lauter-Bernsbach, Lößnitz, Schneeberg und Schwarzenberg ihre Ausstellungen, außerdem gibt es Extra-Angebote wie Führungen, Vorführungen, Musik und Kinderprogramm. Der Eintritt ist frei.

Angebote in Schwarzenberg

Schlossmuseum Perla Castrum
Obere Schloßstraße 36

  • 18–23 Uhr Vom Ast zum Quirl – Holzquirle selbst gemacht
  • 19 Uhr Der Kunst auf der Spur: Führung zum 8. Schwarzenberger Kunstpreis art-figura 2019
  • 20 Uhr Musik aus Ostrov
  • 21 Uhr der Kunst auf der Spur: Führung zum 8. Schwarzenberger Kunstpreis art-figura 2019
  • 22 Uhr Musik aus Ostrov
  • 22.30 Uhr Spielend durchs Museum – die besondere Museumsführung für Groß und Klein

Depot Bahnhof N°4
Bahnhof 4

  • 18–20 Uhr geöffnet
  • 19 Uhr Von Eisenbahn und Waschmaschine – Führung durch das Depot
  • 20 Uhr Sagenhafter Lampionumzug vom Depot Bahnhof N°4 zum Schloss Schwarzenberg

St. Georgenkirche
Obere Schloßstraße 9

  • 18–23 Uhr Kirche zur Besichtigung geöffnet
  • 20 Uhr Posaunenchor St. Georgen
  • 21.30 Uhr Kirchenführung

Sparkassenhistorisches Archiv
Grünhainer Straße 10

  • 18–24 Uhr geöffnet
  • historische Sparbücher aus zwei Jahrhunderten und aus ganz Deutschland werden vorgestellt
  • 19.30 Uhr Vortrag zur Geschichte der Erzgebirgssparkasse

Galerie- und Kulturladen Rademann
Marktgässchen 3

  • 18–24 Uhr geöffnet
  • Ausstellung „Skulptur und Grafik“ von Hartmut Rademann
  • 20.30 Uhr Konzert mit Olaf Kämmerer – Gitarre und Gesang

Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla
Luchsbachtal 19

  • Einfahrten 18 und 21 Uhr: „Laserlicht und Dunkelheit – Berggeister in Aktion“ (Vorreservierungen telefonisch möglich: 03774 81078, Einfahrten mit Kindern ab 6 Jahren erlaubt)

-> Infos: www.museumsnacht-silberberg.de

(Foto vom 3. September 2019)

2. Aktionstag des Seniorennetzwerks Schwarzenberg

Diesen Samstag, den 28. September 2019, präsentieren von 10 bis 16 Uhr in der Ritter-Georg-Halle 45 Akteure des Seniorennetzwerkes Schwarzenberg ihre Angebote. Zudem gibt es Vorträge und kulturelle Beiträge.

  • Infos u. a. zu Gesundheitsfürsorge, Wohnformen im Alter, Freizeitangeboten, Reisen, Beratungsangeboten, Pflege
  • Alterssimulation mit dem „Age Man“
  • E-Bikes testen, Niederflurbus der RVE testen, Hilfsmittel zum Anfassen und Ausprobieren, E-Rollstuhl, Skooter u. a. probefahren, Schlaganfall- und Sturzrisiko messen und Beratung zur Sturzvermeidung (Helios Klinikum Aue), Türmer Gerd Schlesinger begleitet das Programm in der Halle

Bei Rückfragen kann man sich an die Projektmanagerin des Seniorennetzwerkes Susanna Müller wenden, Telefon 03774 266-142.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Raupenparty und Buchsommer-Party in der Stadtbibliothek

Gleich zwei Veranstaltungen gibts diese Woche in der Stadtbibliothek Schwarzenberg:

Am Donnerstag, den 12. September 2019, sind Kinder ab 3 Jahren 16.30 Uhr zur „Raupenparty“ eingeladen, denn die kleine Raupe Nimmersatt wird dieses Jahr 50. Auf eine Mitmachlesung folgt eine Raupenrallye mit Bastelangeboten. Mit dieser Veranstaltung eröffnet die Stadtbibliothek die Vorlesesaison. Der Eintritt ist frei, Anmeldung erwünscht: Telefon 03774 23031, E-Mail: bibliothek@schwarzenberg.de

Am Freitag, den 13. September 2019, findet in der Stadtbibliothek Schwarzenberg die zentrale Abschlussfeier zum Buchsommer Sachsen 2019 statt. Die Teilnehmer bekommen ihre Zertifikate, die Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, gibt den Siegertitel des Buchsommer-Leserpreises bekannt und Autor Florian Sussner liest aus seinem Buch „Das Feuer des Mondes“. Los geht es 16.30 Uhr, eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 03774 2301 oder per Mail bibliothek@schwarzenberg.de.

-> Zum Buchsommer-Leserpreis: Dieser Preis wird 2019 zum zweiten Mal vergeben. Bewerben können sich dafür deutschsprachige Jugendbuch-Neuerscheinungen. Eine Jugendjury nominiert daraus 10 Titel. Über diese 10 Bücher können die Teilnehmer des Buchsommers abstimmen. Der Sitz der Jugendjury wandert von Jahr zu Jahr, für den Buchsommer 2020 ist es Schwarzenberg.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Öffnungstage Depot Bahnhof N°4 im September und Oktober: Wendezeit als Thema

Am heutigen Freitag, den 6. September 2019, ist das Museumsdepot am Bahnhof 13 bis 19 Uhr geöffnet. Bei den stündlichen Führungen werden Exponate aus DDR-Produktion vorgestellt und teils auch vorgeführt.

Nach der Wende brachten Einwohner der Stadt aus ihren Haushalten oder aus inzwischen geschlossenen Betrieben Produkte aus DDR-Zeiten ins Museum, die hier bewahrt, erschlossen und zugänglich gemacht werden.

Der Öffnungstag am 4. Oktober 2019 steht unter dem Motto „Bewegte Zeiten“, zu den stündlichen Führungen werden Presseartikel über Ereignisse und Geschichten, die sich während des Wendeherbstes 1989 im damaligen Kreis Schwarzenberg ereigneten, vorgetragen.

-> Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Tag des offenen Denkmals mit Stadtschule und Brecht-Gymnasium Schwarzenberg

Diesen Sonntag, den 8. September 2019, ist Tag des offenen Denkmals, den die Deutsche Stiftung Denkmalschutz alljährlich koordiniert. Das Thema lautet diesmal: „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur.“ Schwarzenberg ist dabei, und zwar mit der Stadtschule und dem Bertolt-Brecht-Gymnasium, die jeweils von 10 bis 16 Uhr für alle Interessierten geöffnet sind.

Stadtschule Schwarzenberg

1888 begann der Bau der Stadtschule, 1889 wurde der Schulbetrieb aufgenommen, am 2. Oktober 2019 wird also 130 Jahre Stadtschule gefeiert. Im Laufe der Zeit wurde die Schule mehrfach um- und angebaut. Dazu gibt es Vorträge und anschließend Führungen durchs Gebäude:

– 10 Uhr Vortrag zur Baugeschichte der Stadtschule von Bauplaner Henrik Tischer
– 11, 13 und 14.30 Uhr Vorträge zur Geschichte der Stadtschule und zur Schulgeschichte der Stadt Schwarzenberg vom Schwarzenberger Türmer Gerd Schlesinger und vom Stadtführer Heinz Grieger

Bertolt-Brecht-Gymnasium Schwarzenberg

Hier kann man sich am Sonntag über die Geschichte des Hauses mit wechselnden Nutzungen sowie die jüngsten Baumaßnahmen informieren. Lehrpersonen sowie Schülerinnen und Schüler geben Auskunft.

-> Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de
-> www.tag-des-offenen-denkmals.de