Grauer Himmel und Schirm an der Schule

Ja, grauer Himmel heute, keine Sonne, aber es war draußen netter, als es auf den Fotos wirkt.

Steinweg und kein Schnee mehr zu sehen

Obere Schloßstraße mit auffälligen gelben Vorsicht-Dachlawinen-Schildern, vier Stück insgesamt

Marktplatz trist, aber immerhin ohne parkende Autos

Forstparkplatz: gut belegt, aber Platz ist noch

Durchblick, weil die Bäume noch kahl sind (tja)

Schmetterling oder so (in den Gärten am Bermsgrüner Friedhof)

Schön anzusehendes Gras, auch am Bermsgrüner Friedhof

Schirm an der Schule. Wie ist der da hingekommen? (Sind schließlich seit zwei Wochen Ferien.)

Irgendwo dazwischen

An Tagen ohne Sonne ist es gerade eher trist – kein Schnee mehr, kein richtiger Winter, aber auch noch kein frisches Grün, abgesehen von ein paar Frühblühern. Dafür viel Dreck überall und Baumstümpfe …

Oberer Parkplatz des Zentralfriedhofs

Grünhainer Straße

Aus der ehemaligen Lenin-Oberschule in der Robert-Koch-Straße in Sachsenfeld sollen „die Sonnenhöfe“ werden. Die alte Farbe passt ja zum Grau des Tages.

Reklamehelden und Modellautos der DDR: Sonderausstellung im Schlossmuseum

Noch bis 31. März 2019 ist im Schlossmuseum Perla Castrum die Sonderausstellung „Reklamehelden und Modellautos der DDR“ zu sehen, dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr.

Präsentiert werden Werbefiguren aus DDR-Zeiten wie Meister Malimo, Tele-Otto und Minol-Pirol, ebenso eine umfangreiche Sammlung an Modellautos der DDR von Frank Lange aus Putzkau, unter anderm der Trabant 500 und der Wartburg 311 in Miniatur.

Am Sonntag, den 10. März, lädt das Schlossmuseum von 14 bis 17 Uhr zum Familiennachmittag in die Sonderausstellung ein. Dann kann man mehr über die zahlreichen Modellfahrzeuge erfahren und im Anschluss gemeinsam ein eigenes Rennfahrzeug herstellen.

Informationen unter Telefon 03774 23389, perla.castrum@schwarzenberg.de oder auf www.schwarzenberg.de.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Sagenpfad in Schwarzenberg

An der Eibenstocker Straße, Einmündung alte Schneeberger Straße, ist dem ein oder andern vielleicht schon die kleine Tafel am Baum aufgefallen. Die Freie Presse berichtete gestern darüber: Die Tafel ist Teil eines neuen Sagenpfads in Schwarzenberg, der neun Stationen hat. Den Lageplan gibt es in der Stadtinformation am Oberen Tor 5.

Neue VHS-Kurse ab März. Wie wärs mit Tschechisch?

Das Volkshochschulprogramm Frühjahr/Sommer 2019 bekommt man u. a. in der Stadtbibliothek, in der Stadtinformation und im Rathaus. Man kann es sich aber auch online anschauen auf der Website der VHS oder es dort als PDF runterladen: www.vhs-erzgebirgskreis.de.

Die Anmeldung geht online und auf Papier (Formular hinten im Heft).

In Schwarzenberg sucht zum Beispiel ein Tschechisch-Kurs 2. Semester (also mit ersten Vorkenntnissen) noch nach Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Der Kurs findet mittwochs 18 bis 19.30 Uhr im BSZ am Hofgarten statt, Beginn ist am 6. März. Dozent ist ein Muttersprachler, Ondrej Palán, der auch an einer Schule unterrichtet. Wer mitmachen möchte, melde sich bald an, damit der Kurs zustande kommt.