Tschüss, Weihnachtslichter

Viele Weihnachtslichter in der Stadt sind länger als bis zum 6. Januar, Heilige Drei Könige, angeblieben, neuer Stichtag war sozusagen der 2. Februar, Mariä Lichtmess. Der Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz war heute schon aus, doch der kleine Weihnachtsbaum beim Meißner Glockenspiel leuchtete noch, und auch der Schwibbogen in der Unteren Schloßstraße, an dem allerdings zwei Lampen nicht mehr gingen. Jetzt ist eben doch Zeit, Richtung Frühling zu schauen, auch wenn der noch auf sich warten lässt …

Silvester in der Altstadt

Die Weihnachtslichter leuchten noch. In der Altstadt waren einige Leute unterwegs, nicht viele. Ein paar Knaller hallten in den Gassen. 17 Uhr war der Türmerruf vom Ratskellerturm zu hören. Das Marktgässchen ist ein bisschen verzaubert, und einen schönen Weihnachtsberg gibts dort auch zu sehen, im Schaufenster des „Kafka“.

Guten Morgen, Altstadt

Ja, tatsächlich guten Morgen, heute früh war das.

(Kraußpyramide am Unteren Tor, Unterer Markt mit Köngiseiche, Marktplatz mit Weihnachtsbaum, Obere Schloßstraße, Arnold Schwarzenberger vor Kunst und Kneipe, Meißner Glockenspiel mit Märchenhäusern)

Nebel und Advent

Steinweg, Altstadt, Vorstadt – es war dunkel und neblig, aber durch all die Lichter von Kraußpyramide über Weihnachtsbaum bis zu den Weihnachtssternen im Schlosshof eine schöne Stimmung.