Nacht der Lichter in Schwarzenberg (am 5. Oktober 2018)

Bei der Nacht der Lichter am Freitag war schon viel Betrieb, als es noch hell war, von 18 bis 22 Uhr waren etliche Läden offen, gab es Musik auf der Straße, Lichteffekte an den Häusern und der Königseiche am Unteren Markt, einen Lampionumzug, kostenfreie Stadtführungen und mehr.

Geöffnet war auch das Haus Obere Schloßstraße 28. Erschreckend, in welchem Zustand das Haus ist, und gut, dass sich neue Eigentümer gefunden haben, die die Sanierung anpacken, ein Projekt, bei dem zwischen „Vorher“ und „Nachher“ Welten liegen dürften.

Schön war es wieder, und jetzt sind also Herbstferien …

Ratskeller Schwarzenberg

Das mittlere Haus ist die ehemalige Engel-Apotheke.

Königseiche am Unteren Markt

Obere Schloßstraße 16 mit Projektionen von Werken von Rico Weißflog, Atelier RICO

Dreiraben am Brunnen beim Meißner Glockenspiel

Marktgässchen aka Künstlergässchen

Obere Schloßstraße 28

25. Schwarzenberger Altstadtfest am Samstag (18. August 2018)

Nachdem es am Freitagabend geregnet und gewittert hatte, war das Wetter am Samstag fanatstisch, den ganzen Tag Sonne. Okay, vielleicht ein bisschen warm, aber es gab ja genug Getränkestände zum Abkühlen und jede Menge mehr oder weniger schattige Sitzgelegenheiten.

Am Unteren Markt sorgten Cultus Ferox, Max Gaudio und kämpfende Ritter für Unterhaltung. In der Galerie Rademann war am Abend die Dresdner Lesebühne Sax Royal zu Gast, am Oberen Tor wurde Tango getanzt und in der Eibenstocker Straße spielten Final Horizon.

… nur ein kleiner Teil von dem, was auf den Bühnen und in den Straßen so los war. Heute gehts weiter!

Am 16. September: Alles Gute zum 200.!

Ich hätte es glatt verpasst, bloß gut, dass Katja mich darauf hingewiesen hat: In einem Monat, genauer am Sonntag, den 16. September 2018, feiert eine sehr bekannte Schwarzenbergerin ein hohes Fest: Die Königseiche auf dem Unteren Markt steht dann schon seit 200 Jahren dort.

Gepflanzt wurde sie am 16. September 1818, anlässlich des 50-jährigen „Regierungsjubiläums“ (wie auf dem Schild an der Eiche zu lesen ist) von König Friedrich August, dem Gerechten – deswegen ist es die Königseiche.

(Danke für den Tipp, Katja.)

Am Freitag vor dem Fest

Altstadt und Vorstadt vor dem Fest, bald gehts los … Auf der Bühne am Markt und der Bühne in der Vorstadt gibts heute ab 19 Uhr Musik, auf den anderen Bühnen – Unterer Markt, Springbrunnen, Schlossberg, Eibenstocker Straße und Oberes Tor – ab 20 Uhr.

Ostermarkt am Ostermontag (2. April 2018)

Was für ein Kontrast – gestern wars trüb und regnerisch, heute sonnig und deutlich wärmer. Entsprechend viel Betrieb war auf dem Ostermarkt, nicht nur in den Straßen, sondern auch auf dem Marktplatz, wo alle Tische und Bänke belegt waren.

Im Schlosshof und auf der Straße zum Schloss waren quasi wie in alten Zeiten Pferde mit Reiter unterwegs, ein Angebot des Pferdesportvereins Grünstädtel für Kinder. Beim Riesenosterei am Meißner Glockenspiel hüpften ein paar unechte Hasen herum und einige echte mümmelten im Zelt des Kaninchenzüchtervereins S22 Bermsgrün im Marktgässchen.

Einige Läden der Altstadt hatten geöffnet, dort drängten sich zum Teil die Leute, ebenso an den Ständen mit Essen und Trinken, Pflanzen, Keramik und Co.

Und das war’s dann wieder mit dem Ostermarkt …