Samstags in der Stadt unterwegs

… und zwar diese Runde: Gartenstraße (wo Internetkabel verlegt werden und es auf dem Kutzscherfabrikgelände nicht so recht vorwärtszugehen scheint), Bahnhofstraße mit Egermannbrücke überm Schwarzwasser, Hammerparkplatz, Vorstadtbrücke, immer mit bestem Blick auf Schloss und Kirche, Kratzbergsteig mit Bräuerteich (da wurde ein Baum gefällt, finde den Baumstumpf) und zum Abschluss Galgenberg mit beeindruckendem Abendrot. Es bleibt schon deutlich länger hell …

Himmel

War ein Hingucker heute, der Himmel, so ein spezielles Leuchten, schön …

Gartenstraße

Totenstein am Bahnhofsberg

Kraußpyramide am Unteren Tor

Unterer Markt mit Königseiche, im Hintergrund die St. Georgenkirche

Das Haus am Markt, in dem bis Frühling dieses Jahres das Gasthaus „Zur Sonne“ war, wird seit einer Weile saniert und hat jetzt einen neuen Anstrich bekommen.

Alte Schneeberger Straße

Angeschoben … die Schnitzverein-Pyramide

Dreht sich schon: die kleine, aber feine Pyramide an der Bahnhofstraße Ecke Gartenstraße, die der Schnitzverein Schwarzenberg alle Jahre wieder aufbaut und in Schuss hält … Ohne sie würde was fehlen, danke für die Arbeit.

Bahnhofstraße nur eingeschränkt befahrbar

Die Stadtverwaltung Schwarzenberg teilt mit:

„Im Zuge des Breitbandausbaus in der Stadt Schwarzenberg muss die Bahnhofstraße aus Richtung Gartenstraße gequert werden. Dies führt ab Mittwoch, 25. November 2020, bis voraussichtlich Freitag, 4. Dezember 2020, zu einer Vollsperrung zwischen dem Abzweig Bahnhofstraße/Gewerbegebiet und der Gartenstraße.

Die Gartenstraße kann nur aus Richtung Kreisverkehr Karlsbader Straße befahren werden und der Busbahnhof einschließlich der Zufahrt zum Gewerbegebiet nur aus Richtung Grünhainer Straße.

Ausführende Baufirma ist die NES-MIR Bau GmbH aus Darmstadt, die im Auftrag der Stadt Schwarzenberg tätig ist.“

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de