Am Freitag und Samstag: Waldbühne anders erleben

Auf der Waldbühne laufen die Vorbereitungen für zwei bzw. drei Veranstaltungen, die ersten in diesem Jahr. Die Bühne steht bereits in den Sitzreihen, die Sitze sind wie immer bei „Waldbühne anders erleben“ unten auf der Bühne.

Freitag, 21. August, 20 Uhr
„Colors of Nature – Klangfarben der Natur“
– Multivision mit Lutz Gerlach (Keyboards), Ulrike Mai (Piano), Bettina Grothkopf (Sopran), Michael Schmidt (1. Konzertmeister), Dieter Klug (Dirigent) und der Erzgebirgischen Philharmonie Aue
– eine musikalische und multimediale Reise durch die 4 Jahreszeiten
– 4 Barockfeuerwerke

Samstag, 22. August
Open-Air-Kino
– 17 Uhr „König der Löwen“
– 20.30 Uhr „Bohemian Rhapsody“

Veranstalter sind der Lasershowspezialist Enrico Oswald mit seiner Firma LEC aus Eibenstock und das Ring-Kino Schwarzenberg. Für beide Veranstaltungen wurden Corona-Hygienekonzepte vom Landratsamt Erzgebirgskreis genehmigt. An jeder Veranstaltung dürfen maximal 638 Personen teilnehmen. Alle Informationen für die Besucher finden sich vor Ort und können vorab in den Flyern und unter www.lec-ticket.de nachgelesen werden.

Verkehrsrechtliche Hinweise

Die Stadtverwaltung informiert: „Ab Freitag, 21. August, 8 Uhr kann auf der Straße Am Rockelmann nicht mehr geparkt werden und ab ca. 18 Uhr wird die Straße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die einzige Zufahrt zur Waldbühne muss für die Anfahrt, für Lkw-Transporte und Rettungsfahrzeuge frei bleiben.

Auf der Bermsgrüner Straße werden Behindertenparkplätze eingerichtet. Die Straße selbst bleibt in beiden Richtungen befahrbar. Die zwei Parkplätze oberhalb des Bräuerteiches sind für den Veranstalter reserviert.

Im Stadtgebiet werden zusätzliche Parkmöglichkeiten eingerichtet, u. a. auf dem Hartplatz Bermsgrün, neben dem Einkaufsmarkt in Heide und neben dem Gymnasium an der Eibenstocker Straße.

Für die einschränkenden Maßnahmen bittet die Stadtverwaltung um Verständnis.“

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Waldbrettspiel

Heute endlich mal einen Schmetterling erwischt (also geknipst), und dann auch noch einen, den ich nicht kannte …

Becherberg

Bunter Stein im Rockelmannpark, die sieht man mittlerweile an etlichen Ecken und Enden der Stadt.

Waldbühne

Rockelmannpark 20 %

Auf dem Weg nach Bermsgrün

Abzweig Bockauer Weg Richtung Vorderhenneberg

Ein Schmetterling namens Waldbrettspiel.

Bockauer Weg

Galgenberg

Schöne Aussichten: Morgenrot, Waldbühne und Kraußpyramide

Es war eine gute Idee, heute bei Sonnenaufgang rauszugehen, zum einen weil das Morgenrot einfach gigantisch war und zum andern weil das Wetter mittags kippte und es regnerisch und grau wurde.

Dieses Motiv fotografiere ich ja ständig, aber der Himmel dürfte schwer zu toppen sein.

Rosa für die Königseiche und den Unteren Markt

Das Rosa war schnell weg, aber erleuchtete Fenster wie im Brecht-Gymnasium haben ja auch was.

Treppen hoch und weit blicken auf der Waldbühne

Und über Bermsgrün wieder zurück nach Schwarzenberg, hier der Blick aufs Wohngebiet Heide

Die Vorbereitungen für die Adventszeit in Schwarzenberg laufen schon, die Kraußpyramide dreht sich bald wieder.

Rockelmann-Runde

Rein in den Rockelmannpark an der Erlaer Straße, ganz hoch zur Waldbühne und dann wieder runter über die Straße Am Rockelmann und den Pappelweg.

Rockelmannpark, Eingang Erlaer Straße. Die Treppe wird wohl gerade wieder geflickt.

Auf der Waldbühne ist Freitag bis Sonntag volles Programm, am Freitag „Ostrock meets Classic“, am Samstag Alphaville und am Sonntag Familienfest.

Blick von der Straße Am Rockelmann auf Schloss und Kirche

Rockelmann-Wohngebiet ohne Garagen, vor der Umgestaltung