Vor der Kriminacht: kriminelle QR-Codes knacken und Preise gewinnen

Am Freitag, den 14. Juni 2019, steigt wieder die Kriminacht auf Schloss Schwarzenberg. Zur Einstimmung veranstaltet die Stadtbibliothek Schwarzenberg quasi eine Krimi-Schnitzeljagd. Bis zum 31. Mai 2019 gibt sie drei QR-Codes heraus, mit deren Hilfe Krimifans einen Autor oder Buchtitel ermitteln können.

QR-Code Nummer 1: Die im QR-Code verschlüsselte ISBN-Nummer führt zu einem Sammelband, in dem Kurzgeschichten sächsischer Autoren erschienen sind. Wie lautet der Titel des Buches?

Die Lösung unter Angabe von E-Mail-Adresse, Name oder Anschrift senden an: bibliothek@schwarzenberg.de oder per Post an: Stadtbibliothek Schwarzenberg, Schulberg 1, 08340 Schwarzenberg, Kennwort Kriminacht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 22. Mai 2019.

Unter allen richtigen Einsendungen werden am Ende Preise verlost. Die Gewinner werden am 7. Juni 2019 öffentlich in der Stadtbibliothek ermittelt und im Anschluss persönlich benachrichtigt.

Preise:

  • 1 x 2 Eintrittskarten für die Kriminacht
  • 1 x „Krimiflatrate+“ (= Jahresgebühr Stadtbibliothek inklusive Nutzung der Onlinebibliothek)
  • je 1 Buch der Autorinnen und Autoren

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Hörbücher für Sehbehinderte und Blinde in der Stadtbibliothek Schwarzenberg

Die Stadtbibliothek Schwarzenberg ist auch was für Menschen, die blind oder sehbehindert sind. Zum einen gibt es zahlreiche Hörbücher auszuleihen, manchmal sind neue Romane sogar zuerst als Hörbuch und dann erst auf Papier da. Zum andern beraten die Mitarbeiterinnen der Bibliothek über das Angebot der DZB, der Deutschen Zentralbücherei für Blinde in Leipzig.

Braille- und Hörbücher, Zeitschriften, Reliefs, Noten und vieles mehr kann man sich bei der DZB kostenlos ausleihen oder aber auch kaufen. Aktuell hat die Stadtbibliothek Schwarzenberg 20 Hörbücher aus der DZB da, sodass man das einfach mal testen kann.

-> Öffnungszeiten der Stadtbibliothek: Montag, Dienstag und Donnerstag 10–18 Uhr, Mittwoch geschlossen, Freitag 10–16 Uhr, Samstag 9–11.30 Uhr

-> Website DZB: www.dzb.de

Inkognito in der Stadtbibliothek

Verpackte Bücher, auf denen ein paar Stichworte zum Inhalt stehen, nicht aber Titel und Autor bzw. Autorin? Solche „Überraschungseier“ warten seit Montag und noch bis Freitag, den 26. April 2019, in der Stadtbibliothek Schwarzenberg auf neugierige Leserinnen und Leser.

Anlass der Aktion ist der Welttag des Buches am 23. April, und da der in diesem Jahr in die Osterzeit fällt, kann man das natürlich verbinden …

-> Öffnungszeiten der Stadtbibliothek: Montag, Dienstag und Donnerstag 10–18 Uhr, Mittwoch geschlossen, Freitag 10–16 Uhr, Samstag 9–11.30 Uhr

Jede Menge unverpackte Bücher (und CDs, DVDs, Zeitschriften) gibts auch, Lektüre für Ostern!

Seniorennetzwerk-Ausstellung in der Stadtbibliothek

Eine kleine Ausstellung über das Seniorennetzwerk der Stadt Schwarzenberg ist seit dem 11. und noch bis 28. Februar 2019 in der Stadtbibliothek Schwarzenberg zu sehen. Vorgestellt werden Aufgaben, Netzwerkpartner, vergangene und geplante Projekte des Seniorennetzwerks.

Öffnungszeiten der Stadtbibliothek und damit der Ausstellung:

Montag 10 – 18 Uhr
Dienstag 10 – 18 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 10 – 18 Uhr
Freitag 10 – 16 Uhr
Samstag 9 – 11.30 Uhr

Vorlesestunde in der Bibliothek: „Der kultivierte Wolf“

In der Stadtbibliothek Schwarzenberg beginnen morgen wieder die Vorlesestunden. Ein Mal im Monat immer donnerstags 16.30 Uhr können Kinder in die Welt der Bücher eintauchen.

Diesen Donnerstag, den 25. Oktober 2018, steht Bilderbuchkino auf dem Programm: „Der kultivierte Wolf“, ein Buch von Becky Bloom für Kinder ab vier Jahren.

Worum es geht? „Wölfe haben bekanntlich nur eins im Sinn: Fressen! Am liebsten machen sie sich über kleine Schweinchen, Geißlein und Großmütter her. Auch der Wolf in dieser Geschichte hat großen Hunger und gerät auf der Suche nach etwas Essbarem auf einen Bauernhof. Dort stellt er verblüfft fest, dass die Tiere sich von ihm nicht beeindrucken lassen, sondern ungerührt weiter in ihren spannenden Büchern lesen. Lesende Tiere! Da will der Wolf auch dazugehören. Doch um in den exklusiven Hofkreis aufgenommen zu werden, muss er erst lesen lernen.“

Buchsommer 2018: Zum Schluss gibts eine Lesung

101 Mädchen und Jungen nahmen in diesem Jahr an der Buchsommer-Aktion in der Stadtbibliothek Schwarzenberg teil und lasen insgesamt 460 Bücher. Mehr als zwei Drittel der Kinder und Jugendlichen haben drei oder mehr Bücher gelesen. Der Rekord liegt diesmal bei 20 gelesenen Büchern.

Zur Abschlussveranstaltung am Dienstag, den 28. August, 18 Uhr, liest Jugendbuchautor Björn Berenz aus seinem neuen Buch „Akte Ahhhh … Nachbarn des Grauens“. Wer beim Buchsommer mitgemacht hat, ist eingeladen, aber auch alle anderen, die gern zur Lesung kommen wollen.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Gretchen, Konrad und Franz sagen adieu

Christine Nöstlinger hat richtig viele Bücher geschrieben, vor allem für Kinder und Jugendliche. Manche ihrer Bücher sind Klassiker, einige finden sich in der Stadtbibliothek Schwarzenberg, zum Beispiel „Wir pfeifen auf den Gurkenkönig“, „Maikäfer, flieg!“ und „Oh, du Hölle! Julias Tagebuch“.

Unheimlich gern gelesen habe ich außerdem „Geschichten vom Franz“, die Bücher über Gretchen Sackmeier und „Konrad, das Kind aus der Konservenbüchse“. Tja, und warum schreibe ich das jetzt? Weil ich vor ein paar Tagen gelesen habe, dass Christine Nöstlinger gestorben ist. 1936 wurde sie geboren, ihr erstes Buch hat sie 1970 veröffentlicht, einundachtzig Jahre ist sie geworden. Ohne ihre Bücher würde was fehlen.