Morgennebel

Winteranfang war am Montag, jetzt werden die Tage also wieder länger.

Blick vom Galgenberg auf die Altstadt: Morgennebel steigt auf.

Pappelweg

Die Märchenäuser am Meißner Glockenspiel sind weg, so wie jedes Jahr um die Zeit, normalerweise werden sie abgebaut, wenn der Weihnachtsmarkt vorbei ist. Dieses Jahr standen sie unterm Strich länger als sonst, aber es wäre schon nett gewesesen, sie noch ein paar Tage, über Weihnachten, zu lassen.

Blick auf die Altstadt vom Hofgarten

Neue Lampen und Bäume auf dem Hammerparkplatz

Diese Woche wurden die sechs Lampen auf dem Hammerparkplatz durch neue Lichtstelen ersetzt. Drei weitere Stelen kamen bei der Lok und am Uferbereich hinzu, dort wurden außerdem zwei Bäume gepflanzt.

Die Tiefbauleistungen führt die Lorenz Bau GmbH aus, die EKS Elektroanlagenbau und Kfz-Service GmbH hat die Lampen aufgestellt und schließt sie an.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Nebel und Advent

Steinweg, Altstadt, Vorstadt – es war dunkel und neblig, aber durch all die Lichter von Kraußpyramide über Weihnachtsbaum bis zu den Weihnachtssternen im Schlosshof eine schöne Stimmung.

Dienstag

Heute mal Sonne: Altstadt, Vorstadt, Rockelmann, Heide.

Alte Schneeberger Straße

Weihnachtsbaum und Ratskeller Schwarzenberg

Obere Schloßstraße

Weihnachtslieder ohne Weihnachtsmarkt

Kirchsteig

Vorstadtbrücke mit Gold im Schwarzwasser

Am Herrenmühle-Gelände wird immer noch an der Ufermauer gebaut.

Eis auf dem Bräuerteich

Weihnachtsdeko an den Fenstern des Brecht-Gymnasiums Haus 2.

Ein besonderer Weihnachtskalender vom Schlossmuseum Perla Castrum

Das Schlossmuseum ist zwar geschlossen, aber das Museumsteam hat sich etwas für Kinder überlegt: Jeweils am Montag nach dem 1., 2., 3. und 4. Advent sowie nach dem 27. Dezember gibt es auf der Museums-Website neue Infos zur erzgebirgischen Weihnacht und Fragen dazu: www.schwarzenberg.de.

Die Antworten auf die Fragen der Woche kann man jeweils bis Sonntag ans Museum senden mit dem Betreff „Weihnachtskalender“. Anzugeben sind Name und Telefonnummer oder Mailadresse. Um mitzumachen, muss man zwischen 6 und 12 Jahre alt sein.

Unter allen richtig beantworteten Einsendungen verlost das Schlossmuseum wöchentlich drei Preise, unter anderem einen Kinderstadtführer durch Schwarzenberg, ein Malbuch, Märchenerzählungen, den Lindwurm sowie ein Kinderhörbuch.

Wer für alle fünf Wochen die richtigen Lösungen hat und bis zum 10. Januar 2020 ans Schlossmuseum sendet, kann an einer zusätzlichen Verlosung teilnehmen:

  • 1. Preis: kostenloser Eintritt ins Museum Perla Castrum sowie kostenlose Teilnahme an allen Ferienprogrammen für ein Jahr für dich und eine Begleitperson (gültig ab Einlösung)
  • 2. Preis: 1 x Zinngießen im Museum für dich und fünf weitere Personen (Dauer ca. 1h)
  • 3. Preis: 1 x Schatzsuche durch das Museum für dich und fünf weitere Personen (Dauer ca. 1h)

Bei Fragen steht das Museumsteam unter 03774 23389 gern zur Verfügung. Auch unter perla.castrum@schwarzenberg.de kann eine Nachricht hinterlassen werden.

  • Adresse: Museum PERLA CASTRUM – Ein Schloss voller Geschichte, Obere Schlossstraße 36, 08340 Schwarzenberg
  • E-Mail: perla.castrum@schwarzenberg.de

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de