Der Kirchsteig soll saniert werden

Der Kirchsteig soll saniert werden – genauer gesagt der Teil, der den Hammerparkplatz mit der Altstadt verbindet, stand neulich in der Freien Presse. Das hätten die Stadträte im Technischen Ausschuss beschlossen, und für die Sanierung der Stufen und Stützmauern am Weg werden rund 156.000 Euro veranschlagt.

-> Artikel in der Freien Presse vom 23.06.2018 „Sanieren des Kirchsteigs wird manueller Kraftakt“: www.freiepresse.de

Gastbeitrag: Das letzte Haus am Bärenackerweg

Fotos und Text von Marcus O.

Im Moment wird das letzte verbliebene alte Wohnhaus auf dem Bärenackerweg in Schwarzenberg/Erla abgerissen.

Die Häuser sind in den 50er Jahren gebaut worden und ich habe dort viele Wochenenden meiner Kindheit bei meinen Großeltern verbracht. Den Wald hinterm Haus erforscht, meinem Großvater beim Drechseln und Holzhacken geholfen und Makkaroni mit geschmolzener Butter und geriebenem Käse von der Oma zubereitet bekommen.

Mein Großvater hat nach seinen Möglichkeiten die Erdgeschosswohnung um eine Küche und einen Keller/Lagerraum erweitert und einen kleinen Garten hinter der Garage angelegt. Dort hatte er sogar 2 Schafe.

Ende der 90er zogen meine Großeltern nach ca. 35 Jahren dort aus. Nach und nach wurden die anderen Häuser auf dem Bärenackerweg abgerissen (so lang ich denken kann, sahen die Bauten alle etwas kränklich aus), nur in das Haus, in dem meine Großeltern wohnten, schickte die Wohnungsgesellschaft SZB noch die eine oder andere arme Seele, um dort günstig zu überwintern.

Alles hat ein Ende.

Buchsommer 2018 in der Stadtbibliothek Schwarzenberg

Am Montag, den 18. Juni 2018, beginnt der Buchsommer Sachsen, und die Stadtbibliothek Schwarzenberg ist wieder mit von der Partie.

Rund 130 topaktuelle Kinder- und Jugendbücher warten auf die Mädchen und Jungen, die sich für die Buchsommer-Aktion anmelden – von Comic über Krimi bis Fantasy. Mitmachen können alle zwischen 10 und 16 Jahren, sie bekommen in der Bibliothek eine Buchsommer-Clubkarte und ein Logbuch (ist nur ein Kärtchen, kein Buch).

Wer bis zum Ende der Sommerferien drei Bücher gelesen hat, erhält ein Zertifikat, außerdem findet als Abschluss am 22. August 2018 eine Party statt. Zu Gast ist Jugendbuchautor Björn Berenz, der sein Buch „Akte Ahhhh – Nachbarn des Grauens“ vorstellt und quasi nebenbei erklärt, wie so ein Buch mit allem Drum und Dran entsteht.

Das Buchsommer-Regal ist ein echter Hingucker, freigegeben wird es am Montag, den 18. Juni. Bis dahin kann man sich ja schon mal ins Zelt setzen und ein anderes Buch lesen …

Tag der offenen Baustelle im Herrenhof Erla: Bericht und Fotos

Heute war Tag der offenen Baustelle auf dem Herrenhof in Erla, und die Resonanz war riesig. 100 oder mehr Interessierte hatten sich auf dem Innenhof eingefunden, um an einer Führung teilzunehmen. Da immer nur jeweils um die 15 Leute an einer Führung teilnehmen konnten, mussten manche länger warten. Aber das hat sich gelohnt.

Denn im Herrenhof hat sich in den vergangenen Monaten der Bauzeit natürlich sehr viel getan. Es muss auch noch viel gemacht werden, aber man sieht schon erste Ergebnisse und dass das am Ende eine gute Sache sein wird.

In den zwei Geschossen gibt es mehrere kleinere Räume, für die alle möglichen Nutzungen möglich sind, ein Café ist unten erwünscht, das dann auch einen Freisitz hätte, Handwerker könnten eine Schauwerkstatt einrichten, Vereine ihren Versammlungsort und mehr. Die Räume haben alle ihren eigenen Verteilerkasten, sodass sie separat vermietet werden können.

Im Erdgeschoss ist ein größerer Raum für Ausstellungen gedacht, im Obergeschoss kann der historische Herrenhofsaal für Veranstaltungen bis zu 70 Personen genutzt werden. Ein Hingucker ist ein Raum im Obergeschoss mit barocken Verzierungen auf Holz an Decke und Wänden.

Zur Begrüßung hatte Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer ein paar Worte gesagt, sie erwähnte auch, dass um die 2 Millionen Euro für die Instandsetzung des Herrenhofs benötigt werden. Gut, dass das Projekt gefördert wird.

Angedacht ist, dass der Herrenhof als soziokulturelles Zentrum mit wirtschaftlicher Ausrichtung betrieben wird, ein Unternehmen, das die Betreibung ab Februar 2019 übernimmt, wird derzeit noch gesucht. Infos dazu auf der Website der Stadt, inklusive Exposé zum Herrenhof: www.schwarzenberg.de.

 

Betreiber für den Herrenhof gesucht

Die Stadt sucht ein Unternehmen als Betreiber für den historischen Herrenhof in Erla als soziokulturelles Zentrum mit wirtschaftlicher Ausrichtung.

In den zwei Geschossen sind laut Exposé unter andrem geplant: Café, Ausstellungsraum, Kreativwerkstätten, Projekträume, Veranstaltungsräume sowie ein Hof- und Souvenirladen.

Auf der Stadtwebsite kann man sich das Exposé runterladen: www.schwarzenberg.de

Begegnungszentrum „Heide trifft Förstel“ im Wohngebiet Heide

Seit Mitte April gibts im Wohngebiet Heide, in der Lindenstraße 1, das Begegnungszentrum „Heide trifft Förstel“, ein gemeinsames Projekt von AWO Erzgebirge und Gut Förstel.

Geöffnet ist Montag bis Mittwoch jeweils 13 bis 15 Uhr, dazu kommen noch ein paar spezielle Angebote wie „Pflege-Café“, Familiennachmittag, Skatrunde und Quizrunde.