200 Jahre Schwarzenberger Königseiche

Ein Baum, ein Bild: Am 16. September vor 200 Jahren wurde die Königseiche auf dem Unteren Markt gepflanzt, anlässlich des 50-jährigen „Regierungsjubiläums“ von König Friedrich August dem Gerechten – deswegen ist es die Königseiche. Sieht immer noch gut aus und hat hoffentlich viele weitere Jahre und Jahrzehnte vor sich.

Das Foto ist von Sonntag, dem 16. September 2018.

Kunst in Höfen und Stuben

Musik auf der Straße und in Innenhöfen, Kunst und Handwerk zum Angucken und Mitmachen, leckeres Essen und Trinken, Spiele für die Kinder – am Sonntag zwischen 11 und 17 Uhr war die Altstadt ein bisschen verzaubert.

Zur Kunstverein-Aktion „Kunst in Höfen und Stuben“ hatten Läden und Ateliers geöffnet, vor allem aber konnte man einen Blick in einige Innenhöfe werfen, die sonst nur den Bewohnern offen stehen. Erstaunlich und schön, was da so zu sehen war … Und das Wetter war perfekt, die Menschen entspannt, das Interesse groß. Danke an alle, die mitgemacht und Einblicke gewährt haben, es war einfach toll. Hoffentlich gibt es bald eine Neuauflage …

Expressbus Schwarzenberg – Chemnitz

War heute im Briefkasten: der Fahrplan für den Expressbus Schwarzenberg – Chemnitz, die Linie 383.

Seit 13. August 2018 fährt dieser Expressbus, in ca. einer Stunde ist man damit in Chemnitz. In den Bussen gibt es WLAN. Fahrräder können unentgeltlich mitgenommen werden, Kinderwagen und Rollstühle haben jedoch Vorrang. Gruppen ab 15 Personen müssen angemeldet werden.

Montag bis Freitag fährt der Bus alle zwei Stunden ab Schwarzenberg, der erste um 5.35 Uhr, der letzte 19.35 Uhr. Rückfahrt von Chemnitz nach Schwarzenberg Montag bis Freitag alle zwei Stunden von 7.10 bis 21.10 Uhr.

Samstag, Sonntag und Feiertag fährt der Bus ebenfalls, aber etwas seltener.

Für Erwachsene kostet eine Einzelfahrt 7 Euro, für Kinder 4,70 Euro.

-> www.rve.de/expressbus

825 Jahre Bermsgrün

825 Jahre Bermsgrün – das wurde von Freitag bis Sonntag gefeiert mit Musik, Tanz, einem Feuerwerk, der Ausstellung „Bermsgrün – Geschichte und Geschichten“ in der Turnhalle und vielem mehr. Es gab Hubschrauberrundflüge, Seifenkistenrennen, Vereine präsentierten sich … und das Wetter spielte mit. Ein paar Fotos von Sonntag.

Tag des offenen Denkmals 2018: Eisenbahngeschichte von Schwarzenberg

Gleich zwei Führungen gab es am Sonntag, den 9. September, zum Tag des offenen Denkmals zur Eisenbahngeschichte von Schwarzenberg. Jeweils 10 und 14 Uhr ging es los am Museumsdepot Bahnhof N° 4, den Eisenbahnlehrpfad entlang zum Eisenbahntunnel unterm Schloss. Eine spannende Sache, der alten Eisenbahnstrecke zu folgen und noch vorhandene Spuren zu entdecken …

Tag des offenen Denkmals 2018: Herrenhof Erla

Am Sonntag, den 9. September, war Tag des offenen Denkmals und ab 10 Uhr bot sich mal wieder die Gelegenheit, einen Blick in den Herrenhof Erla zu werfen. Es war wohl nur eine Führung geplant, aber dafür kamen einfach zu viele Leute, deutlich mehr als 100, die nicht alle auf einmal ins Gebäude durften, das nach wie vor eine Baustelle ist.

Bis Ende des Jahres könnten die Bauarbeiten beendet sein, spätestens im Frühjahr 2019, danach sind dann noch Innenhof und Außengelände dran. Es hat sich wieder viel getan in den vergangenen Wochen, man kann sich immer besser vorstellen, wie das alles einmal aussehen wird, wenn es fertig ist.