Wildes Schwarzenberg (und ein Handschuh)

In diesem Sommer führen die Flüsse und Bäche wenig Wasser, kein Wunder bei der anhaltenden Hitze und Trockenheit. Dafür explodiert das Grün an den Ufern regelrecht.

Schwarzwasser an der Brücke Erlaer Straße

Schwarzwasser an der Vorstadtbrücke

Schwarzwasser an der Karlsbader Straße, Egermannbrücke

Blick von der Vorstadt auf Schloss und Kirche

Hallo! Katze in der alten Schneeberger Straße

Ein Handschuh im August, in der alten Schneeberger Straße

Ein Platz am Wasser

Allzu viele Plätze, wo man sich ans Wasser setzen kann, gibts in Schwarzenberg nicht, obwohl das Schwarzwasser und die Mittweida das Stadtbild sehr prägen. Einer dieser Plätze ist im Bahnpark unter der alten Eisenbahnbrücke, beim Busbahnhof. Dort kann man auch Basketball und Tischtennis spielen. Also nichts wie hin in diesem Sommer!

Dass in der Stadt jede Menge Linden wachsen, riecht man derzeit: Die Linden stehen in voller Blüte und duften, was das Zeug hält.

Es wird grün

Überall Knospen, erste Blätter und Blüten, endlich … Und der Ratskellerturm sieht nicht mehr nach Baustelle aus, die Bretter sind weg und neue Schallläden dran.

 

Eis auf Flüssen und Bächen

Das war ja perfektes Sonntagswetter heute, und die Sonne fast frühlingshaft … Das Eis auf den Flüssen und Bächen hält sich allerdings noch, mal sehen, wie lang.

(Foto 1 und 2: Schwarzwasser, alte Eisenbahnbrücke; Foto 3: Große Mittweida, Wildenauer Weg; Foto 4 und 5: Oswaldbach, Am Schloßwald; Foto 6: Große Mittweida, Elterleiner Straße)

Winter ade? Nee!

Noch die ganzen Winterferien über waren die Kauen am Bahnhofsberg geöffnet und die großen Holzfiguren zu sehen. Jetzt sind die Türen geschlossen und die Figuren weg, Weihnachten ist wirklich vorbei. ;)

Am 1. März beginnt eigentlich der Frühling, aber auf den können wir mit Sicherheit noch etliche Wochen warten. Dafür ist das Schwarzwasser gegenüber gerade ein echter Blickfang mit all dem Eis …