Ralf Alex Fichtner ist gestorben

Die Freie Presse hats vor einer Stunde etwa geschrieben: Ralf Alex Fichtner ist gestorben. Das kommt über­ra­schend und macht traurig. Herzliches Beileid seiner Familie.

An so vielen Ecken in der Stadt finden sich Spuren seines Wirkens als Grafiker, Maler, Karikaturist. Er hat die Bilder von Ritter Georg und dem Drachen an den Kauen am Bahnhofsberg geschaffen, die Bilder am Bahnhof, in der Altstadt, an den Bushaltestellen in Neuwelt, die Tassen des Schwarzenberger Weihnachtsmarkts waren durch seine Zeichnungen einzig­artig und unver­wech­selbar, bei den Kriminächten im Schloss und diversen andren Feiern hat er seine schnellen Porträts gezeichnet. Seine Karikaturen erschienen bei Weitem nicht nur in der Regionalzeitung. Er war lange Jahre im Stadtrat von Schwarzenberg, war auch als Autor tätig, hat Zeichenkurse an der Volkshochschule gegeben, war Mitglied der Künstlergruppe Zone und hat das Kunstprojekt „Freie Republik Schwarzenberg“ mit geprägt. Und vieles mehr. Schwarzenberg kann froh sein über sein Wirken für die Stadt. Er wird fehlen.

Abendrot und Schwibbögen

Zur Abwechslung mal abends die Runde gelaufen, Galgenberg, Ölpfannerweg, Galgenberg. Erst mit Abendrot und dann mit Laternen- und Schwibbogenlicht.

Galgenberg

Blick Richtung Sachsenfeld und Sonnenleithe, ganz hinten ist der Spiegelwaldturm.

Hofgarten mit Beruflichem Schulzentrum

Neuwelt

Ölpfannerweg

Feuerwehr Heide im Bockauer Weg

Galgenberg

Schneeberger Straße mit Schwibbogen

Schöne Aussichten

Wochenende, perfekt, um mal eine andere und größere Runde zu laufen. Die Rapsfelder fangen schon an zu blühen. Und die Aussicht … so schön.

Am Schloßwald, Blick Richtung Hofgarten

Grünhainer Straße, Rittergut Schloss Sachsenfeld

Feuerwehr Sachsenfeld

Hammerstraße mit zuge­mau­ertem Stollen

Hammerbrücke Neuwelt,

An der Auer Straße werden Häuser mit Eigentumswohnungen gebaut, eine schöne Aussicht haben sie schon mal.

Vorderhenneberg mit Raps

So viele blühende Bäume …

Galgenberg, bemalter Stein

… und ein frisches Blatt

Kein Zitronenfalter

Eine Runde durch die Wälder in der Umgebung, Start am Galgenberg, Richtung Neuwelt. Einige Schmetterlinge am Wegrand gesehen, vor allem Zitronenfalter, aber die schwirren zu schnell weiter, einfa­cher zu knipsen sind Amseln. Die Kastanienblätter entfalten sich langsam, die Bäume werden grün.