Winterdienst und Schneeberäumung in Schwarzenberg

(Pressemitteilung Stadtverwaltung Schwarzenberg von heute Nachmittag:)

„Die Stadt Schwarzenberg reagiert natürlich auf die aktuelle Wettersituation entsprechend ihrer Kapazitäten und Möglichkeiten. In 2 Schichten sind die Mitarbeiter des Bauhofes in Schwarzenberg nahezu im Dauereinsatz gegen die Schneemassen. Regelmäßig erfolgen auch am Tisch der Oberbürgermeisterin Einsatzbesprechungen.

Die Straßen, Kreuzungen, Fuß- und Überwege werden nach Kategorie und sich daraus ergebender Priorität beräumt. Auch in den Nebenstraßen ist der Bauhof schon tätig, natürlich konnte aber noch nicht jeder Bereich ständig erreicht werden.

Zur Verstärkung kam heute auch noch eine „Handtruppe“, bestehend aus Verwaltungsmitarbeitern des Rathauses, an Fußwegen, Bushaltestellen und Überwegen zum Einsatz. Dies wird morgen wiederholt.

Aus der Schwarzenberger Altstadt wird seit heute Nachmittag durch eine von der Stadtverwaltung beauftragte Firma Schnee abgefahren. Auch im Stadtteil Hofgarten, in Pöhla und an weiteren kritischen Stellen im Stadtgebiet ist dies geplant.

Folgende Straßen wurden auf Grund der Schneemengen an Straße und Parkflächen nach Bürgerhinweisen und Besichtigungen des Ordnungsamtes vorübergehend als Einbahnstraße ausgewiesen:

– Am Fichtbusch (Nähe DRK)
– Schneeberger Straße / Bergstraße
– Erzstraße
– Am Silbergang
– Teilstück des Heidewegs

Die Paul-Schneider-Straße in Pöhla und die Fritz-Reuter-Straße (von Talstraße bis Lutherstraße) werden in Kürze noch als Einbahnstraße ausgewiesen.

In der Alten Annaberger Straße ist eine solche Regelung aus verkehrstechnischen Gründen, insbesondere auch wegen der Nebenstraßen, sehr schwierig. Deshalb wird in diesem Bereich morgen der Schnee abgefahren.“

Bahnhofstraße in Weiß: vom Weihnachtsberg zur Pyramide

Bahnhofstraße heute Mittag. Mit Totenstein, Schwarzwasser und der Pyramide des Schnitzvereins. Die dreht sich nach wie vor …

Bahnhofsberg aka Weihnachtsberg

Totenstein

Brücke überm Schwarzwasser beim Kaufland

Schwarzwasser bei der Egermannbrücke

Pyramide des Schnitzvereins Schwarzenberg

In der Altstadt türmt sich der Schnee

Heute Mittag türmte sich in der Altstadt der Schnee, vermutlich hat sich nicht nur mir der Gedanke, dass man da tollste Schneehöhlen bauen könnte, aufgedrängt. Spielende Kinder waren allerdings nicht zu sehen, vielleicht waren die alle gerade beim Mittagessen. Oder die Eltern fanden es zu gefährlich. Wäre plausibel, denn es waren doch einige Autos unterwegs, und auf den Dächern hatte sich auch jede Menge Schnee angestaut, Stichwort Dachlawinen. Wegen denen hab ich die sehr gut geräumten Fußwege lieber gemieden, soweit das ging. Einen Schneemann hab ich gefunden, im Marktgässchen beim Nieswurz. War aber vermutlich kein Kinderwerk …

Herrenhof Erla: „Baustelle im Kerzenschein“ fällt aus

Die Stadtverwaltung Schwarzenberg teilte heute mit, dass die Veranstaltung „Baustelle im Kerzenschein“ im Herrenhof Erla am Freitag, den 11. Januar, abgesagt wird, und zwar „auf Grund der extremen Witterungsbedingungen“. Die Veranstaltung werde dafür zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt.

(Foto: Juni 2018)

Schnee, Schnee, Schnee (und noch mehr Schnee)

So viel Schnee seit letzter Nacht, und es hört immer noch nicht auf zu schneien …

Alte Schneeberger Straße

Eibenstocker Straße

Am Oberen Tor

Marktplatz mit Ratskeller (und Weihnachtsbaum)

Obere Schloßstraße

Meißner Glockenspiel

Schloss Schwarzenberg

Untere Schloßstraße

Marktgässchen

Königseiche am Unteren Markt

Am Unteren Tor

Bahnhofsberg

Bahnhofstraße

Schneeberger Straße am Hofgarten

Winterlandschaft

Diesmal gibts richtig viele Fotos. Also wirklich viele. Geht nicht anders, sie sind zu schön. Es lag heute relativ viel Schnee, aber es schneite nicht mehr. Die Bäume waren immer noch weiß und dann Sonne und blauer Himmel gegen Mittag. Gut, wenn man die Pause nutzen kann, wie man will, zum Beispiel für einen Spaziergang rauf auf den Galgenberg und einmal rundum. Zum Ende hin war die Sonne schon langsam weg. Es war die ganze Zeit ziemlich kalt, vielleicht bleibt es ja doch noch eine Weile so, mitsamt Schnee. Schön wärs.

Schnee im Dezember

Ja, okay, so ungewöhnlich ist Schnee im Dezember eigentlich nicht, und wieder doch. Es gab ja die letzten Jahre genug Winter, in denen Schnee Mangelware war. Von weißen Weihnachten gar nicht erst zu sprechen … Wobei der Schnee, der aktuell liegt, ziemlich nass ist und auch schnell wieder weg sein kann. Mal sehen.

Die Fotos sind von heute Nachmittag, am Steinweg.