33. Europäisches Nachtwächter- und Türmerzunfttreffen in Schwarzenberg

Mit Fug und Recht kann man sagen, dass für das diesjährige Europäische Nachtwächter- und Türmerzunfttreffen ordentlich Werbung gemacht wurde: Unter anderem hatte die Schwarzenberger Weihnachtsmarkttasse 2017 ein entsprechendes Motiv, ebenso eine Stadtmarketing-Karte, die beim Ostermarkt vorgestellt wurde.

Und jetzt ist es also so weit: Diese Woche Donnerstag bis Sonntag, 10. bis 13. Mai 2018, treffen sich über 100 Türmer und Nachtwächter aus Dänemark, Frankreich, den Niederlanden, aus Österreich, Polen, aus der Schweiz, aus Tschechien und Deutschland in Schwarzenberg. Für die spannend kostümierten Gäste gibt es ein umfassendes Programm, bei dem sie Schwarzenberg ein wenig kennenlernen, das sie aber auch auf den Fichtelberg führt.

Bei einigen öffentlichen Terminen kann man die Türmer und Nachtwächter aus nächster Nähe erleben:

  • Freitag, 11. Mai, 17 Uhr: Türmer musizieren bei der Übergabe des neuen Glockenstuhls im Glockenturm des Ratskellers und zum Anläuten der Glocken
  • Samstag, 12. Mai, 10 Uhr: zu Gast im Eisenbahnmuseum Schwarzenberg bei den 26. Schwarzenberger Eisenbahntagen
  • Samstag, 12. Mai, 18 Uhr: Türmer und Nachtwächter in Aktion in den Gaststätten der Altstadt. Beim „Wirtschaften“ ziehen die Zunftbrüder von Gastwirtschaft zu Gastwirtschaft und bringen ihre Rufe und Lieder vor – Start ist 18 Uhr mit einem gemeinsamen Antreten aller Zunftbrüder auf dem Markt.

Rechtzeitig einen Tisch reservieren:

– Gasthaus zur Sonne, Tel. 03774 329689
– De gute Stub, Ratskeller, Tel. 03774 1762130
– Dionysos, Griechisches Restaurant, Tel. 03774 28120
– Kunst und Kneipe, 03774 178549
– Steigerstube, Schlossberg, 03774 762927
– Café & Restaurant Faber, Tel. 03774 22627
– Piccolo Restaurant & Eiscafe, Tel. 03774 178811

  • Sonntag, 13. Mai, 10 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst in der St. Georgenkirche, „Krönungsmesse“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Eintritt frei, Kollekte für die Musik an St. Georgen erbeten
  • Sonntag, 13. Mai, 11.30 Uhr: Abschiedszeremoniell auf dem Marktplatz

-> Infos u. a.: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

25. Schwarzenberger Eisenbahntage vom 25. bis 28. Mai 2017

Von Donnerstag, den 25., bis Sonntag, den 28. Mai 2017 finden die 25. Schwarzenberger Eisenbahntage statt, jeweils von 10 bis 17 Uhr wird einiges geboten. Der Eintritt kostet für Erwachsene 5 Euro, für Kinder 3 Euro und für Familien 15 Euro.

An allen Tagen:

  • Fahrzeugausstellung mit den vereinseigenen und Gastfahrzeugen
  • Besichtigung des Museumsstellwerks
  • Pendelfahrten Eisenbahnmuseum – Bahnhof Schwarzenberg
  • Führerstandsmitfahrten
  • Fotoausstellung

Außerdem am Samstag, 27. Mai:

  • Fotostunde (Reichsbahndiesel der 70er und 80er Jahre) von 9- bis 10 Uhr (normaler Eintritt zzgl. 7 Euro)
  • Fahrten mit dem Schienentrabi
  • Modellbahntauschmarkt
  • musikalische Unterhaltung mit der Gruppe A’flug
  • Lokparade 13 Uhr
  • Präsentation Verkehrsverbünde / Verkehrsbetriebe

Außerdem am Sonntag, 28. Mai:

  • Modenschau 11 Uhr (Präsentation von Eisenbahnuniformen)
  • Fahrten mit dem Schienentrabi
  • Lokparade 13 Uhr
  • musikalische Unterhaltung für die Kinder: Clown Sacco

Hinweis: Da am Museumsgelände kaum Parkplätze vorhanden sind, wird die Nutzung des Pendelzugs vom Bahnhof Schwarzenberg aus empfohlen.

Eisenbahnmuseum Schwarzenberg
Schneeberger Straße 60
08340 Schwarzenberg

-> Infos: www.vse-eisenbahnmuseum-schwarzenberg.de

Die Schwarzenberger Weihnachtsmarkttasse 2015

Jedes Jahr ein anderes Schwarzenberger Motiv, aber immer von Ralf Alex Fichtner gezeichnet: Das macht die Schwarzenberger Weihnachtsmarkttasse so besonders bzw. einzigartig.

Für 2 Euro kann man die Tasse mit nach Hause nehmen. Dieses Jahr steht das Eisenbahnmuseum im Mittelpunkt, im Hintergrund sind Schloss und Kirche zu sehen, und der kleine Weihnachtsmann in Begleitung von zwei Kindern darf natürlich nicht fehlen. Und alles – bis auf die zwei Loks – ist schneebedeckt.

Das Eisenbahnmuseum in der Schneeberger Straße 60 ist täglich von 10 bis 14 Uhr geöffnet, auch während des Weihnachtsmarkts.

www.vse-eisenbahnmuseum-schwarzenberg.de

P1000377

Schwarzenberger Weihnachtsmarkttasse 2015

P1000382

„Schwarzenberger Weihnachtsmarkt seit 1534“

Tag des offenen Denkmals: Was ist los in Schwarzenberg?

Am Sonntag, den 13. September 2015, ist Tag des offenen Denkmals, diesmal lautet das Thema „Handwerk, Technik, Industrie“. In Schwarzenberg werden an diesem Tag drei interessante Führungen angeboten:

  • 10 Uhr Sonderführung Eisenbahnmuseum mit Axel Schlenkrich, Treffpunkt Bahnhof; letzte Station der Führung ist das ehemalige Bahnhofsgebäude, das zum Museumsdepot umgebaut wird; der Teilnahmebetrag von 3 Euro kommt dem Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde zugute
  • 14 Uhr Stadtführung durch die Altstadt mit Schwerpunkt historisches Handwerk und Gewerbe, Treffpunkt Tourist-Information Oberes Tor 5
  • 16.30 Uhr Führung Hammerherrenhof Erla, Treffpunkt ebenda, Karlsbader Straße 85; Einblicke in die Geschichte des Herrenhofs und seine zukünftige Nutzung

www.tag-des-offenen-denkmals.de

DSC00099

23. Schwarzenberger Eisenbahntage vom 14. bis zum 17. Mai 2015

Von Donnerstag, den 14., bis Sonntag, den 17. Mai 2015, finden die 23. Schwarzenberger Eisenbahntage statt, jeweils von 10 bis 17 Uhr wird einiges geboten. Der Eintritt kostet für Erwachsene 5 Euro, für Kinder von 4 bis 14 Jahren 3 Euro und eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern bezahlt 13 Euro.

An allen Tagen:

  • Fahrzeugausstellung mit den vereinseigenen und Gastfahrzeugen: 107 018, T435.0553, 215 001 sowie eine Lok der Baureihe T458 von Railsystems RP aus Gotha (Do–So), Zweiwege-Traktor vom Typ ZT 300 (Do–So), Triebwagen der BR 650 oder Lok der Baureihe ER20 mit Doppelstockwagen der Vogtlandbahn (Sa), je eine Diesel- sowie Elektrolok (Baureihe nach Verfügbarkeit) von DB Schenker Zwickau (Sa–So)
  • Besichtigung und Führungen durch das Museumsstellwerk (Bauart Gaselan)
  • Pendelfahrten Eisenbahnmuseum–Bahnhof Schwarzenberg (Do, Sa, So)
  • gastronomische Versorgung

Donnerstag, 14. Mai 2015:

  • Himmelfahrt im Eisenbahnmuseum mit musikalischem Frühschoppen
  • Ausstellungsbetrieb

Freitag, 15. Mai 2015:

  • Anheizen der Dampflok 50 3616-5

Samstag, 16. Mai 2015: Tag des Modelleisenbahnfreundes und des Nahverkehrs

  • die Sächsische Dampfeisenbahn Gesellschaft, die Vogtlandbahn, der Verkehrsverbund Vogtland, der Egronet Verbund und die Erzgebirgsbahn sowie aus Franken das Deutsche Dampflokmuseum mit seiner Kohlenhofprinzessin informieren über Nahverkehrs- und touristische Angebote
  • Modellbahntauschmarkt und -ausstellung
  • Infomobil der Bundespolizei
  • Sonderpostamt mit Sonderstempel und Ersttagsbrief
  • Führerstandsmitfahrten auf der Dampflok 50 3616-5
  • Fahrten mit dem Gleiskraftrad GKR 1 „Schienentrabi“
  • gg. 13 Uhr Lokparade
  • Gaatzingers Geschichtenschnitzerei
  • Clown Sacco
  • Jubiläumsexpress Schwarzenberg–Walthersdorf (Infos dazu auf der Website des Eisenbahnmuseums)

Sonntag, 17. Mai 2015: Kindertag im Eisenbahnmuseum

  • Führerstandsmitfahrten auf der Dampflok 50 3616-5
  • Fahrten mit dem Gleiskraftrad GKR 1 „Schienentrabi“
  • gg. 13 Uhr Lokparade
  • Sonderpostamt mit Sonderstempel und Ersttagsbrief
  • Vorführungen der Feuerwehr Schwarzenberg
  • Modellbahnausstellung

Hinweis:

Da am Museumsgelände kaum Parkmöglichkeiten vorhanden sind, wird die Nutzung des Zubringerzuges vom Bahnhof Schwarzenberg aus empfohlen.

Eisenbahnmuseum Schwarzenberg
Schneeberger Str. 60
08340 Schwarzenberg

www.vse-eisenbahnmuseum-schwarzenberg.de

Eisenbahnmuseum Schwarzenberg // Schwarzenberg-Blog

Eisenbahnmuseum Schwarzenberg

Mit dem Eisenbahn-Shuttle zur Aufführung von „Schwarzenberg“ im Eisenbahnmuseum

So richtig viele Parkplätze gibt es beim Eisenbahnmuseum in der Schneeberger Straße 60 nicht. Deswegen kommt am Samstag, den 9. Mai 2015, zur Uraufführung des Schauspiels „Schwarzenberg“ im Lokschuppen des Eisenbahnmuseums ein Eisenbahn-Shuttle zum Einsatz.

Dieser fährt ab 18 Uhr vom Bahnhof Schwarzenberg zum Eisenbahnmuseum. Nach der Vorstellung bringt er die Besucherinnen und Besucher dann wieder zurück zum Bahnhof. Und in Bahnhofsnähe gibt es etliche Parkgelegenheiten.

Nachzulesen ist diese Information und mehr über das Stück auf der Website des Eduard-von-Winterstein-Theaters: klick

Eisenbahnmuseum Schwarzenberg // Schwarzenberg-Blog

Eisenbahnmuseum Schwarzenberg

Eisenbahnmuseum diese Woche geschlossen – wegen Theateraufführung am Samstag

Am Samstag, den 9. Mai 2015, kommt Stefan Heyms Roman „Schwarzenberg“ auf die  Bühne: in Schwarzenberg, genauer im Lokschuppen des Eisenbahnmuseums.

Heyms Roman spielt in Schwarzenberg, nach Kriegsende, als Schwarzenberg und umgebende Orte weder von sowjetischen noch von amerikanischen Truppen besetzt und circa sechs Wochen lang – von Mai bis Juni 1945 – “Niemandsland” waren.

Karten für das Theaterstück, inszeniert vom Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg und mit Statisten aus Schwarzenberg, gibt es in der Tourist-Information Schwarzenberg am Oberen Tor in der Altstadt. Eine kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

>> Wegen Proben und Umbauarbeiten für die Aufführung ist das Eisenbahnmuseum diese Woche – vom 4. bis zum 10. Mai – geschlossen. <<

  • Die Website des Eisenbahnmuseums: www.vse-eisenbahnmuseum-schwarzenberg.de
  • Öffnungszeiten Eisenbahnmuseum: Montag–Freitag 10–14 Uhr, Samstag und Sonntag 10–17 Uhr (April–Oktober) bzw. 10–14 Uhr (November–März)
  • 14. bis 17. Mai 2015: 23. Schwarzenberger Eisenbahntage

Lokschuppen, Photo by Andrea Groh, all rights reserved

Lokschuppen des Schwarzenberger Eisenbahnmuseums