Sommerferien im Schlossmuseum und Bahnhof N°4

Die Sommerferien stehen vor der Tür, und sowohl im Schlossmuseum als auch im Depot Bahnhof N°4 gibt es Ferienangebote für Kinder ab 5 Jahren. Um Anmeldung wird gebeten unter 03774 23389 oder perla.castrum@schwarzenberg.de.


Donnerstag, 21. Juli 2022, 10.00 Uhr
Wäschewaschen wie zu Uromas Zeiten

Wie wurde eigent­lich die Wäsche gewa­schen, als es noch keine Waschmaschinen gab? Ausgestattet mit Zuber, Waschbrett, Kernseife und Bürste probieren sich die Kinder im Schrubben, Spülen, Wringen und Bleichen aus – so wie es vor 100 Jahren war. Nach getaner Arbeit, wenn die Wäsche zur Bleiche auf der Wiese liegt, stärken sich die Kinder bei einer wohl­ver­dienten Brotzeit.

Kosten pro Person: 1,00 € bzw. 3,50 €
Ort: Depot Bahnhof N°4 – ehema­liges Bahnhofsgebäude in Schwarzenberg


Dienstag, 26. Juli 2022, 10.00 Uhr
Kleine Goldschmiede – Schmuck selbst kreiert

Siegfried Männle zählte zu den bedeu­tendsten Schwarzenberger Goldschmiedemeistern. Schmuckstücke vom Ring über Halsketten bis zu großen Wandgestaltungen zeigen seine Kunstfertigkeit und Experimentierfreude bis ins hohe Alter.
Viele verschie­dene Materialien, beson­ders Metall, eignen sich zur Schmuckherstellung. Nach einem gemein­samen Rundgang durch die Sonderausstellung von Siegfried Männle lädt die Goldschmiedemeisterin Christine Brodrück die Kinder herz­lich ein, mit ihr gemeinsam Schmuck wie Ohrringe oder Anhänger herzu­stellen. Ein phäno­me­nales glän­zendes und buntes Material stellen Getränkedosen dar. Lasst euch von den Schmuckstücken Siegfried Männles inspi­rieren und werdet selbst kreativ!

Dauer: ca. 1,5 h
Kosten pro Person: 4,00 €
Ort: Museum PERLA CASTRUM – Ein Schloss voller Geschichte


Donnerstag, 28. Juli 2022, 10.00 Uhr
Aufgepasst! Schule wie zu Kaisers Zeiten

Wenn das Klingeln im alten Klassenzimmer ertönt, wird zur histo­ri­schen Schulstunde wie zu Kaisers Zeiten gerufen. In einem Spiel über­nehmen die Kinder die Rolle der Schülerinnen und Schüler vergan­gener Tage und lernen alte Lehrmethoden, Unterrichtsinhalte und Verhaltensweisen kennen.

Kosten pro Person: 3,50 €
Ort: Depot Bahnhof N°4 – ehema­liges Bahnhofsgebäude in Schwarzenberg


Donnerstag, 11. August 2022, 10.00 Uhr
Rätselhafte Schloss- und Altstadtgeschichte

Während eines Rundgangs durch das altehr­wür­dige Schloss und die Altstadt lernen die Kinder durch das Lösen von Quizfragen kuriose Geschichten aus Schwarzenberg kennen und erfahren u. a., was es mit dem alten Badehaus oder dem kleinen Teufelchen am Ratskeller auf sich hat.
Sind die Fragen richtig beant­wortet, gibt es eine kleine Überraschung.

Kosten pro Person: 3,50 €
Ort: Museum PERLA CASTRUM – Ein Schloss voller Geschichte


Dienstag, 16. August 2022, 10.00 Uhr
Kleine Goldschmiede – Schmuck selbst kreiert

Siegfried Männle zählte zu den bedeu­tendsten Schwarzenberger Goldschmiedemeistern. Schmuckstücke vom Ring über Halsketten bis zu großen Wandgestaltungen zeigen seine Kunstfertigkeit und Experimentierfreude bis ins hohe Alter.
Viele verschie­dene Materialien, beson­ders Metall, eignen sich zur Schmuckherstellung. Nach einem gemein­samen Rundgang durch die Sonderausstellung von Siegfried Männle lädt die Goldschmiedemeisterin Christine Brodrück die Kinder herz­lich ein, mit ihr gemeinsam Schmuck wie Ohrringe oder Anhänger herzu­stellen. Ein phäno­me­nales glän­zendes und buntes Material stellen Getränkedosen dar. Lasst euch von den Schmuckstücken Siegfried Männles inspi­rieren und werdet selbst kreativ!

Dauer: ca. 1,5 h
Kosten pro Person: 4,00 €
Ort: Museum PERLA CASTRUM – Ein Schloss voller Geschichte


Donnerstag, 18. August 2022, 10.00 Uhr
Kleine Zinngießer ganz groß

Gemeinsam erkunden die Kinder die alte Zinngießerwerkstatt in der Dauerausstellung. Die Kinder sehen einen histo­ri­schen Film, anhand dessen sie den Weg vom Zinnerz zum fertigen Zinnprodukt kennen­lernen. Anschließend können sich die Kinder selbst im Zinngießen ausprobieren.

Kosten pro Person: 4,00 €
Ort: Depot Bahnhof N°4 – ehema­liges Bahnhofsgebäude in Schwarzenberg


Dienstag, 23. August 2022, 10.00 Uhr
Wäschewaschen wie zu Uromas Zeiten

Wie wurde eigent­lich die Wäsche gewa­schen, als es noch keine Waschmaschinen gab? Ausgestattet mit Zuber, Waschbrett, Kernseife und Bürste probieren sich die Kinder im Schrubben, Spülen, Wringen und Bleichen aus – so wie es vor 100 Jahren war. Nach getaner Arbeit, wenn die Wäsche zur Bleiche auf der Wiese liegt, stärken sich die Kinder bei einer wohl­ver­dienten Brotzeit.

Kosten pro Person: 1,00 € bzw. 3,50 €
Ort: Depot Bahnhof N°4 – ehema­liges Bahnhofsgebäude in Schwarzenberg

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

„Schmuckstücke“ – Sonderausstellung im Schloss Schwarzenberg zum 110. Geburtstag von Siegfried Männle

Bereits seit dem 19. Jahrhundert sind in Schwarzenberg Goldschmiede ansässig. Zu einer der bekann­testen Goldschmieden der Stadt gehörte die Werkstatt Männle. Der Familientradition folgend erlernte der 1912 in Schwarzenberg gebo­rene Siegfried Männle das Goldschmiedehandwerk in Hanau.

In der neuen Sonderausstellung im Schlossmuseum „Schmuckstücke – Sehen. Staunen. Siegfried Männle“ sind bis zum 21. August 2022 zahl­reiche Schmuckstücke Siegfried Männles zu sehen.

Geöffnet ist das Museum Dienstag bis Sonntag jeweils 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro für Vollzahler und 3 Euro ermäßigt.

Zeitlebens entwi­ckelte Männle Schmuckstücke mit einer ganz eigenen Farb- und Formsprache. Sein Interesse galt neben dem tradi­tio­nellen Schmuck auch dem Experiment mit unter­schied­li­chen Stoffen. In einem durch die Degussa zur Verfügung gestellten Industrielabor konnte er neue Metalle als Schmuckmaterial erproben und die Technik des Emaillierens weiterentwickeln.

Schon in jungen Jahren inter­es­sierte Männle sich für das Zeichnen und Malen. Während er sich beruf­lich mit Entwurfszeichnungen befasste, fertigte er in seiner Freizeit auf Reisen verschie­denste Landschaftsaufnahmen als Aquarelle an. Viele Bilder stellen Schwarzenberg und die umlie­genden Erzgebirgsorte dar.

Erstmals zeigt das Schlossmuseum Perla Castrum nun in der Sonderausstellung neben Goldschmiedearbeiten zahl­reiche Entwurfszeichnungen sowie Landschaftsmalereien Siegfried Männles – Bleistiftzeichnungen, Aquarelle, Ölgemälde, Emaille-Malerei.

Rahmenprogramm in den Sommerferien für Kinder

26. Juli und 16. August 2022, jeweils 10.00 Uhr
Kleine Goldschmiede – Schmuck selbst kreiert

Viele verschie­dene Materialien, beson­ders Metall, eignen sich zur Schmuckherstellung. Nach einem gemein­samen Rundgang durch die Sonderausstellung lädt die Goldschmiedemeisterin Christine Brodrück die Kinder herz­lich ein, mit ihr gemeinsam Schmuck wie Ohrringe oder Anhänger herzu­stellen. Ein phäno­me­nales glän­zendes und buntes Material stellen dabei Getränkedosen dar. Lasst euch von den Schmuckstücken Siegfried Männles inspi­rieren und werdet selbst kreativ! Ein ideales Geschenk auch für Mutti oder Oma!

Weitere Informationen und Voranmeldung zum Programm unter der Telefonnummer 03774 23389 oder perla.castrum@schwarzenberg.de

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Neue Sonderausstellung im Schlossmuseum: „Von Hexen, Kobolden und Waldgeistern – Geschichten aus dem Erzgebirge“

Vom 5. Februar bis 1. Mai 2022 ist im Schlossmuseum Perla Castrum eine neue Sonderausstellung zu sehen: „Von Hexen, Kobolden und Waldgeistern – Geschichten aus dem Erzgebirge“.

„Kennen Sie schon die kleine Hexe Lucie aus dem Erzgebirge oder die sagen­haften Geschichten aus dem Waldgebirge? In der Sonderausstellung werden die zwei Bücher von Roberto Matthes und Roberto Böhme mit ihren zahl­rei­chen Illustrationen vorgestellt.

Während in ‚Weihnachten vor Weihnachten‘ zwölf Märchen analog der Anzahl der Kalendermonate erzählt werden, lernt man in ‚Sagenhaftes aus dem Waldgebirge‘ alte Waldberufe kennen, wenn man den Jüngling Momai auf seiner Reise begleitet.“

Kleine und große Besucherinnen und Besucher können über die bunten, fanta­sie­vollen Zeichnungen staunen und in die Welt der Kobolde, Tautropfen und Moosästchen eintauchen.

Ab Samstag, dem 5. Februar 2022, hat das Schlossmuseum wieder wie gewohnt Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Zutritt ist mit 2G-Nachweis möglich.

Rahmenprogramm Sonderausstellung:

  • 15. Februar 2022, 10 Uhr
    „Sagenhaftes aus dem Waldgebirge“ mit Roberto Böhme
  • 20. Februar 2022, 14 Uhr
    Familiennachmittag
  • 22. Februar und 19. April 2022, 10 Uhr
    „Zauberhaft und drachen­stark – Sagenhaftes aus dem Erzgebirge“

-> Ob Hexe oder Fee – bunte Kostüme zu den Veranstaltungen sind ausdrück­lich erwünscht!

Auf die kleinen Besucherinnen und Besucher der Ausstellung wartet eine Pinnwand, die mit den Fantasiezeichnungen von Hexen, Kobolden oder Waldgeistern gefüllt werden will. Das Team des Schlossmuseums ist gespannt auf die Fantasiewesen aus den Wäldern des Erzgebirges. Für alle, die nach dem Rundgang eine Zeichnung an der Kasse abgeben, gibt es eine kleine Überraschung.

Ausblick auf die drei weiteren Sonderausstellungen im Jahr 2022:

Sonderausstellung 2/2022
Jubiläumsausstellung „Schmuckstücke – Sehen. Staunen. Siegfried Männle“
- vom 23. Mai bis 21. August 2022
- Anlass ist 110. Geburtstag von Goldschmied Siegfried Männle
- Handzeichnungen und Schmuckarbeiten von Emaillebildern und großen Wanddekorationen bis zu kost­baren Schmucksets

Sonderausstellung 3/2022
Musikausstellung „Klangvoll – Lieder, Instrumente und Musik aus Waschgeräten“
- vom 10. September bis 6. November 2022
- Anlass der Ausstellung ist 40. Jubiläum der Orgel in der Schlossstube
- Musikinstrumente und Liedpostkarten aus der Museumssammlung

Sonderausstellung 4/2022
Weihnachtsausstellung „Museum trifft Häuslemacher – Weihnachtliches anläss­lich 75 Jahre Museum“
- gemeinsam mit den Häuslemachern aus Rechenberg-Bienenmühle ein Blick auf die Ursprünge und 75-jährige Geschichte des Schlossmuseums

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Museen und Ausstellungen in Schwarzenberg wieder geöffnet

Seit dem 18. Januar 2022 ist das Schlossmuseum Perla Castrum wieder geöffnet, Dienstag bis Sonntag 10 bis 15 Uhr kann man sich die inter­es­sante, 2014 neu gestal­tete Ausstellung anschauen. Erforderlich ist ein 2G-Nachweis.

Die Ausstellung im Herrenhof Erlahammer „Vom ältesten Eisenhammer in die Moderne“ ist ab dem 26. Januar 2022 wieder regel­mäßig mitt­wochs von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Heimatstube „Leben und Wirken Manfred Blechschmidts“, betrieben vom Heimat- und Schulverein Erla-Crandorf e. V., kann immer zeit­gleich besucht werden. Für beide Ausstellungen gilt ebenso die 2G-Regellung.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Stadtbibliothek, Stadtinformation und Schlossmuseum Schwarzenberg öffnen wieder

Die Stadtverwaltung Schwarzenberg teilt mit, dass in den nächsten Tagen verschie­dene kultu­relle und touris­ti­sche Einrichtungen der Stadt wieder für den Kundenverkehr öffnen.

Die Stadtbibliothek Schwarzenberg hat ab dem heutigen Donnerstag, den 3. Juni 2021, wieder für die Medienausleihe geöffnet. Aufenthalts- und Arbeitsbereiche sowie der PC-Arbeitsplatz stehen noch nicht zur Verfügung.

Die Schwarzenberg-Information öffnet ab Montag, den 7. Juni 2021, zu folgenden Zeiten:
Montag/Dienstag/Mittwoch/Freitag: 10 bis 15 Uhr
Donnerstag: 10 bis 17 Uhr
Samstag: 10 bis 13 Uhr
-> Samstag, 12. Juni 2021 Sonderöffnung: 9 bis 18 Uhr

Das Schlossmuseum Perla Castrum öffnet ab Dienstag, 8. Juni 2021, zu folgenden Zeiten:
Dienstag/Samstag/Sonntag 10 bis 17 Uhr

Für alle Einrichtungen gelten die Regelungen der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 26. Mai 2021 sowie die Maßnahmen der einzelnen spezi­ellen Hygiene- und Einlasskonzepte.

Die ersten regu­lären Stadtführungen finden am Samstag, den 12. Juni 2021, um 10.30 und 15 Uhr statt.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de