Am Montag, 2. Oktober 2023: Museumsnacht in Schwarzenberg

Am Montag, den 2. Oktober 2023, findet die Museumsnacht des Städtebunds Silberberg statt. Von 18 bis 24 Uhr zeigen Museen, Galerien und andere Häuser in Aue-Bad Schlema, Lauter-Bernsbach, Lößnitz, Schneeberg und Schwarzenberg ihre Ausstellungen, außerdem gibt es Extra-Angebote wie Führungen, Vorführungen, Musik und Kinderprogramm. Der Eintritt ist frei.

Programm in Schwarzenberg

Schlossmuseum Perla Castrum
Obere Schloßstraße 36
18–24 Uhr ist das Museum geöffnet.

- 18–23 Uhr SCHWARZdruck – kreieren Sie ihr eigenes Kunstwerk! unter Leitung von Anatoli Budjko und Katharina Bloch
- 19 Uhr Der Kunst auf der Spur – Führung zum 10. Schwarzenberger Kunstpreis art-figura 2023
- 20 Uhr Musik in der Schlossstube
- 21 Uhr Der Kunst auf der Spur – Führung zum 10. Schwarzenberger Kunstpreis art-figura 2023
- 22 Uhr Musik in der Schlosstube
- 22.30 Uhr Überraschungsführung

Depot Bahnhof N°4
Bahnhof 4
18–22 Uhr geöffnet

- Modelleisenbahnanlagen in der Glasflasche – Staunen Sie über die einzig­ar­tigen Buddelbahnen von Torsten Gutsche aus Magdeburg!

Herrenhof Erlahammer
Karlsbader Straße 85
18–24 Uhr Ausstellung „Vom ältesten Eisenhammer in die Moderne“ geöffnet

St. Georgenkirche
Obere Schloßstraße 9
18–22 Uhr ist die Kirche geöffnet.

- 19.30 Uhr Kirchenführung

Galerie Rademann
Marktgässchen 3
18–22 Uhr geöffnet

Atelier Brockhage
Erlaer Straße 5
18–24 Uhr für Besichtigungen geöffnet

Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla
Luchsbachtal 19
„Faszination Bergwerk im Laserlicht“
Einfahrten: 18 und 21 Uhr
Achtung! Reservierungen sind zu empfehlen, Telefon 03774 81078
Bitte beachten Sie, dass Einfahrten mit Kindern aus Sicherheitsgründen erst ab 6 Jahren möglich sind.

-> Infos: www.museumsnacht-silberberg

Drei Veranstaltungstipps im Advent: Nikolaus im Bahnhof N°4 und zwei Weihnachtskonzerte

Im Dezember ist viel los in Schwarzenberg, man könnte ständig etwas unter­nehmen: Konzert, Hutznabend, Mettenschicht, Lesung und Weihnachtsmarkt natür­lich … Drei Veranstaltungen in Regie der Stadt sollen kurz vorge­stellt werden, eine davon ist kostenlos.

Nikolaus-Öffnungstag Depot Bahnhof N°4

Das letzte Mal in diesem Jahr öffnet am Dienstag, 6. Dezember 2022, von 11 bis 18 Uhr das Depot Bahnhof N° 4 die Türen.

Im Erdgeschoss gehts um die Schwarzenberger Bahnhofsgeschichte, zudem sind zahl­reiche histo­ri­sche Waschautomaten und guss­ei­serne Öfen aus der Region zu sehen. Im kleinen Bahnhofskino kann man Stationen der Stadtgeschichte und Museumsarbeit quasi hautnah erleben.

Pünktlich um 15 Uhr läutet das Fräulein Lehrerin zum histo­ri­schen Schulunterricht wie zu Kaisers Zeiten. Hier hatten Fleiß, Ordnung, Sauberkeit und Gehorsam oberste Priorität. Gemeinsam wird sich in der Kurrentschrift und beim Rechnen mit dem Abakus geübt. Im Anschluss kann noch ein kleiner Weihnachtsstern gebas­telt werden.

Für die kleinen Gäste hat der Nikolaus viel­leicht etwas Süßes vorbeigebracht.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 4 Euro und für Ermäßigte 2,50 Euro. Um Voranmeldung zum histo­ri­schen Unterricht wird gebeten. Weitere Informationen auf www.schwarzenberg.de oder unter Telefon 03774 23389

Weihnachtskonzert mit dem Pinguini-Chor aus Volterra

Am Freitag, den 9. Dezember 2022, findet 19.30 Uhr in der St. Georgenkirche ein beson­deres Weihnachtskonzert im Rahmen der Städtepartnerschaft mit Wunsiedel statt. Der Chor Pinguini aus Volterra in Italien gastiert erst­mals in Schwarzenberg. Volterra ist die Partnerstadt von Wunsiedel und seit vielen Jahren bestehen auch zwischen Schwarzenberg und Volterra freund­schaft­liche Kontakte.

Der Eintritt ist frei.

Zum Chor: „Il Coretto dei Pinguini“ wurde gegründet im Januar 1996 unter der Leitung von Prof. Michele Bracciali von der Accademia aus Volterra. Es handelt sich dabei um einen gemischten Chor der Klassischen Polyphonie (Bass, Tenor, Alt und Sopran), gesungen wird in vier, sechs oder acht Stimmen und oft mit dem Focus auf A-capella-Gesang.

„Il Coretto dei Pinguini“ war schon zu inter­na­tio­nalen Chorfestivals in Frankreich, Deutschland, der Slowakei, Österreich Tschechien und Spanien und wurde viel­fach prämiert. Sein Repertoire besteht aus Gospels und Spirituals, Popmusik-Adaptationen sowie auch klas­si­schen tradi­tio­nellen Stücken.

Weihnachtskonzert im Schlossmuseum Perla Castrum

Das Schlossmuseum lädt am Mittwoch, den 14. Dezember 2022, um 19 Uhr zum Weihnachtskonzert ein.

Organist Dr. Felix Friedrich und Harfenspielerin Magdalena Schmutzler stimmen mit ihrem einstün­digen Konzert in der weih­nacht­lich geschmückten Schlossstube auf die bevor­ste­henden Festtage ein.

Der Eintritt zum Konzert kostet 12 Euro. Bereits ab 18.30 Uhr können die Konzertbesucher die aktu­elle Weihnachtsausstellung „Museum trifft Häuslemacher – Weihnachtliches anläß­lich 75 Jahre Museum“ anschauen.

Um Voranmeldung für das Weihnachtskonzert wird gebeten unter 03774 23389 oder perla.castrum@schwarzenberg.de

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Am Sonntag: Museumsnacht in Schwarzenberg

Am Sonntag, den 2. Oktober 2022, findet die Museumsnacht des Städtebunds Silberberg statt. Von 18 bis 24 Uhr zeigen Museen, Galerien und andere Häuser in Aue-Bad Schlema, Lauter-Bernsbach, Lößnitz, Schneeberg und Schwarzenberg ihre Ausstellungen, außerdem gibt es Extra-Angebote wie Führungen, Vorführungen, Musik und Kinderprogramm. Der Eintritt ist frei.

Angebote in Schwarzenberg

Schlossmuseum Perla Castrum
Obere Schloßstraße 36
18–24 Uhr ist das Museum geöffnet.
- 18–21 Uhr Lebendiges Schwarzenberg
Gemeinsam mit den Schwarzenberger Stadtführern erwacht die Altstadt zum Leben. Lernen Sie die Bürger des histo­ri­schen Schwarzenbergs kennen und erfahren mehr zu ihren Aufgaben in der Stadt.
- 18 Uhr Lebendiges Schwarzenberg – kostü­mierte Führung durch Schloss und Altstadt
Begleiten Sie Eufemia von Tettau durch das Schloss und erfahren von den Bürgern der histo­ri­schen Altstadt mehr aus ihrem Alltag als Bäcker, Pfarrer oder Torwächter.
Um Voranmeldung zur Führung wird gebeten unter 03774 23389 oder perla.castrum@schwarzenberg.de
- 18–23 Uhr Schauvorführung der Instrumentenmacher Fa. Kroning
- 20 Uhr Auslobung des 10. Schwarzenberger Kunstpreises art-figura
- 21 Uhr Kling, Klang – musi­ka­li­sche Führung durch die Sonderausstellung
- 22.30 Uhr Musik in der Schlossstube
- 23 Uhr Überraschungsführung

Depot Bahnhof N°4
Bahnhof 4
18–22 Uhr geöffnet
- Stündliche Führungen (nach Bedarf) durch das Depot „Von Eisenbahn und Waschmaschine“
- Alle kleinen Gäste können sich zudem im Inventarisieren oder der Kurrentschrift probieren.

St. Georgenkirche
Obere Schloßstraße 9
18–23 Uhr ist die Kirche zur Besichtigung geöffnet.
- 21.30 Uhr Musikinstrumente der Kirche

Galerie- und Kulturladen Rademann
Marktgässchen 3
- 18–23 Uhr Ausstellung Gerhard Riebel: Miniaturfiguren und Charlotte Riebel: Textile Bilder

Herrenhof Erlahammer
Karlsbader Straße 85
18–24 Uhr geöffnet
- 18.30 und 21.30 Uhr Führung durch die Ausstellung „Vom ältesten Eisenhammer in die Moderne“

Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla
Luchsbachtal 19
„Faszination Bergwerk im Laserlicht“
Einfahrten: 18 und 21 Uhr
Achtung! Vorreservierungen sind zu empfehlen.
Bitte beachten Sie, dass Einfahrten mit Kindern aus Sicherheitsgründen erst ab 6 Jahren möglich sind!

-> Infos: www.museumsnacht-silberberg

Sommerferien im Schlossmuseum und Bahnhof N°4

Die Sommerferien stehen vor der Tür, und sowohl im Schlossmuseum als auch im Depot Bahnhof N°4 gibt es Ferienangebote für Kinder ab 5 Jahren. Um Anmeldung wird gebeten unter 03774 23389 oder perla.castrum@schwarzenberg.de.


Donnerstag, 21. Juli 2022, 10.00 Uhr
Wäschewaschen wie zu Uromas Zeiten

Wie wurde eigent­lich die Wäsche gewa­schen, als es noch keine Waschmaschinen gab? Ausgestattet mit Zuber, Waschbrett, Kernseife und Bürste probieren sich die Kinder im Schrubben, Spülen, Wringen und Bleichen aus – so wie es vor 100 Jahren war. Nach getaner Arbeit, wenn die Wäsche zur Bleiche auf der Wiese liegt, stärken sich die Kinder bei einer wohl­ver­dienten Brotzeit.

Kosten pro Person: 1,00 € bzw. 3,50 €
Ort: Depot Bahnhof N°4 – ehema­liges Bahnhofsgebäude in Schwarzenberg


Dienstag, 26. Juli 2022, 10.00 Uhr
Kleine Goldschmiede – Schmuck selbst kreiert

Siegfried Männle zählte zu den bedeu­tendsten Schwarzenberger Goldschmiedemeistern. Schmuckstücke vom Ring über Halsketten bis zu großen Wandgestaltungen zeigen seine Kunstfertigkeit und Experimentierfreude bis ins hohe Alter.
Viele verschie­dene Materialien, beson­ders Metall, eignen sich zur Schmuckherstellung. Nach einem gemein­samen Rundgang durch die Sonderausstellung von Siegfried Männle lädt die Goldschmiedemeisterin Christine Brodrück die Kinder herz­lich ein, mit ihr gemeinsam Schmuck wie Ohrringe oder Anhänger herzu­stellen. Ein phäno­me­nales glän­zendes und buntes Material stellen Getränkedosen dar. Lasst euch von den Schmuckstücken Siegfried Männles inspi­rieren und werdet selbst kreativ!

Dauer: ca. 1,5 h
Kosten pro Person: 4,00 €
Ort: Museum PERLA CASTRUM – Ein Schloss voller Geschichte


Donnerstag, 28. Juli 2022, 10.00 Uhr
Aufgepasst! Schule wie zu Kaisers Zeiten

Wenn das Klingeln im alten Klassenzimmer ertönt, wird zur histo­ri­schen Schulstunde wie zu Kaisers Zeiten gerufen. In einem Spiel über­nehmen die Kinder die Rolle der Schülerinnen und Schüler vergan­gener Tage und lernen alte Lehrmethoden, Unterrichtsinhalte und Verhaltensweisen kennen.

Kosten pro Person: 3,50 €
Ort: Depot Bahnhof N°4 – ehema­liges Bahnhofsgebäude in Schwarzenberg


Donnerstag, 11. August 2022, 10.00 Uhr
Rätselhafte Schloss- und Altstadtgeschichte

Während eines Rundgangs durch das altehr­wür­dige Schloss und die Altstadt lernen die Kinder durch das Lösen von Quizfragen kuriose Geschichten aus Schwarzenberg kennen und erfahren u. a., was es mit dem alten Badehaus oder dem kleinen Teufelchen am Ratskeller auf sich hat.
Sind die Fragen richtig beant­wortet, gibt es eine kleine Überraschung.

Kosten pro Person: 3,50 €
Ort: Museum PERLA CASTRUM – Ein Schloss voller Geschichte


Dienstag, 16. August 2022, 10.00 Uhr
Kleine Goldschmiede – Schmuck selbst kreiert

Siegfried Männle zählte zu den bedeu­tendsten Schwarzenberger Goldschmiedemeistern. Schmuckstücke vom Ring über Halsketten bis zu großen Wandgestaltungen zeigen seine Kunstfertigkeit und Experimentierfreude bis ins hohe Alter.
Viele verschie­dene Materialien, beson­ders Metall, eignen sich zur Schmuckherstellung. Nach einem gemein­samen Rundgang durch die Sonderausstellung von Siegfried Männle lädt die Goldschmiedemeisterin Christine Brodrück die Kinder herz­lich ein, mit ihr gemeinsam Schmuck wie Ohrringe oder Anhänger herzu­stellen. Ein phäno­me­nales glän­zendes und buntes Material stellen Getränkedosen dar. Lasst euch von den Schmuckstücken Siegfried Männles inspi­rieren und werdet selbst kreativ!

Dauer: ca. 1,5 h
Kosten pro Person: 4,00 €
Ort: Museum PERLA CASTRUM – Ein Schloss voller Geschichte


Donnerstag, 18. August 2022, 10.00 Uhr
Kleine Zinngießer ganz groß

Gemeinsam erkunden die Kinder die alte Zinngießerwerkstatt in der Dauerausstellung. Die Kinder sehen einen histo­ri­schen Film, anhand dessen sie den Weg vom Zinnerz zum fertigen Zinnprodukt kennen­lernen. Anschließend können sich die Kinder selbst im Zinngießen ausprobieren.

Kosten pro Person: 4,00 €
Ort: Depot Bahnhof N°4 – ehema­liges Bahnhofsgebäude in Schwarzenberg


Dienstag, 23. August 2022, 10.00 Uhr
Wäschewaschen wie zu Uromas Zeiten

Wie wurde eigent­lich die Wäsche gewa­schen, als es noch keine Waschmaschinen gab? Ausgestattet mit Zuber, Waschbrett, Kernseife und Bürste probieren sich die Kinder im Schrubben, Spülen, Wringen und Bleichen aus – so wie es vor 100 Jahren war. Nach getaner Arbeit, wenn die Wäsche zur Bleiche auf der Wiese liegt, stärken sich die Kinder bei einer wohl­ver­dienten Brotzeit.

Kosten pro Person: 1,00 € bzw. 3,50 €
Ort: Depot Bahnhof N°4 – ehema­liges Bahnhofsgebäude in Schwarzenberg

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

2. Oktober 2020: Museumsnacht in Schwarzenberg

Am Freitag, den 2. Oktober 2020, findet wieder die Museumsnacht des Städtebunds Silberberg statt. Von 18 bis 24 Uhr zeigen Museen, Galerien und andere Häuser in Aue-Bad Schlema, Lauter-Bernsbach, Lößnitz, Schneeberg und Schwarzenberg ihre Ausstellungen, außerdem gibt es Extra-Angebote wie Führungen, Vorführungen, Musik und Kinderprogramm. Der Eintritt ist frei.

Angebote in Schwarzenberg

Schlossmuseum Perla Castrum
Obere Schloßstraße 36
18 – 24 Uhr geöffnet

19 Uhr „Hans Brockhage – auf den Spuren seiner Ideen“: Führung durch die neue Sonderausstellung
20 Uhr Echtzeitlicht von Claudia Reh, Lichtershow im Schlosshof
21 Uhr „Hans Brockhage – auf den Spuren seiner Ideen“: Führung durch die neue Sonderausstellung
22 Uhr Echtzeitlicht von Claudia Reh, Lichtershow im Schlosshof
22.30 Uhr Taschenlampenführung durch die versteckten Räume des Schlosses

Depot Bahnhof N°4
Bahnhof 4
18 – 20 Uhr geöffnet

*Wassersparen mit dem Vitatop aus Schwarzenberg! Filmvorführung aus dem Jahr 1996 – Wäschewaschen wie zu Uromas Zeiten
Bei Bedarf stünd­lich Führungen durch das Depot „Von Eisenbahn und Waschmaschine“

St. Georgenkirche
Obere Schloßstraße 9
18 – 23 Uhr Kirche geöffnet

21.30 Uhr *Führung durch die Kirche

Galerie- und Kulturladen Rademann
Marktgässchen 3
18 – 24 Uhr geöffnet

Ausstellung „Konvolut“ – Fotografie von Klemens Körner, 20 Uhr Finissage

Herrenhof Erlahammer
Karlsbader Straße 85

18 Uhr Führung durch die Ausstellung „Vom ältesten Eisenhammer in die Moderne“
20.30 Uhr Führung durch die Ausstellung „Vom ältesten Eisenhammer in die Moderne“

Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla
Luchsbachtal 19

„Laserlicht und Dunkelheit – Berggeister in Aktion“
Einfahrten: 18 und 21 Uhr – mit Bergbrot und Imbiss im Verkauf!
Achtung!!! Vorreservierungen sind notwendig – da coro­nabe­grenzte Kapazität von 80 Gästen!
Telefon: 03774 81078
Bitte beachten Sie, dass Einfahrten mit Kindern aus Sicherheitsgründen erst ab 6 Jahren möglich sind!

-> Infos: www.museumsnacht-silberberg