Am Sonntag: Museumsnacht in Schwarzenberg

Am Sonntag, den 2. Oktober 2022, findet die Museumsnacht des Städtebunds Silberberg statt. Von 18 bis 24 Uhr zeigen Museen, Galerien und andere Häuser in Aue-Bad Schlema, Lauter-Bernsbach, Lößnitz, Schneeberg und Schwarzenberg ihre Ausstellungen, außerdem gibt es Extra-Angebote wie Führungen, Vorführungen, Musik und Kinderprogramm. Der Eintritt ist frei.

Angebote in Schwarzenberg

Schlossmuseum Perla Castrum
Obere Schloßstraße 36
18–24 Uhr ist das Museum geöffnet.
- 18–21 Uhr Lebendiges Schwarzenberg
Gemeinsam mit den Schwarzenberger Stadtführern erwacht die Altstadt zum Leben. Lernen Sie die Bürger des histo­ri­schen Schwarzenbergs kennen und erfahren mehr zu ihren Aufgaben in der Stadt.
- 18 Uhr Lebendiges Schwarzenberg – kostü­mierte Führung durch Schloss und Altstadt
Begleiten Sie Eufemia von Tettau durch das Schloss und erfahren von den Bürgern der histo­ri­schen Altstadt mehr aus ihrem Alltag als Bäcker, Pfarrer oder Torwächter.
Um Voranmeldung zur Führung wird gebeten unter 03774 23389 oder perla.castrum@schwarzenberg.de
- 18–23 Uhr Schauvorführung der Instrumentenmacher Fa. Kroning
- 20 Uhr Auslobung des 10. Schwarzenberger Kunstpreises art-figura
- 21 Uhr Kling, Klang – musi­ka­li­sche Führung durch die Sonderausstellung
- 22.30 Uhr Musik in der Schlossstube
- 23 Uhr Überraschungsführung

Depot Bahnhof N°4
Bahnhof 4
18–22 Uhr geöffnet
- Stündliche Führungen (nach Bedarf) durch das Depot „Von Eisenbahn und Waschmaschine“
- Alle kleinen Gäste können sich zudem im Inventarisieren oder der Kurrentschrift probieren.

St. Georgenkirche
Obere Schloßstraße 9
18–23 Uhr ist die Kirche zur Besichtigung geöffnet.
- 21.30 Uhr Musikinstrumente der Kirche

Galerie- und Kulturladen Rademann
Marktgässchen 3
- 18–23 Uhr Ausstellung Gerhard Riebel: Miniaturfiguren und Charlotte Riebel: Textile Bilder

Herrenhof Erlahammer
Karlsbader Straße 85
18–24 Uhr geöffnet
- 18.30 und 21.30 Uhr Führung durch die Ausstellung „Vom ältesten Eisenhammer in die Moderne“

Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla
Luchsbachtal 19
„Faszination Bergwerk im Laserlicht“
Einfahrten: 18 und 21 Uhr
Achtung! Vorreservierungen sind zu empfehlen.
Bitte beachten Sie, dass Einfahrten mit Kindern aus Sicherheitsgründen erst ab 6 Jahren möglich sind!

-> Infos: www.museumsnacht-silberberg

Am Samstag: Museumsnacht in Schwarzenberg

Am Samstag, den 2. Oktober 2021, findet wieder die Museumsnacht des Städtebunds Silberberg statt. Von 18 bis 24 Uhr zeigen Museen, Galerien und andere Häuser in Aue-Bad Schlema, Lauter-Bernsbach, Lößnitz, Schneeberg und Schwarzenberg ihre Ausstellungen, außerdem gibt es Extra-Angebote wie Führungen, Vorführungen, Musik und Kinderprogramm. Der Eintritt ist frei.

Angebote in Schwarzenberg:

Schlossmuseum Perla Castrum
Obere Schloßstraße 36
- 18 bis 24 Uhr: Programm im Schlosshof
- 18 Uhr „art-figura 2021 – Distanz“ Führung durch die Sonderausstellung
- 20 Uhr Taschenlampenführung durch die versteckten Räume des Schlosses
- 21.30 Uhr „art-figura 2021 – Distanz“ Führung durch die Sonderausstellung
- 22.30 Uhr Taschenlampenführung durch die versteckten Räume des Schlosses
Info: Kulinarische Angebote finden Sie bis 22 Uhr auf dem Hammerparkplatz unter­halb des Schlosses.

Depot Bahnhof N°4
Bahnhof 4
- 18–21 Uhr geöffnet
- Stündliche Führungen (nach Bedarf) durch das Depot „Von Eisenbahn und Waschmaschine“.

St. Georgenkirche
Obere Schloßstraße 9
- 18–23 Uhr Kirche zur Besichtigung geöffnet
- 21 Uhr Führung durch die Kirche

Galerie- und Kulturladen Rademann
Marktgässchen 3
18–24 Uhr geöffnet
Ausstellung mit Arbeiten von Hartmut Rademann aus der „Kulturresidenz in Philadelphia 2019“

Herrenhof Erlahammer
Karlsbader Straße 85
- Ganztägig: Öffnung der Geschäfte im Herrenhof und Musik
- 18.30 Uhr Führung durch die Ausstellung „Vom ältesten Eisenhammer in die Moderne“
- 19 Uhr Vorstellung Projekt
- 20.30 Uhr Führung durch die Ausstellung „Vom ältesten Eisenhammer in die Moderne“

Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla
Luchsbachtal 19
„Laserlicht und Dunkelheit – Berggeister in Aktion“
Einfahrten: 18 und 21 Uhr – mit Bergbrot und Imbiss im Verkauf!
Achtung! Vorreservierungen sind zu empfehlen, Telefon: 03774 81078, www.zinnkammern.de
Bitte beachten Sie, dass Einfahrten mit Kindern aus Sicherheitsgründen erst ab 6 Jahren möglich sind!

-> Infos: www.museumsnacht-silberberg

Lichtkunst am Schloss zur Museumsnacht

Zur Museumsnacht gabs heute auch wieder Lichtkunst im Schlossinnenhof, bereits wenn man den Schlossberg hoch­lief, empfing einen das Schloss mit unge­wohnten Farben und Mustern. Die Lichtinstallation stammt von Claudia Reh aus Dresden, die schon öfter bei Museumsnächten in Schwarzenberg das Schloss regel­recht verzau­bert hat, und das ledig­lich mithilfe einiger Overheadprojektoren. Absolut faszinierend!

Warten auf die Gäste …

Im Ratskeller gibts heute ab 18 Uhr ein mode­riertes Zeitzeugengespräch mit Jörg Beier und Heinz Rall, sie erzählen über ihre Zeit als poli­ti­sche Häftlinge in der DDR und wie sie die Friedliche Revolution und die deut­sche Wiedervereinigung erlebt haben. Veranstalter ist der Lern- und Gedenkort Kaßberg-Gefängnis e. V. aus Chemnitz.

19 Uhr beginnt die Lauschnacht auf dem Marktplatz und im Marktgässchen mit Musik von Krähe sowie Sterni und Freunde, orga­ni­siert vom Ratskeller Schwarzenberg und Kunst und Kneipe.

Museumsnacht ist auch: von 18 bis 24 Uhr, mit dabei sind unter anderem das Schlossmuseum Perla Castrum, die St. Georgenkirche Schwarzenberg, einige Galerien und der Herrenhof Erla, es lohnt sich also, vorbeizuschauen.

Ratskeller Schwarzenberg, bereit für die Lauschnacht

Im Marktgässchen sind später Sterni und Freunde zu hören.

Sieht man auch nicht so oft in Schwarzenberg, ein paar Stellplätze auf dem Hammerparkplatz sind für „VIPs“ abge­sperrt. Sicher für Samstag, ab 10 Uhr findet in der St. Georgenkirche eine Feierstunde „30 Jahre Deutsche Einheit“ statt und 14 Uhr wird der Schlosspark eröffnet.

Die Hecke am Hammerparkplatz mit frischen Lückenfüllern (siehe hier: „Fragen & Antworten zur Neugestaltung des Hammerparkplatzes“)

2. Oktober 2020: Museumsnacht in Schwarzenberg

Am Freitag, den 2. Oktober 2020, findet wieder die Museumsnacht des Städtebunds Silberberg statt. Von 18 bis 24 Uhr zeigen Museen, Galerien und andere Häuser in Aue-Bad Schlema, Lauter-Bernsbach, Lößnitz, Schneeberg und Schwarzenberg ihre Ausstellungen, außerdem gibt es Extra-Angebote wie Führungen, Vorführungen, Musik und Kinderprogramm. Der Eintritt ist frei.

Angebote in Schwarzenberg

Schlossmuseum Perla Castrum
Obere Schloßstraße 36
18 – 24 Uhr geöffnet

19 Uhr „Hans Brockhage – auf den Spuren seiner Ideen“: Führung durch die neue Sonderausstellung
20 Uhr Echtzeitlicht von Claudia Reh, Lichtershow im Schlosshof
21 Uhr „Hans Brockhage – auf den Spuren seiner Ideen“: Führung durch die neue Sonderausstellung
22 Uhr Echtzeitlicht von Claudia Reh, Lichtershow im Schlosshof
22.30 Uhr Taschenlampenführung durch die versteckten Räume des Schlosses

Depot Bahnhof N°4
Bahnhof 4
18 – 20 Uhr geöffnet

*Wassersparen mit dem Vitatop aus Schwarzenberg! Filmvorführung aus dem Jahr 1996 – Wäschewaschen wie zu Uromas Zeiten
Bei Bedarf stünd­lich Führungen durch das Depot „Von Eisenbahn und Waschmaschine“

St. Georgenkirche
Obere Schloßstraße 9
18 – 23 Uhr Kirche geöffnet

21.30 Uhr *Führung durch die Kirche

Galerie- und Kulturladen Rademann
Marktgässchen 3
18 – 24 Uhr geöffnet

Ausstellung „Konvolut“ – Fotografie von Klemens Körner, 20 Uhr Finissage

Herrenhof Erlahammer
Karlsbader Straße 85

18 Uhr Führung durch die Ausstellung „Vom ältesten Eisenhammer in die Moderne“
20.30 Uhr Führung durch die Ausstellung „Vom ältesten Eisenhammer in die Moderne“

Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla
Luchsbachtal 19

„Laserlicht und Dunkelheit – Berggeister in Aktion“
Einfahrten: 18 und 21 Uhr – mit Bergbrot und Imbiss im Verkauf!
Achtung!!! Vorreservierungen sind notwendig – da coro­nabe­grenzte Kapazität von 80 Gästen!
Telefon: 03774 81078
Bitte beachten Sie, dass Einfahrten mit Kindern aus Sicherheitsgründen erst ab 6 Jahren möglich sind!

-> Infos: www.museumsnacht-silberberg