Oktober 2018 im Schlossmuseum: Veranstaltungen für Kinder und die ganze Familie

Aufgepasst! Schule wie vor 100 Jahren
Dienstag, 9. Oktober, 10 Uhr
Kosten pro Teilnehmer: 3,50 €
Ort: Depot Bahnhof N°4 – ehemaliges Bahnhofsgebäude in Schwarzenberg
Wenn das Klingeln im alten Klassenzimmer ertönt, wird zur historischen Schulstunde wie vor 100 Jahren gerufen. In einem Spiel übernehmen die Kinder die Rolle der Schüler vergangener Tage und lernen alte Lehrmethoden, Unterrichtsinhalte und Verhaltensweisen kennen.

Sagenspektakel im Schlossmuseum
Samstag, 13. Oktober, 14 bis 18 Uhr
Eintritt für Erwachsene: 6 €, für Ermäßigte 3 €
Erstmals lädt das Schlossmuseum zu einem Sagenspektakel ein. Gemeinsam mit den Schwarzenberger Stadtführern kann man in die verschiedenen Sagen Schwarzenbergs und des Erzgebirges eintauchen, unter anderem kämpft Ritter Georg mit dem Lindwurm und Eufemia und die Weiße Frau von Bermsgrün streifen durch die Gänge.
Kinder und Erwachsene, die verkleidet zum Sagenspektakel erscheinen, erhalten an der Museumskasse eine kleine Überraschung.

Kleine Zinngießer ganz groß
Dienstag, 16. Oktober, 14 Uhr
Kosten pro Teilnehmer: 4 €
Ort: Schlossmuseum
Ganz in Familie oder in der Kindergruppe erkunden die Kinder die alte Zinngießerwerkstatt in der Dauerausstellung. Anhand einzelner Werkzeuge lernen sie den Weg vom Zinnerz zum fertigen Zinnprodukt kennen. Anschließend können sie sich selbst im Zinngießen ausprobieren.

Sagenhaftes Schwarzenberg
Donnerstag, 18. Oktober, 10 Uhr
Kosten pro Teilnehmer: 3 €
Treff: an der Museumskasse im Schloss Schwarzenberg
Während eines Rundgangs durch das Schloss und die Altstadt lernen die Kinder kuriose Sagen aus Schwarzenberg kennen und erfahren unter anderem, was es mit dem Schlossgespenst Eufemia oder dem kleinen Teufelchen am Ratskeller auf sich hat.

Tag des traditionellen Handwerks
Sonntag, 21. Oktober, 10 bis 17 Uhr
Am Tag des traditionellen Handwerks kann man beim Rundgang durch die Dauerausstellung des Schlossmuseums Handwerkern über die Schulter schauen.

Europäischer Justiztag
Donnerstag, 25. Oktober: 17 Uhr Führung, 18 Uhr Vortrag
Zum Europäischen Justiztag begeben sich die Besucherinnen und Besucher auf eine Zeitreise in das mittelalterliche Schwarzenberg, und in einem Vortrag von Amnesty International geht es um Folter und Hinrichtung.

-> Weitere Informationen zu den Veranstaltungen: Telefon 03774 23389 oder perla.castrum@schwarzenberg.de

-> Info: www.schwarzenberg.de

Albert Major: Sonderausstellung im Schlossmuseum Perla Castrum

Die Museumsnacht am gestrigen Dienstag war eine gute Gelegenheit, sich die aktuelle Sonderausstellung im Schlossmuseum Perla Castrum anzuschauen, in der sich alles um den Lehrer und Maler Albert Major und sein Werk dreht.

Major wurde in Schönfeld bei Annaberg geboren und besuchte die Königlich Sächsische Kunstgewerbeschule in Dresden. Über 30 Jahre lebte und arbeitete er in Schwarzenberg, wo die meisten seiner Werke entstanden. Eine Auswahl ist in der Ausstellung zu sehen, interessant fand ich vor allem die Bilder zu Schwarzenberg: Schloss und Kirche natürlich, aber auch Schneeberger Straße, Engel-Apotheke usw.

Die Sonderausstellung geht bis zum 28. Oktober 2018, sie ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

2. Oktober 2018: Museumsnacht in Schwarzenberg

Am Dienstag, den 2. Oktober 2018, findet wieder die Museumsnacht des Städtebunds Silberberg statt. Von 18 bis 24 Uhr zeigen Museen, Galerien und andere Häuser in Aue, Bad Schlema, Lauter-Bernsbach, Lößnitz, Schneeberg und Schwarzenberg ihre Ausstellungen, außerdem gibt es Extra-Angebote wie Führungen, Vorführungen, Musik und Kinderprogramm. Der Eintritt ist frei.

Angebote in Schwarzenberg:

Schlossmuseum Perla Castrum
Obere Schloßstraße 36
18 Uhr Schatzsuche im Schloss
19–22 Uhr Pflanzstudien mit Kindern á la Albert Major
19.30 und 21.30 Uhr Musik aus Ostrov
20.30 Uhr Führung durch die Sonderausstellung „MAJOR – Lehrer. Maler. Reisender“
22.30 Uhr Überraschungsführung durch die Dauerausstellung

St. Georgenkirche
18–23 Uhr Kirche geöffnet
21 Uhr Kirchenführung

Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla
Einfahrten 18 und 21 Uhr: „Laserlicht und Dunkelheit – Berggeister in Aktion“ (Vorreservierungen telefonisch möglich: 03774 81078)

Sparkassenhistorische Ausstellung
Grünhainer Straße 10
18–24 Uhr geöffnet
Sparkassenhistorische Ausstellung der Erzgebirgssparkasse und eine kleine Sonderschau mit Originaldokumenten der Stadtsparkasse aus dem 19. Jahrhundert
18.30, 19.30, 20.30, 21.30, 22.30 und 23.30 Uhr Kurzvortrag zur Geschichte der Stadtsparkasse Schwarzenberg

Galerie- und Kulturladen Rademann
Marktgässchen 3
18–24 Uhr geöffnet
Werkschau von Hartmut Rademann

Galerie Flur R-K-G-2
Ratskellergässchen 2
18–24 Uhr geöffnet
Kellerführung mit Präsentation Ausgrabungen
Prägen der „Schwarzenberger Altstadtthaler“ auf der Handspindelpresse
Besichtigung Büro im Stil der Gründerzeit mit Nachlass des Gesellenvereins Schwarzenberg und Präsentation der Entwürfe des Posamenten-Fabrikanten Emil Gustav Hermann Schererz um 1920

-> Infos: www.museumsnacht-silberberg.de

Neue Sonderausstellung im Schlossmuseum: Erzgebirge en miniature

Seit heute und bis zum 26. August 2018 ist im Schlossmuseum Perla Castrum eine neue Sonderausstellung zu sehen: „Erzgebirge en miniature“ mit Miniaturhäusern von den Häuselmachern aus Rechenberg-Bienenmühle sowie aus dem Museumsbestand. Das sind zum einen Spielzeug-Klötzerhäuser und zum andern räuchernde, beleuchtete Brettchenhäuser der erzgebirgischen Volkskunst.

Seit über 200 Jahren werden die Spielzeughäuser hergestellt, von einfachen Bergmannshäusern über Bauernhöfen bis Kirchen, ganze kleine erzgebirgische Dörfer. Die Ausstellung informiert auch über Herstellung und Vertrieb der Miniaturhäuser.

Geöffnet ist das Schlossmuseum Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Schon mal vormerken: Am Sonntag, den 15. Juli 2018, findet um 14.30 Uhr die nächste öffentliche Führung durch die Sonderausstellung statt. Hier können alle Teilnehmer ihr eigenes kleines Fachwerkhaus gestalten.

Weitere Informationen unter Telefon 03774 23389, perla.castrum@schwarzenberg.de oder www.schwarzenberg.de.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM)

Am Sonntag: Überraschungsführung im Schlossmuseum

Einmal im Monat wird im Schlossmuseum Perla Castrum eine Sonntagsführung angeboten, so auch diese Woche, am 17. Juni 2018, um 14.30 Uhr.

Bei der Überraschungsführung werden Türen geöffnet und kleine Geheimnisse gelüftet, die man sonst beim Museumsbesuch nicht zu sehen und zu hören bekommt.

Außerdem können die kleinen (und großen) Besucher den Schlüssel zur Schatztruhe suchen, den das Schlossgespenst Eufemia wieder einmal geklaut hat.

Der Eintritt für Erwachsene beträgt 6 Euro, für Ermäßigte 3 Euro. Weitere Informationen unter Telefon 03774 23389.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Am Sonntag: Internationaler Museumstag im Schlossmuseum

Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung zu den Schwarzenberger Ansichtskartenverlagen bietet das Schlossmuseum Perla Castrum am Sonntag, den 13. Mai 2018, anlässlich des Museumstags ein kleines Programm:

– 13.30 Uhr stellt Herr Macke aus Ostrov seine private Postkartensammlung aus der tschechischen Region und besondere Gebäude der Stadt und deren Historie vor.

– ab 14.30 Uhr: Rundgang mit Foto-Weigel durch die Sonderausstellung, im Anschluss können die Besucher gemeinsam mit Ralf Alex Fichtner zeichnen.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Neue Sonderausstellung im Schlossmuseum: Schwarzenberger Ansichtskartenverlage

In der neuen Sonderausstellung im Schlossmuseum Perla Castrum stehen Ansichtskarten aus Schwarzenberg im Mittelpunkt, und zwar aus den Verlagen Wilhelm Vogel und Foto-Weigel.

Über 100 Jahre kann man anhand der Karten in die Vergangenheit schauen, sie zeigen idyllische Dörfer in der Erzgebirgslandschaft, wachsende Städte, neu angelegte Parks und längst abgerissene Gebäude, historische Verkehrsmittel sowie Gepflogenheiten und Lebensumstände der Menschen jener Zeit.

Bis zum 3. Juni 2018 ist die Sonderausstellung „Von der Perle des Erzgebirges in die Welt – die Schwarzenberger Ansichtskartenverlage“ zu sehen, dienstags bis sonntags jeweils 10 bis 17 Uhr.

Im Rahmen der Sonderausstellung wird die Liedpostkarte aus dem Erzgebirge zum Leben erweckt: Am Mittwoch, den 9. Mai 2018 um 19 Uhr und am Donnerstag, den 17. Mai 2018 um 15 Uhr lädt die Gruppe ’s Barggeschrei zum erzgebirgischen Liederabend ein. Karten gibt es an der Museumskasse für 10 Euro.

-> Informationen zur Ausstellung und zu den Liederabenden: Telefon 03774 23389, perla.castrum@schwarzenberg.de

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de