Neue Sonderausstellung im Schlossmuseum: Goldschmiedekunst aus Schwarzenberg

In der neuen Sonderausstellung im Schlossmuseum sind zahlreiche Schmuckstücke zu sehen, das Thema der Ausstellung lautet: „Siegfried Männle – Ein Leben zwischen Goldschmiedekunst und Experiment“.

Bereits seit dem 19. Jahrhundert sind in Schwarzenberg Goldschmiede ansässig. Eine der bekanntesten Goldschmieden der Stadt war die Werkstatt Männle. Der in Schwarzenberg geborene Siegfried Männle folgte der Familientradition und lernte das Goldschmiedehandwerk in Hanau.

Männle schuf nicht nur traditionellen Schmuck, sondern experimentierte auch mit neuen Metallen und entwickelte die Technik des Emaillierens weiter.

Die Ausstellung ist bis zum 6. April 2018 zu sehen. Das Schlossmuseum ist Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg, www.schwarzenberg.de

Weihnachtsausstellung zu Harry Schmidt im Schlossmuseum

Seit dem 2. Dezember 2017 ist im Schlossmuseum Perla Castrum eine neue Sonderausstellung zu sehen: „Harry Schmidt – Schnitzkunst mit Weltklasse“.

Alles dreht sich um Leben und Werk des Bermsgrüner Schnitzers, der in diesem Jahr 90 geworden wäre. Seine Astmännel, Holzreliefs, Miniaturschnitzereien und mehr sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

Am Sonntag, den 17. Dezember 2017, bietet das Schlossmuseum ab 14.30 Uhr eine Sonderführung zur Weihnachtsausstellung an. Die Teilnahme kostet nicht extra, nur den normalen Eintritt fürs Museum.

Das Schlossmuseum ist Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Während des Weihnachtsmarkts vom 8. bis 17. Dezember 2017 ist es täglich 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Die Weihnachtsausstellung läuft bis zum 28. Januar 2018. Nicht verpassen!

Perla Castrum: Nachts ins Museum am 25. November

Im Schlossmuseum Perla Castrum wird die Weihnachtsausstellung vorbereitet, deswegen ist es am 21., 23. und 24. November 2017 geschlossen.

Am Mittwoch, den 22. November, dem Buß- und Bettag, ist das Museum jedoch geöffnet und regulär geht es ab 25. November weiter – dann steht gleich etwas Besonderes an: Das Museum erwacht zum Leben!

Von 18 bis 21 Uhr tummeln sich am Samstag in verschiedenen Schlossräumen Bürger und bekannte Persönlichkeiten früherer Jahrhunderte – so der Reichsbahn-Hauptsekretär, eine Tanzgesellschaft, Klöpplerinnen, die Bäckersfrau …

Eintritt: Erwachsene 6 Euro, Ermäßigte 3 Euro, Kinder unter 7 Jahren kostenfrei

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Am Sonntag: Öffentliche Führung im Schlossmuseum

Diesen Sonntag, den 15. Oktober 2017, findet um 14.30 Uhr wieder eine öffentliche Führung im Schlossmuseum Perla Castrum statt.

Diesmal geht es um die Ursprünge der Waschmaschinenproduktion in Schwarzenberg, die Unternehmesgeschichte der Kraußwerke wird von den Anfängen bis zum 50. Betriebsjubiläum 1937 dargestellt.

Über 500 Patente und Gebrauchsmuster konnte das Unternehmen vorweisen. Krauß wird aber nicht nur als Erfinder und Unternehmer, sondern auch als Kulturförderer gezeigt – mit dem u. a. der Trompeterautomat, die Schwarzenberger Ortspyramide und der Schwibbogen in Zusammenhang stehen.

Die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei, es ist bloß der Museumseintritt zu entrichten. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Eine vorherige Anmeldung ist unter 03774 23389 oder perla.castrum@schwarzenberg.de möglich.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Museumstag am Sonntag

Diesen Sonntag, den 21. Mai 2017, ist Internationaler Museumstag. Das Schlossmuseum Perla Castrum ist wieder mit von der Partie, und alles dreht sich um die aktuelle Sonderausstellung „Spitzenmäßig – die Firma Hartmann“.

Von 10 bis 17 Uhr führt eine ehemalige Mitarbeiterin der Firma Hartmann das Klöppelhandwerk vor, ebenso Klöpplerinnen aus der tschechischen Projektpartnerstadt Ostrov.

Um 14.30 Uhr findet eine öffentliche Führung durch die Sonderausstellung statt.

Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM)

www.museumstag.de

Neue Sonderausstellung im Schlossmuseum: „Spitzenmäßig“

Ab Samstag, dem 13. Mai 2017, ist im Schlossmuseum Perla Castrum eine neue Sonderausstellung zu sehen: „Spitzenmäßig – Die Firma Hartmann“.

Die Ausstellung gibt Einblicke in die fast 100-jährige Firmengeschichte und in die Arbeitsweise eines Spitzenverlegerbetriebs.

Ende des 19. Jahrhunderts gründete Paul Hartmann den Spitzen- und Stickerei-Handel Hartmann, die Spitzenerzeugnisse stellten Heimarbeiterinnen her, unter anderem Nadelspitzen, Filetspitzen, Bändchenspitzen, Flitterspitzen und Stickereien. Paul Hartmanns Sohn Erich übernahm 1920 die Geschäfte und verlegte den Sitz der Firma nach Neuwelt. 1946 war die Firma regionaler Marktführer für handgeklöppelte Spitzen. 1962 übernahm Erich Hartmanns Sohn Joachim das Unternehmen. Nun war auch der Staat am Betrieb beteiligt, er vergrößerte seinen Einfluss 1972 durch die Neugründung als Volkseigener Betrieb (VEB) Handklöppelspitze. Ab diesem Zeitpunkt war der Betrieb der einzige in Deutschland, in dem gewerblich geklöppelt wurde.

Die Sonderausstellung ist bis zum 3. Juli 2017 zu sehen. Geöffnet ist das Schlossmuseum von Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr.

Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM)

Osterferienprogramm 2017 im Schlossmuseum Perla Castrum

Die Osterferien sind kurz und die Wetteraussichten nicht die besten, gut also, dass das Schlossmuseum Perla Castrum diese Woche einige Veranstaltungen anbietet, nicht nur für Ferienkinder.

  • Dienstag, 18. April und Donnerstag, 20. April 2017:
    ab 10 Uhr Besichtigung der Zinngießerwerkstatt und anschließend Osteranhänger aus Zinn selber gießen
  • Samstag, 22. April 2017: Abschluss der Sonderausstellung „Zeit zum Spielen“
    – ab 14 Uhr unter Anleitung Basteln kleiner Spiele
    – 15 und 16 Uhr 30-minütige Führungen durch die Ausstellung
  • Sonntag, 23. April 2017: 14.30 Uhr öffentliche Führung durch die Dauerausstellung

-> Informationen: Perla Castrum Telefon 03774 23389, E-Mail perla.castrum@schwarzenberg.de, www.schwarzenberg.de