Ostern

Am Ostersonntag war schönes Wetter, es war nicht direkt warm, aber sonnig. Am Ostermontag wars zunächst eher grau, aber solange man im Wald quasi den Osterhasen sieht bzw. seine Ohren und Buschwindröschen auch, gehts ja. Am Nachmittag begann es zu schneien. Und zwar richtig.

Osterbasteleien für die Innenstadt: Abgabe vom 22. bis 26. März

Die Stadt hat die Schwarzenberger Kinder gebeten, Osterschmuck zu basteln, um damit die Alt- und Vorstadt österlich zu schmücken.

Die Bastelarbeiten können in der Woche vom 22. bis 26. März 2021 im Vorraum der Stadtbibliothek abgegeben werden, zu den regulären Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag 10 bis 18 Uhr, Freitag 10 bis 14 Uhr und Samstag 10 bis 13 Uhr.

Die Basteleien einfach im Vorraum der Stadtbibliothek abstellen, die Mitarbeiterinnen holen sie dann rein und bewahren sie auf, bis die dreißig bis vierzig Birken, die der Bauhof in der Woche vor Ostern aufstellt, damit geschmückt werden.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

(Foto: Ostern 2020)

Kröte mit Sternchen

Es ist ja Krötenzeit, auch im Wald sind welche unterwegs. Stellenweise muss man aufpassen, dass man nicht auf eine drauftritt. Wenn man Fahrrad fährt, nun ja. Schade um die schöne Kröte. Ich bin gelaufen, hab Erdkröten gesehen und nicht wenige Menschen. Bei der einen Kröte auf dem Foto unten ist ein Lichtsternchen.

Im Wald merkt man auch, dass es schon wieder ziemlich trocken ist, aktuell haben wir Waldbrandgefahrstufe 3 (von 5). Es soll etwas kühler werden und am Ostermontag regnen, danach jedoch nicht. Bin mal gespannt, ob Frühling und Sommer aufs Neue viel zu trocken werden … aber ich will ja nicht unken. (Genau, „unken“ wie Kröte, damit schließt sich der Kreis.)