Sachsenfeld und Neustadt: Baustellen (und Schilder) am Weg

… und manche Baustellen sind noch gar keine. :)

Die ehemalige Oberschule Sachsenfeld in der Robert-Koch-Straße wird umgebaut und saniert, auf das Ergebnis bin ich gespannt.

Hingucker frische Farbe am Lorenz-Baumarkt-Gebäude in der Grünhainer Straße über dem Seiteneingang zum Reef Paloo und Ingenieurbüros. Ob’s für den „Rest“ auch noch einen Anstrich gibt?

Die Sparkasse spart: Die Filiale in der Grünhainer Straße wird perspektivisch modernisiert, bis Mitte 2022, danach wird die Filiale in der Altstadt am Markt aufgegeben.

Museumsdepot Bahnhof N°4 mit Bauzaun.

Kaloyan-Velkov-Straße, am Busbahnhof.

Ab 1. Juli: Deckensanierung Grünhainer Straße

Ab Montag, den 1. Juli 2019, ist die Grünhainer Straße in der Neustadt voll gesperrt, da die Straßendecke und teilweise auch der Gehweg saniert wird.

Gebaut wird in drei Abschnitten:

1. von der Einmündung Neustädter Ring bis zum Abzweig Robert-Koch-Straße, Bauzeit ca. sechs Wochen

2. Abzweig Robert-Koch-Straße bis zur Weidauer Straße

3. Weidauer Straße bis zur Zufahrt Busbahnhof

Die Geschäfte bleiben für den Fahrzeugverkehr von beiden Seiten aus erreichbar. Die fußläufige Erreichbarkeit ist während der gesamten Baumaßnahme gewährleistet.

Zeitweise kommt es zu Einschränkungen bei der Erreichbarkeit des Ring-Center-Parkhauses sowie der Parkplätze am Lorenz-Baumarkt und am Edeka.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Tag der Nachbarn: Feste und Aktionen in Schwarzenberg

Am heutigen Freitag, den 24. Mai 2019, ist Tag der Nachbarn, aus dem Anlass gibt es in vielen Städten kleine Feste und Aktionen, so auch in Schwarzenberg.

– sportlicher Fußballnachmittag mit Musik und Torwand in Heide auf dem „Roten Sportplatz“, Heideweg 10, von 15 bis 19 Uhr, mit der Mobilen Jugendarbeit Schwarzenberg, KJR ERZ e. V.

– Bienen retten und Kaffee trinken in der Heide und in der Sonnenleithe, Erzstraße 2 und Sachsenfelder Straße 91, von 13 bis 15 Uhr, mit der Schwarzenberger Wohnungsgesellschaft

– gemeinsam feiern in der Begegnungsstätte „Heide trifft Förstel“, Lindenstraße 1, von 10 bis 12 Uhr, mit AWO Erzgebirge und Gut Förstel

– Quatschen und Spielen in Heide, Haus der Vereine,
Eibenstocker Straße 31 b, von 14 bis 18 Uhr, mit dem Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Aue-Schwarzenberg e. V.

– Kaffeeklatsch mit anschließendem Gottesdienst im Hofgarten, Tagespflege im Albert-Schweitzer-Haus, Schneeberger Straße 21, von 14 bis 16 Uhr, mit der Diakonie Erzgebirge

– geselliges Beisammensein in der Neustadt, Begegnungsstätte Schwarzenberger Brücke, Weidauerstraße 9, von 11 bis 17 Uhr, mit der Diakonie Aue-Schwarzenberg

– Kuchen und Klatsch in Sachsenfeld unter dem Motto „Gestern – Heute – Morgen“ auf dem Spielplatz Roter Mühlenweg 24, mit Spiel- und Bastelangeboten sowie Bildern von früher, von 15 bis 18 Uhr, mit der Volkssolidarität Westerzgebirge e. V.

– Tag der offenen Tür im Marienstift in Sachsenfeld, Clara-Zetkin-Straße 72, von 10 bis 16 Uhr

– bunter Vormittag im Bürgerbüro Sonnenleithe, Sachsenfelder Straße 85, mit Programm, netten Leuten und vielen Überraschungen, von 9.30 bis 13 Uhr, mit der AWO Erzgebirge

-> Infos: www.tagdernachbarn.de

Stadtratswahl in Schwarzenberg am 26. Mai: Briefwahl und Wahlberechtigte

Die ersten Wahlplakate hängen in der Stadt, und die Wahlbenachrichtigungen treffen nach und nach ein. In einem Monat, am 26. Mai 2019, ist Wahl: zum Stadtrat, Kreistag und Europäischen Parlament, zum Teil auch zum Ortschaftsrat.

Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ist der Wahlscheinantrag für alle, die Briefwahl machen wollen. Wer also an dem Tag nicht in der Stadt ist, schlecht zu Fuß ist usw., kann jetzt schon abstimmen. Aber nicht vergessen, den Brief rechtzeitig abzugeben bzw. abzuschicken.

Wie viele Schwarzenbergerinnen und Schwarzenberger dürfen eigentlich wählen? Der Stadtwebsite zufolge hatte Schwarzenberg am 30. Juni 2018 16.837 Einwohnerinnen und Einwohner, die in den zehn Stadtteilen Altstadt, Heide, Hofgarten, Neustadt, Neuwelt, Rockelmann, Sachsenfeld, Sonnenleithe, Vorstadt/Bärenackerweg, Wildenau/Brückenberg sowie in den vier Ortschaften Bermsgrün, Erla-Crandorf, Grünstädtel und Pöhla leben. Wie viele von ihnen zur Stadtratswahl wahlberechtigt sind, habe ich bei der Stadtverwaltung nachgefragt: Es sind 14.256 Personen (Stand 18. April 2019).

Zur Stadtratswahl vor fünf Jahren, am 25. Mai 2014, waren es 15.109 Wahlberechtigte. 6.861 davon hatten gewählt, 8.248 nicht. Wie das wohl dieses Jahr wird?

Infos: www.schwarzenberg-blog.de, www.schwarzenberg.de