Ab 20. Juli Kreisverkehr Viadukt in Schwarzenberg teilweise gesperrt

Die Stadtverwaltung Schwarzenberg teilt mit:

„Die Deutsche Bahn plant den Neubau der Brückenpfeiler am Kreisverkehr Viadukt in Schwarzenberg. Dazu müssen im Vorfeld Telekommunikationsleitungen umverlegt werden. Ein erster Bauabschnitt wurde durch die Firma Morfeld Tiefbau GmbH im Auftrag der Deutschen Bahn bereits in den letzten Wochen mit einer teilweisen Sperrung des Kreisverkehrs Viadukt bewältigt.

Am Montag, dem 20. Juli 2020, beginnt der zweite Bauabschnitt, der eine Vollsperrung der Straße des 18. März (B 101) für den Fahrzeugverkehr zwischen dem Kreisverkehr Viadukt und der Einmündung Wildenauer Weg nach sich zieht.

Die Umleitung erfolgt wie schon im ersten Bauabschnitt aus Richtung Aue kommend ab der B 101 (Beierfelder Dreieck) über Grünhain-Beierfeld, Elterlein nach Scheibenberg bzw. man gelangt auch über Waschleithe wieder zur Elterleiner Straße nach Schwarzenberg. Die Gegenrichtung wird ebenso über die genannten Orte ausgeschildert.

Der Kreisverkehr Viadukt ist in Richtung Johanngeorgenstadt und in Richtung Aue befahrbar und von der Sperrung nicht betroffen.

Die anliegenden Gewerbetreibenden zwischen Kreisverkehr Viadukt und Wildenauer Weg bleiben fußläufig erreichbar.

Die Stadt Schwarzenberg nutzt die Baumaßnahme zur gleichzeitigen Verlegung von Leerrohren für den Ausbau des Hochgeschwindigkeitsbreitbandnetzes und die Stadtwerke Schwarzenberg GmbH erneuert Stromleitungen.

Das Ende der Baumaßnahme ist für den 14. August 2020 geplant.“

-> Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

(Foto von Mai 2020)

Ampel an der Kreuzung Schneeberger Straße / Eibenstocker Straße

Wegen der Baustelle am Kreisverkehr Viadukt sind Schneeberger Straße und Eibenstocker Straße mal wieder Umleitung und die Vorfahrt wurde geändert. Nachdem es gleich an den ersten Tagen zwei Unfälle an der Kreuzung gab, stehen dort nun Ampeln.

Bauarbeiten am Kreisverkehr Viadukt (3. Juni 2020)

Seit gestern ist die Straße der Einheit vom Kreisverkehr am Viadukt quasi abgekapselt und gesperrt. Die Straße des 18. März ist dagegen befahrbar, die Durchfahrt am Viadukt wird einspurig via Ampel geregelt. Die Arbeiten an diesem ersten Bauabschnitt sollen circa vier Wochen dauern.

Beim zweiten Bauabschnitt ist dann die Straße des 18. März (B 101) zwischen dem Kreisverkehr Viadukt und der Einmündung Wildenauer Weg voll gesperrt, Baubeginn ist hier für den 20. Juli 2020 geplant.

Diese Bauarbeiten – es werden Telekommunikationsleitungen umverlegt – sind lediglich die Vorbereitung für den geplanten Neubau der Viadukt-Brückenpfeiler, damit soll es Anfang 2021 losgehen.

Die derzeitige Sperrung betrifft auch die Feuerwehr-Hauptwache, die Feuerwehrautos sind deshalb vorübergehend im städtischen Bauhof in der Grünhainer Straße untergebracht.

Kreisverkehr Viadukt in Schwarzenberg teilweise gesperrt

Die Stadtverwaltung Schwarzenberg informiert dazu:

„Die Deutsche Bahn plant den Neubau der Brückenpfeiler am Kreisverkehr Viadukt in Schwarzenberg. Im Vorfeld des Neubaus müssen im Zuge der Baufeldfreimachung Telekommunikationsleitungen umverlegt werden. Dies zieht entsprechende Sperrungen für den Fahrzeugverkehr nach sich. Den Antrag auf verkehrsrechtliche Anordnung stellte am 12. Mai 2020 mit der Morfeld Tiefbau GmbH ein einheimisches Unternehmen, das den Auftrag zur Umverlegung erhalten hat.

Am Dienstag, den 2. Juni 2020, beginnen die Arbeiten zur Umverlegung.

Die Stadt Schwarzenberg nutzt die Baumaßnahme zur gleichzeitigen Verlegung von Leerrohren für den Ausbau des Hochgeschwindigkeitsbreitbandnetzes.

Im ersten Bauabschnitt ist die Durchfahrt im Kreisverkehr aus Richtung Straße der Einheit (B 101) in Richtung Johanngeorgenstadt und Annaberg-Buchholz nicht möglich. Die Umleitung für diese Vollsperrung erfolgt ab dem Stadtteil Neuwelt über die Schneeberger Straße, die Eibenstocker und Erlaer Straße zur Karlsbader Straße. An der Baustelle am Kreisverkehr Viadukt wird der Verkehr einspurig mittels Lichtsignalanlage in Richtung Annaberg-Buchholz geleitet. Die Gegenrichtung in Richtung Aue ist über die gleiche Strecke ausgeschildert.

Eine weiträumige Umleitung aus Richtung Aue kommend in Richtung Annaberg-Buchholz führt ab der B 101 (Beierfelder Dreieck) über Grünhain-Beierfeld, Elterlein nach Scheibenberg, wo man wieder auf die B 101 trifft. Die Gegenrichtung wird ebenso über die genannten Orte ausgeschildert.

An der Kreuzung Schneeberger Straße – Eibenstocker Straße wird die Vorfahrtsregelung geändert. Die Eibenstocker Straße aus Richtung Stadtteil Heide ist während der Bauzeit untergeordnet. Da auch in der Zufahrt zum Feuerwehrgerätehaus Hauptwache gebaut werden muss, werden die Feuerwehrfahrzeuge im städtischen Bauhof untergebracht. Im Einsatzfall rücken die Kameraden von diesem Standort aus.

Die Bauzeit für diesen ersten Abschnitt beträgt ca. vier Wochen.

Der zweite Bauabschnitt bedingt eine Vollsperrung der Straße des 18. März (B 101) zwischen dem Kreisverkehr Viadukt und der Einmündung Wildenauer Weg. Der Baubeginn des zweiten Abschnittes ist für den 20. Juli 2020 geplant. Die Bauunterbrechung zwischen den beiden Abschnitten ist erforderlich, da die Umleitungsführung für eine andere Baustelle außerhalb des Stadtgebietes auf der B 101 in Schwarzenberg liegt.“

-> Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg, de

Eine neue Brücke soll das Viadukt ersetzen

Das ist doch mal eine gute Neuigkeit: Die Eisenbahnbrücke am Kreisverkehr Straße der Einheit / Straße des 18. März, bekannt als Viadukt, soll 2019/20 einer neuen, schlanken Brücke weichen. Ein großes Projekt, das die Erzgebirgsbahn da in Schwarzenberg stemmen will, aber das Ergebnis wird sich sehen lassen können!

-> Quelle: Freie Presse

Der Spielplatz neben der Feuerwehr-Hauptwache ist weg

Gestern, am Mittwoch, war ich vom Bahnhof Richtung Viadukt unterwegs, zu Fuß, und so nahm ich den Weg über die alte Eisenbahnbrücke, schneller gehts nicht. Das Brückengeländer zieht sich ja, ist auch noch da, wenn das Schwarzwasser und die Brücke längst vorbei sind. Und diesmal gabs eine Überraschung, als ich nach rechts schaute: Der Spielplatz dort, gegenüber von der Feuerwehr-Hauptwache, ist weg.

Als die Hauptwache renoviert bzw. neu gebaut wurde, hatte man den Spielplatz bereits verkleinert und viele große, alte Bäume gefällt, die dann wohl „im Weg waren“. Aber es standen noch einige wenige Bäume und auch Spielgeräte.

Die waren nun am Mittwoch alle weg. Alles plattgewalzt. Ich hatte in der Lokalzeitung vor einer ganzen Weile gelesen, dass das Gelände und der Spielplatz erneuert werden sollen. Aber dass das so radikal geschieht, war schon etwas schockierend. Mal sehen, was dabei rauskommt.

IMG_6439

Vorerst kein Spielplatz mehr: das Gelände neben der Feuerwehr-Hauptwache Schwarzenberg, beim Viadukt

IMG_6440

Abrisshaus

Die Baracke auf den zwei Fotos unten steht auf dem Gelände von Fliesen-Unger am Viadukt – hinter dem Hauptgebäude, sie ist also von der Straße der Einheit aus nicht zu sehen (sondern vom Wildenauer Weg aus). Ich hab sie an einem Maitag fotografiert, der zwischen Regen und Sonne schwankte. Ein schönes Licht …

abrisshaus1

abrisshaus2