Kreisverkehr Viadukt in Schwarzenberg teilweise gesperrt

Die Stadtverwaltung Schwarzenberg informiert dazu:

„Die Deutsche Bahn plant den Neubau der Brückenpfeiler am Kreisverkehr Viadukt in Schwarzenberg. Im Vorfeld des Neubaus müssen im Zuge der Baufeldfreimachung Telekommunikationsleitungen umverlegt werden. Dies zieht entsprechende Sperrungen für den Fahrzeugverkehr nach sich. Den Antrag auf verkehrsrechtliche Anordnung stellte am 12. Mai 2020 mit der Morfeld Tiefbau GmbH ein einheimisches Unternehmen, das den Auftrag zur Umverlegung erhalten hat.

Am Dienstag, den 2. Juni 2020, beginnen die Arbeiten zur Umverlegung.

Die Stadt Schwarzenberg nutzt die Baumaßnahme zur gleichzeitigen Verlegung von Leerrohren für den Ausbau des Hochgeschwindigkeitsbreitbandnetzes.

Im ersten Bauabschnitt ist die Durchfahrt im Kreisverkehr aus Richtung Straße der Einheit (B 101) in Richtung Johanngeorgenstadt und Annaberg-Buchholz nicht möglich. Die Umleitung für diese Vollsperrung erfolgt ab dem Stadtteil Neuwelt über die Schneeberger Straße, die Eibenstocker und Erlaer Straße zur Karlsbader Straße. An der Baustelle am Kreisverkehr Viadukt wird der Verkehr einspurig mittels Lichtsignalanlage in Richtung Annaberg-Buchholz geleitet. Die Gegenrichtung in Richtung Aue ist über die gleiche Strecke ausgeschildert.

Eine weiträumige Umleitung aus Richtung Aue kommend in Richtung Annaberg-Buchholz führt ab der B 101 (Beierfelder Dreieck) über Grünhain-Beierfeld, Elterlein nach Scheibenberg, wo man wieder auf die B 101 trifft. Die Gegenrichtung wird ebenso über die genannten Orte ausgeschildert.

An der Kreuzung Schneeberger Straße – Eibenstocker Straße wird die Vorfahrtsregelung geändert. Die Eibenstocker Straße aus Richtung Stadtteil Heide ist während der Bauzeit untergeordnet. Da auch in der Zufahrt zum Feuerwehrgerätehaus Hauptwache gebaut werden muss, werden die Feuerwehrfahrzeuge im städtischen Bauhof untergebracht. Im Einsatzfall rücken die Kameraden von diesem Standort aus.

Die Bauzeit für diesen ersten Abschnitt beträgt ca. vier Wochen.

Der zweite Bauabschnitt bedingt eine Vollsperrung der Straße des 18. März (B 101) zwischen dem Kreisverkehr Viadukt und der Einmündung Wildenauer Weg. Der Baubeginn des zweiten Abschnittes ist für den 20. Juli 2020 geplant. Die Bauunterbrechung zwischen den beiden Abschnitten ist erforderlich, da die Umleitungsführung für eine andere Baustelle außerhalb des Stadtgebietes auf der B 101 in Schwarzenberg liegt.“

-> Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg, de

Start in den Mai

… mit Aprilwetter.

Los gings mit blauem Himmel und Sonne in der Altstadt.

In der Neustadt, an der Straße der Einheit, fings dann wieder an zu regnen.

Neustädter Hof

Ring-Center mit Olaf

Abzweig Schneeberger Straße am Nixbach

Gartenverein am Hofgarten

Apfelblüten an der Gartenstraße, wieder mit Sonne und blauem Himmel.

Es geht bergab

… und zwar von der Gartenstraße über die Bahnhofstraße und Geschwister-Scholl-Straße zur Straße der Einheit. Was für ein Wetter, was für ein blauer Himmel mit gigantischen Wolken. Ist schon schön, wenns am Ostersonntag nicht regnet.

Bauhofgelände an der Gartenstraße, neuer Standort der Weihnachtsmarktbuden. Darüber eine äußerst malerische Wolke.

Kutzscherfabrikgelände

Blick von der Gartenstraße zum Busbahnhof

Bei der Busbahnhof-Überdachung blättert der Lack ab.

Links gehts zur Altstadt.

Hinten ist das Museumsdepot Bahnhof N°4.

Gegenüber vom Busbahnhof bzw. auf der anderen Straßenseite

Alte Eisenbahnbrücke

Richtung Zwickau

Richtung Johanngeorgenstadt

Geschwister-Scholl-Straße

Rathaus an der Straße der Einheit bzw. B 101

Von hinten nach vorn: Porsche, Rathaus, Wohnhaus, Gärtnerei

Häuser an der B 101 (und eine Stellenanzeige)

Neue Farbe für ein schönes Haus an der B 101 (Ecke Weidauerstraße).

Ein paar Schritte weiter: auch ein schönes Haus, sieht man bloß nicht auf den ersten Blick. Hätte frische Farbe (und mehr) natürlich ziemlich nötig.

Gleich gegenüber eine ganz schön große Stellenanzeige: Das Sonnenbad Schwarzenberg sucht eine/n Fachangestellte/n für Bäderbetriebe.