Am Sonntag: Internationaler Museumstag im Schlossmuseum

Am Sonntag, den 19. Mai 2019, ist Internationaler Museumstag. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Museen – Zukunft lebendiger Traditionen“. Im Schlossmuseum Perla Castrum gibt es aus dem Anlass drei Veranstaltungen:

  • 14 Uhr Vortrag des Erzgebirgszweigvereins Schwarzenberg zur 140-jährigen Geschichte des Vereins und zur Rolle von Dr. Walter Fröbe für den Verein
  • 14.30 Uhr Führung durch die Schwarzenberger Geschichte im Sinne Walter Fröbes
  • 15.30 Uhr Vorstellung des Vereins Freunde der Stadt Ostrov, der sich mit der Stadtgeschichte von Ostrov beschäftigt und Ausstellungen unterstützt

Der Eintritt zu den Vorträgen und zur Führung ist am Internationalen Museumstag frei.

Noch bis zum 9. Juni 2019 ist die aktuelle Sonderausstellung „Dr. Walter Fröbe – Schwarzenberger Geschichte wird geschrieben!“ im Schlossmuseum zu sehen, dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Neue Sonderausstellung im Schlossmuseum: „Dr. Walter Fröbe – Schwarzenberger Geschichte wird geschrieben!“

Ab dem heutigen Samstag, den 20. April 2019, ist im Schlossmuseum Perla Castrum eine neue Sonderausstellung zu sehen, in der es um Walter Fröbe geht. Bis 9. Juni 2019 kann man sie besuchen, dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr.

Conrad Walter Fröbe wurde am 19. Januar 1889 geboren, seinen 130. Geburtstag nimmt das Schlossmuseum als Anlass, um Fröbes Wirken als Heimatforscher, Oberstudiendirektor, Bibliothekar, Schriftsteller sowie sein Engagement in verschiedenen Vereinen in Erinnerung zu rufen.

Die Chronik „Herrschaft und Stadt Schwarzenberg bis zum 16. Jahrhundert“ ist wahrscheinlich sein bekanntestes Werk, über Schwarzenberg und das Erzgebirge hat er noch mehr geschrieben. Die Ausstellung zeigt zahlreiche Originaldokumente, die ein Eintauchen in Fröbes Leben und Zeit ermöglichen.

Von 1919 bis 1945 arbeitete er in Schwarzenberg am Gymnasium, er gründete den Schwarzenberger Geschichtsverein und war Hauptschriftleiter der Zeitschrift „Glückauf“ des Erzgebirgsvereins. Am 3. März 1946 starb er in Schwarzenberg, er ist auf dem Georgenfriedhof beerdigt.

Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de