Parkverbot in der Altstadt wegen Straßenbefahrung

Dem ein oder anderen sind die Parkverbotsschilder im Altstadtgebiet sicher schon aufgefallen. Die Stadtverwaltung teilt dazu mit, dass ab Montag, dem 20. Mai 2019, im Auftrag der Stadt Schwarzenberg die Firma Lehmann & Partner GmbH aus Erfurt eine Straßenbefahrung durchführt, um den Straßenbestand der Stadt zu erfassen.

Deswegen werden am 21. und 22. Mai ab 7 Uhr Stellflächen innerhalb der Altstadt und angrenzender Bereiche gesperrt.

Am 21. Mai:
Bereich Markt, Obere Schloßstraße und Badstraße

Am 22. Mai:
Bereiche Kratzbeersteig, Bergstraße, Schneeberger Straße Bereich Altstadt sowie Unterer Markt

Die Sperrungen werden sofort nach der Befahrung im jeweiligen Bereich wieder aufgehoben.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Stadtratswahl in Schwarzenberg am 26. Mai: Briefwahl und Wahlberechtigte

Die ersten Wahlplakate hängen in der Stadt, und die Wahlbenachrichtigungen treffen nach und nach ein. In einem Monat, am 26. Mai 2019, ist Wahl: zum Stadtrat, Kreistag und Europäischen Parlament, zum Teil auch zum Ortschaftsrat.

Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ist der Wahlscheinantrag für alle, die Briefwahl machen wollen. Wer also an dem Tag nicht in der Stadt ist, schlecht zu Fuß ist usw., kann jetzt schon abstimmen. Aber nicht vergessen, den Brief rechtzeitig abzugeben bzw. abzuschicken.

Wie viele Schwarzenbergerinnen und Schwarzenberger dürfen eigentlich wählen? Der Stadtwebsite zufolge hatte Schwarzenberg am 30. Juni 2018 16.837 Einwohnerinnen und Einwohner, die in den zehn Stadtteilen Altstadt, Heide, Hofgarten, Neustadt, Neuwelt, Rockelmann, Sachsenfeld, Sonnenleithe, Vorstadt/Bärenackerweg, Wildenau/Brückenberg sowie in den vier Ortschaften Bermsgrün, Erla-Crandorf, Grünstädtel und Pöhla leben. Wie viele von ihnen zur Stadtratswahl wahlberechtigt sind, habe ich bei der Stadtverwaltung nachgefragt: Es sind 14.256 Personen (Stand 18. April 2019).

Zur Stadtratswahl vor fünf Jahren, am 25. Mai 2014, waren es 15.109 Wahlberechtigte. 6.861 davon hatten gewählt, 8.248 nicht. Wie das wohl dieses Jahr wird?

Infos: www.schwarzenberg-blog.de, www.schwarzenberg.de

Bahnhofstraße vs. Steinweg: Wer hat Vorfahrt?

Tja, die Frage lässt sich schnell beantworten: Vorfahrt hat, wer aus dem Steinweg hoch in die Altstadt oder runter zur Badstraße will. Knapp unterhalb der Einmündung Steinweg steht ein Verkehrsschild, das auf „rechts vor links“ hinweist.

Wer im Steinweg wohnt und/oder parkt, kann wohl allerdings ein Lied davon singen, dass die meisten, die die Bahnhofstraße hoch in die Altstadt fahren, das Schild nicht sehen oder ignorieren …