Umbau und Sanierung Haus der Vereine – Stand November 2020

„Umgestaltung und Erweiterung des soziokulturellen Zentrums Haus der Vereine“, so heißt die Baumaßnahme konkret. Zwei Abschnitte umfasst sie, Nebengebäude und Haupthaus. Das ist der aktuelle Stand.

Nebengebäude

Die Kosten für den Umbau des Nebengebäudes liegen bei ca. 553.000 Euro. Baubeginn war Anfang Juli 2020, Bauende ist geplant Dezember 2020. Das Planungsbüro ist Ingenieure Reichel aus Schwarzenberg.

Ausführende Baufirmen:

  • Los 2 Entkernung Nebengebäude: Lorenz Bau GmbH
  • Los 3 Baumeisterarbeiten: Baugeschäft Hegenbart, Stollberg
  • Los 4 Tischlerarbeiten: Tischlerei Jungnickel, Schwarzenberg
  • Los 5 Dacharbeiten: Dachdeckerei Jürgen Meyer, Crottendorf
  • Los 6 Maler- und Bodenbelagsarbeiten: Malermeister Peter Pohlers, Waldenburg
  • Los 7 Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärinstallationen: Heizungs- und Sanitärinstallationsfirma Karsten Richter, Schwarzenberg
  • Los 8 Elektroleistungen: EKS Schwarzenberg GmbH, Schwarzenberg
  • Los 9 Außenanlagen: Lorenz Bau GmbH

Bautenstand Nebengebäude:

  • Einbau der Sichtdecke ist abgeschlossen
  • aktuell Einbau von Heizungs-, Sanitär- und Elektroinstallationen, Estricharbeiten
  • Trockenbauarbeiten sind weiter vorangeschritten
  • Haupteingangsportal ist eingebaut
  • Außenanlagen Nebengebäude: derzeit Umverlegung der Gasleitung auf dem Grundstück

Haupthaus

Die Schwarzenberger Tafel wird im Januar 2021 aus dem Haupthaus ins sanierte Nebengebäude umziehen.

Bis Mitte/Ende Februar ziehen die Vereine und Träger der kulturellen und sozialen Angebote das Haupthaus frei. Die Stadt mietet für die Bauzeit Räume in umliegenden Gebäuden oder Einrichtungen an, Verhandlungen zu Mietbedingungen und Kosten stehen vor dem Abschluss.

Umbau und Sanierung des Haupthauses sind ab dem ersten Quartal 2021 vorgesehen, die Bauzeit wird mindestens ein Jahr betragen. Losgehen soll es Ende Februar 2021 mit ersten Entkernungen.

Das Haupthaus wird unter anderem einen Aufzug erhalten, die Räume werden modernisiert. Alle bisherigen Nutzer haben auch zukünftig ihr Domizil im Haus der Vereine.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Am Freitag und Samstag: Waldbühne anders erleben

Auf der Waldbühne laufen die Vorbereitungen für zwei bzw. drei Veranstaltungen, die ersten in diesem Jahr. Die Bühne steht bereits in den Sitzreihen, die Sitze sind wie immer bei „Waldbühne anders erleben“ unten auf der Bühne.

Freitag, 21. August, 20 Uhr
„Colors of Nature – Klangfarben der Natur“
– Multivision mit Lutz Gerlach (Keyboards), Ulrike Mai (Piano), Bettina Grothkopf (Sopran), Michael Schmidt (1. Konzertmeister), Dieter Klug (Dirigent) und der Erzgebirgischen Philharmonie Aue
– eine musikalische und multimediale Reise durch die 4 Jahreszeiten
– 4 Barockfeuerwerke

Samstag, 22. August
Open-Air-Kino
– 17 Uhr „König der Löwen“
– 20.30 Uhr „Bohemian Rhapsody“

Veranstalter sind der Lasershowspezialist Enrico Oswald mit seiner Firma LEC aus Eibenstock und das Ring-Kino Schwarzenberg. Für beide Veranstaltungen wurden Corona-Hygienekonzepte vom Landratsamt Erzgebirgskreis genehmigt. An jeder Veranstaltung dürfen maximal 638 Personen teilnehmen. Alle Informationen für die Besucher finden sich vor Ort und können vorab in den Flyern und unter www.lec-ticket.de nachgelesen werden.

Verkehrsrechtliche Hinweise

Die Stadtverwaltung informiert: „Ab Freitag, 21. August, 8 Uhr kann auf der Straße Am Rockelmann nicht mehr geparkt werden und ab ca. 18 Uhr wird die Straße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die einzige Zufahrt zur Waldbühne muss für die Anfahrt, für Lkw-Transporte und Rettungsfahrzeuge frei bleiben.

Auf der Bermsgrüner Straße werden Behindertenparkplätze eingerichtet. Die Straße selbst bleibt in beiden Richtungen befahrbar. Die zwei Parkplätze oberhalb des Bräuerteiches sind für den Veranstalter reserviert.

Im Stadtgebiet werden zusätzliche Parkmöglichkeiten eingerichtet, u. a. auf dem Hartplatz Bermsgrün, neben dem Einkaufsmarkt in Heide und neben dem Gymnasium an der Eibenstocker Straße.

Für die einschränkenden Maßnahmen bittet die Stadtverwaltung um Verständnis.“

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de