Projekt Bücherschrank Schwarzenberg

Wie’s aussieht, finden wirklich viele die Idee von einem Bücherschrank für Schwarzenberg gut, drüben bei Facebook gabs jede Menge Kommentare. :)

Nun stehen die Sommerferien und für nicht wenige auch der Urlaub vor der Tür – damit der Bücherschrank nicht ins Sommerloch fällt und dann in Vergessenheit gerät, habe ich eine neue Facebook-Seite erstellt: Bücherschrank Schwarzenberg.

Auf der Seite soll es natürlich vor allem um das Projekt „Ein Bücherschrank für Schwarzenberg“ gehen: Ideen, Vorstellungen, Pläne, später hoffentlich auch Fotos vom Bücherschrank, Büchern im Schrank usw.

Es kam auch die Frage, ob so ein Bücherschrank denn eine Konkurrenz für die Stadtbibliothek wäre. Man könnte auch noch die Buchläden reinnehmen in diese Frage. Und ich denke: Nein, das ist keine Konkurrenz. Im Gegenteil. Was in Bücherschränken ist, ist reiner Zufall, es werden auch eher nicht die neuesten Bücher sein. Sondern kleine Schätzchen, über die sich vielleicht noch jemand freut. Man könnte am und im Bücherschrank auch Werbung für die Bibliothek machen und auf Veranstaltungen in den Buchläden hinweisen. Das könnte also der Bibliothek und den Buchläden sogar noch neue Nutzerinnen und Kunden bringen.

-> https://www.facebook.com/BuecherschrankSchwarzenberg

Klöppeln, Schnitzen, Filzen für Kinder in den Sommerferien im Schloss Schwarzenberg

Die Volkskunstschule des Erzgebirgskreises bietet in den Sommerferien im Schloss Schwarzenberg Schnupperklöppeln, -schnitzen und -filzen. Für alle Angebote ist eine Anmeldung erforderlich unter Telefon 03774 178673.

Schnupperklöppeln

– jeweils Montag bis Freitag 10 bis 12 Uhr in der Klöppelschule im Schloss Schwarzenberg
– geeignet ab 8 Jahren
– Gebühr: Kinder 1,50 Euro, Erwachsene 5 Euro, Material ist inklusive
(Bitte beachten: In der Woche vom 10. bis 14.8.2020 ist aufgrund einer anderen Veranstaltung kein Schnupperklöppeln.)

Schnupperschnitzen

– jeweils Mittwoch und Donnerstag 10 bis 12 Uhr in der Schnitzerstube im Schloss Schwarzenberg
– geeignet ab 10 Jahren
– Gebühr: Kinder 1,50 Euro, Erwachsene 5 Euro, Material ist inklusive
(Bitte beachten: In der Woche vom 10. bis 14.8.2020 ist aufgrund einer anderen Veranstaltung kein Schnupperklöppeln.)

Schnupperfilzen

– am 19. und 26. August 2020 jeweils ab 17.15 Uhr in der Volkskunstschule im Schloss Schwarzenberg
– Gebühr: Kinder 5 Euro inklusive Material, Erwachsene 8 Euro zuzüglich Material

-> Info: www.volkskunstschule-erz.de

Sommerferien 2020 im Perla Castrum und Bahnhof N°4

Das Schlossmuseum Perla Castrum bietet in den Sommerferien im Depot Bahnhof N° 4 Veranstaltungen für Kinder (und ihre Eltern, Großeltern usw.):

Wäschewaschen wie zu Uromas Zeiten
29.07.2020 und 20.08.2020, jeweils 10 Uhr, Depot Bahnhof N° 4
Wie wurde eigentlich die Wäsche gewaschen, als es noch keine Waschmaschine gab? Mit Zuber, Waschbrett, Kernseife und Bürste könnt ihr euch im Schrubben, Spülen, Wringen und Bleichen ausprobieren – genauso wie zu Uromas Zeiten. (Anmeldung erforderlich), Kosten pro Teilnehmer: 3,50 €
Ermäßigt bis 5 Jahre: 1,00 €

Kleine Zinngießer ganz groß
04.08.2020, 10 Uhr, Depot Bahnhof N° 4
Lernt den Weg vom Zinnerz zum fertigen Zinnprodukt kennen. Im Anschluss dürft ihr das Gelernte gleich anwenden. Unter Anleitung gießt ihr euch eure eigene Zinnfigur zum Mitnehmen. Anmeldung erforderlich, Kosten pro Teilnehmer: 4,00 €

Auch ein Museumsbesuch im Schlossmuseum lohnt sich für Familien, geöffnet ist Dienstag bis Donnerstag 10 bis 15 Uhr sowie Freitag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr. Noch bis August läuft die Sonderausstellung „Bergbautechnik en miniature – historische Modelle“.

  • Anmeldung unter 03774 23389 oder perla.castrum@schwarzenberg.de
  • Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Wolkenbruch

Zeitweise sahs heute Vormittag, Mittag und am frühen Nachmittag ganz gut aus, es blieb trocken und die Sonne hat sich ab und zu gezeigt. Also raus in die Altstadt, und dann zog der Himmel langsam zu. Es war immer noch ein Stück hell, aber – um es kurz zu machen – ich kam in den heftigsten Wolkenbruch seit Langem.

Ein öffentlicher Bücherschrank in Schwarzenberg?

In letzter Zeit ist immer mal wieder zu lesen, dass auch im Erzgebirge in Orten oder Städten öffentliche Bücherschränke aufgestellt werden. Also jederzeit frei zugängliche Schränke oder zum Beispiel ausrangierte Telefonzellen, in die man eigene Bücher stellen und dafür welche raus- und mitnehmen kann.

Die Idee verfolge ich schon lange, 2015 hatte ich mich an die Stadt gewandt und gefragt, ob ein öffentlicher Bücherschrank eine Idee für Schwarzenberg wäre. Letztendlich ist das Ganze im Sand verlaufen, das Interesse war offensichtlich nicht da.

Aber vielleicht ist die Zeit ja jetzt reif? Ein Bücherschrank funktioniert meiner Meinung nach nicht, wenn sich nur eine Person darum kümmert. Es müssten sich mehrere einbringen, und Unterstützung von der Stadt wäre natürlich auch schön. Es gibt wunderbar gestaltete Bücherschränke, die auch von außen ein Blickfang sind.

Ich könnte mir einen öffentlichen Bücherschrank zum Beispiel beim Meißner Glockenspiel am Springbrunnen vorstellen. Dort stehen bereits Bänke, man könnte sich ein Buch aus dem Schrank nehmen und einfach bisschen schmökern. Es ließe sich dort sicher auch ein geschützter Standort finden. Und in Schwarzenberg gibt es genug Holzgestalter, die einen einmaligen, wetterfesten und schön anzuschauenden Bücherschrank gestalten könnten.

Gute Idee oder schlechte Idee?

(Foto von April 2020)

Ab 20. Juli Kreisverkehr Viadukt in Schwarzenberg teilweise gesperrt

Die Stadtverwaltung Schwarzenberg teilt mit:

„Die Deutsche Bahn plant den Neubau der Brückenpfeiler am Kreisverkehr Viadukt in Schwarzenberg. Dazu müssen im Vorfeld Telekommunikationsleitungen umverlegt werden. Ein erster Bauabschnitt wurde durch die Firma Morfeld Tiefbau GmbH im Auftrag der Deutschen Bahn bereits in den letzten Wochen mit einer teilweisen Sperrung des Kreisverkehrs Viadukt bewältigt.

Am Montag, dem 20. Juli 2020, beginnt der zweite Bauabschnitt, der eine Vollsperrung der Straße des 18. März (B 101) für den Fahrzeugverkehr zwischen dem Kreisverkehr Viadukt und der Einmündung Wildenauer Weg nach sich zieht.

Die Umleitung erfolgt wie schon im ersten Bauabschnitt aus Richtung Aue kommend ab der B 101 (Beierfelder Dreieck) über Grünhain-Beierfeld, Elterlein nach Scheibenberg bzw. man gelangt auch über Waschleithe wieder zur Elterleiner Straße nach Schwarzenberg. Die Gegenrichtung wird ebenso über die genannten Orte ausgeschildert.

Der Kreisverkehr Viadukt ist in Richtung Johanngeorgenstadt und in Richtung Aue befahrbar und von der Sperrung nicht betroffen.

Die anliegenden Gewerbetreibenden zwischen Kreisverkehr Viadukt und Wildenauer Weg bleiben fußläufig erreichbar.

Die Stadt Schwarzenberg nutzt die Baumaßnahme zur gleichzeitigen Verlegung von Leerrohren für den Ausbau des Hochgeschwindigkeitsbreitbandnetzes und die Stadtwerke Schwarzenberg GmbH erneuert Stromleitungen.

Das Ende der Baumaßnahme ist für den 14. August 2020 geplant.“

-> Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

(Foto von Mai 2020)