Stadtratswahl 2019 in Schwarzenberg: die Ergebnisse

Zur Stadtratswahl am Sonntag, den 26. Mai 2019, traten insgesamt 10 Parteien bzw. Wählervereinigungen an: CDU, Die Linke, Pro Schwarzenberg, FDP, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, AfD, Freie Bürger Schwarzenberg (FBS), Freie Wählervereinigung Sport Pöhla (FW Sport) und der Wirtschafts- und Gewerbeverein Region Schwarzenberg e. V. (WGV).

Die 23 Sitze im neuen Stadtrat Schwarzenberg verteilen sich wie folgt:

  • CDU: 10 Sitze (2014: 12)
  • Die Linke: 3 Sitze (2014: 7)
  • AfD: 2 Sitze (2014: 0)
  • WGV: 2 Sitze (2014: 0)
  • Die Grünen: 2 Sitze (2014: 1)
  • Pro Schwarzenberg: 2 Sitze (2014: 4)
  • FDP: 1 Sitz (2014: 1)
  • FBS: 1 Sitz (2014: 0)

Neu im Stadtrat sind AfD, WGV und FBS. Nicht mehr im Stadtrat ist die SPD, die 2014 1 Sitz hatte.

Wahlbeteiligung und Stimmverteilung:

Wahlberechtigte: 14.221
Wähler: 8.603
Nicht-Wähler: 5.618
Ungültige Stimmzettel: 195
Gültige Stimmzettel: 8.408
Gültige Stimmen: 23.957

Von den gültigen Stimmen erhielten:

  • CDU: 7.961 (33,2 %)
  • AfD: 4.211 (17,6 %)
  • Die Linke: 3.102 (12,9 %)
  • WGV: 1.894 (7,9 %)
  • Die Grünen: 1.574 (6,6 %)
  • Pro Schwarzenberg: 1.556 (6,5 %)
  • FBS: 1.205 (5,0 %)
  • FDP: 1.152 (4,8 %)
  • FW Sport: 653 (2,7 %)
  • SPD: 649 (2,7 %)

— Fazit —

Die Wahlbeteiligung bei der Stadtratswahl war sehr gut: 60,5 Prozent! 2014 waren es 45,4 Prozent, von 15.109 Wahlberechtigten waren gerade mal 6.861 wählen. AfD, WGV und FBS sind neu im Stadtrat. Da die AfD nur 2 Kandidaten hat, bleiben nun 3 Sitze (von 26 Sitzen) im Stadtrat unbesetzt. Nicht mehr im Stadtrat ist die SPD.

Quelle Zahlen: https://wahlen.sachsen.de

Kreistagswahl 2019 im Erzgebirgskreis: die Ergebnisse

Die Ergebnisse der Kreistagswahl im Erzgebirgskreis sind da. Von 283.818 Wahlberechtigten waren 181.623 wählen, also 64 %.

Die CDU hat 12 Sitze verloren, ist aber mit 32 Sitzen noch stärkste Kraft im Kreistag. Die AfD hat sich verdreifacht, von 7 auf 21 Sitze. Die Freien Wähler haben ebenfalls zugelegt, mit 7 Sitzen mehr sind sie bei 18 Sitzen.

Dafür hat Die Linke 5 Sitze verloren und ist bei 11 Sitzen. Die SPD hat ebenfalls weniger Sitze, 2014 waren es 8, nun sind es 5. Damit bleiben sie noch eine Fraktion, die Grenze liegt bei fünf Kreisrätinnen und Kreisräten. Die Grünen sind von 3 auf 5 Sitze gewachsen und damit erstmalig im Erzgebirgskreistag eine Fraktion.

Die FDP hat 1 Sitz verloren und ist mit 4 Sitzen keine Fraktion mehr. Die NPD hatte 2014 4 Sitze, jetzt sind es 2 Sitze.

Die neue Sitzverteilung im Kreistag (in Klammern die Sitzverteilung Kreistagswahl 2014):

CDU: 32 Sitze (44 Sitze)
AfD: 21 Sitze (7 Sitze)
FWE: 18 Sitze (11 Sitze)
Die Linke: 11 Sitze (16 Sitze)
SPD: 5 Sitze (8 Sitze)
Grüne: 5 Sitze (3 Sitze)
FDP: 4 Sitze (5 Sitze)
NPD: 2 Sitze (4 Sitze)

-> Quelle Zahlen: wahlen.sachsen.de