Kürzere Tage

Man kann in diesem November bisher wirklich nicht meckern: die Farben, das Wetter, verrückt. Wenn man allerdings Licht und Sonne abbekommen will, darf man nicht zu spät rausgehen, gegen 16 Uhr wird es langsam grau und nicht viel später dunkel. Immerhin daran merkt man, dass Spätherbst ist.

IMG_8155

Links vom Ratskeller das Marktgässchen, hinten in der Mitte lugt die St. Georgenkirche hervor.

IMG_8156

Bald kahl ist die Königseiche auf dem Unteren Markt.

IMG_8159

Noch mal die St. Georgenkirche, diesmal von der Badstraße aus gesehen

IMG_8167

Bahnhofsberg, die Häuser sind noch zu, die Bäume bunt.

IMG_8168

Ritter Georg und der Drachen dürften bald ins Winterquartier ziehen.

IMG_8170

Die alte Post an der Bahnhofstraße. Auch so ein schönes Gebäude.

IMG_8172

Rechts von der Post: vorn die Postautos, hinten ein Stück Totensteinpark

IMG_8176

Ein Blick aufs Schwarzwasser von der Egermannbrücke aus

Zwischen Berg und tiefem Tal (Juni 2014)

Sicher kann man in Schwarzenberg auch eine Runde laufen, ohne sich einen Berg hochschleppen zu müssen. Aber allzu weit kommt man dann nicht.

IMG_2579

Rittmeistersteig. Bergauf oder bergab?

IMG_2581

Bergauf! Rittmeistersteig, fast oben, in der Unteren Schloßstraße

IMG_2628

Meißner Glockenspiel an der Unteren Schloßstraße. Rechts der Turm der St. Georgenkirche

IMG_2451

Die Untere Schloßstraße entlang zur Königseiche am Unteren Markt

IMG_2636

Über den Markt zur Stadtschule in der Erlaer Straße

IMG_2633

Eine der zwei alten Koniferen vor der Stadtschule

IMG_2617

Kleiner Abstecher: auf der Eibenstockerstraße raus aus der Altstadt, Richtung Kinderkrippe Anne Frank

Tja, und jetzt gehts eigentlich nur noch bergauf (Rockelmann, Heide, Hofgarten) oder bergab (Bahnhof usw.).

Bunte Kleckse

Ein schönes Osterfest wünsche ich!

Stadtschule Schwarzenberg

Stadtschule, davor ein Baum mit bunten Eiern

Stadtinfo Schwarzenberg

Tourist-Information Schwarzenberg, an der Ecke sind Zweige mit Eiern

Königseiche Schwarzenberg

Die Königseiche auf dem Unteren Markt

Königseiche Schwarzenberg

… wenn man näher rangeht, sieht man, dass sie schön geschmückt ist. Man ist ja regelrecht dankbar über ein bisschen Farbe, dieser Tage …

Königseiche Schwarzenberg

Rundgang durch die Altstadt

Sieben Fotos vom Anfang der Schneezeit hab ich irgendwie in der Mottenkiste vergessen. Also kommen sie jetzt: Fotos vom 1. Dezember 2012 mit der Altstadt ganz in Weiß – ein kleiner Rundgang.

Am Rande der Altstadt, an der Eibenstocker Straße, ist die Bibliothek. Ein schöner Ort mit ordentlich viel Büchern. Für jeden Geschmack welche, würde ich sagen. Adresse, Öffnungszeiten und fünf Fragen an die Leiterin der Bibliothek sind hier nachzulesen: klick.

Unten an der Alten Schneeberger Straße, neben dem griechischen Restaurant Dionysos, stehen sommers wie winters zwei Bänke. Wenn es warm genug ist, sitzen hier gern ältere Schwarzenberger zum Plauschen und Leutegucken.

Die Obere Schloßstraße mit Weihnachtsmarkthäuschen, eine Woche vor dem Weihnachtsmarkttrubel.

Die Märchenkästen für den Weihnachtsmarkt, der Springbrunnen darunter hat Winterpause.

Der Spielplatz im Marktgässchen

Der Marktplatz in der Vormittagssonne, wie gewohnt zugeparkt.

Die Königseiche am Unteren Markt

Die Königseiche von Schwarzenberg

Eine große Eiche steht auf dem Unteren Markt in Schwarzenberg – normalerweise ist sie von Autos umzingelt, bei Festen aber sind Buden und eine Bühne um sie herum gruppiert. Sie ist schon alt, diese Eiche: gepflanzt wurde sie am 16. September 1818, anlässlich des 50-jährigen „Regierungsjubiläums“ (wie auf dem Schild zu lesen ist) von König Friedrich August, dem Gerechten – deswegen ist es die Königseiche. Möge sie noch lange dort stehen!

Königseiche Schwarzenberg am Unteren Markt

Königseiche Schwarzenberg Photo by Andrea Groh, all rights reserved

Königseiche Schwarzenberg Photo by Andrea Groh, all rights reserved