Bäume gucken

So ein Baum hats gut, könnte man denken, der ist groß und stark und muss sich nicht mit menschlichen Problemen herumschlagen, der lebt nicht in einer Welt, die in ihrer Komplexität und Gleichgültigkeit viele überfordert.

Aber ein Baum hat ja auch nicht unbedingt ein Traumleben – wenn es nicht genug regnet, wenn es zu heiß, zu kalt, zu stürmisch ist, wenn Tiere sich an ihm zu schaffen machen und nicht zuletzt wenn eine Forstmaschine anfährt und ihn binnen Sekunden zerlegt.

Also, paradiesisch ists wohl für keinen, aber man kann das Beste draus machen. Und das ist manchmal, einfach rauszugehen und Bäume zu gucken.

(Galgenberg)