Eiszeit

Es ist richtig kalt … Aber sonnig. Deswegen gibt es noch eine Runde Fotos: Kutzscherberg, Bahnhofstraße, Altstadt, Schneeberger Straße. In der Altstadt habe ich heute eine Amsel gesehen, die so richtig aufgeplustert war. Jetzt bei Schnee und Kälte können die Wildvögel sicher jede Futterstelle brauchen.

Die Männeln halten Einzug

Am 27. November war es so weit, Bauhof-Mitarbeiter brachten bei schönstem Wetter die Holzfiguren des Weihnachtsbergs zu deren Häusern bzw. Kauen.

IMG_9094

Bahnhofsberg, Weihnachtsberg. Noch sind die Türen der Häuser geschlossen, aber die ersten Männeln stehen schon.

IMG_9095

… oder liegen.

IMG_9096

Wie’s aussieht, sind die Holzfiguren keine Fliegengewichte.

IMG_9099

Vom Bahnhofsberg ist es ein Katzensprung zum Steinweg.

IMG_9104

Schloss und Kirche vom Steinweg aus

IMG_9105

… und hier mit Bahnhofsberg

Bald ist Weihnachtsmarkt in Schwarzenberg

Ja, das ist nicht zu übersehen, dass der Weihnachtsmarkt vor der Tür steht. Am Freitag, den 5. Dezember, ist es so weit. Klingt jetzt nicht so bald, aber wir wissen ja, wie schnell die Tage vergehen. Kaum war der Totensonntag vorbei, begannen jedenfalls die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt.

Die großen Lautsprecher wurden aufgestellt, die Ritter-Georg-Tafeln von den Häuschen am Bahnhofsberg entfernt, die Kraußpyramide ist wieder zu sehen, die Plane verschwunden. Ab dem 29. November 17.30 Uhr dreht die Pyramide sich. In der Altstadt stehen die ersten Weihnachtsmarktbuden und der Weihnachtsbaum ist auch da. Am Montag wurde er auf den Marktplatz gestellt, seit Dienstag sind die Lichterketten dran.

IMG_9046

Bahnhofstraße mit Weihnachtsmarkt-Lautsprecher

IMG_9049

Der Bahnhofsberg ist bald wieder ein Weihnachtsberg: Die Ritter-Georg-Tafeln sind weg, die Figuren ziehen diese Woche in die Häuser.

IMG_9051

Ganz schön kahl sieht der Bahnhofsberg jetzt aus.

IMG_9053

Die Kraußpyramide, am Dienstag noch ohne Figuren

IMG_9060

Unterer Markt mit Buden

IMG_9061

Weihnachtsbaum mit Lichterketten

IMG_9064

IMG_9066

IMG_9067

Die Stollenzeit hat begonnen!

Weihnachtsberg, bald

Die Bildtafeln mit Ritter Georg und dem Drachen am Bahnhofsberg sind weg, dieser Tage dürften die Türen der Häuser wieder aufgehen und die Holzfiguren Einzug halten.

IMG_8274

So sahen die Häuser gestern aus.

Ritter Georg, Bahnhofsberg

Und hier die Frühling-Sommer-Herbst-Version mit Bildern

Schwarzenberger Weihnachtsberg

Wie man hört, soll es nächste Woche wieder etwas wärmer werden – und dem Schnee an den Kragen gehen. Wer weiß, ob es in diesem Winter überhaupt noch mal so viel Schnee geben wird wie im Dezember? Also krame ich jetzt mal die Weihnachtsberg-Fotos vom Dezember raus, als unheimlich viel Schnee lag und es in Schwarzenberg wie in einem Märchenland aussah. Einem Winter-Märchenland natürlich.

Die Bahnhofstraße mit den Weihnachtsberg-Häuschen Anfang Dezember 2012

Ein Blick in die gute (erzgebirgische) Stube: Die Frau klöppelt, der Mann schnitzt, das Kind spielt mit der Holzeisenbahn und die Katze sitzt auf der Ofenbank.

Kind auf dem Schlitten, eingeschneit.

Zwei Bergmänner kurbeln was aus dem Schacht hoch.

Oben zwei sägende Waldarbeiter, unten zwei Händler auf dem Weg zum Markt.

In der Schmiede, mit Schulkind und Kindergartenkind davor.

Ein Stolleneingang mit Bergarbeiter und Hunt, noch mehr Waldarbeiter, eine Frau mit Tragekorb auf dem Rücken und ein Förster.

Unten viel Schnee und die Bäume weiß.

Nachtwächter

Verkäuferin, bestimmt auf einem echt erzgebirgischen Weihnachtsmarkt

Fassbinder

Schornsteinfeger? Und ein Bergarbeiter mit Grubenlicht

Schleiferei (oder Drechslerei)