Der Schwarzenberger Weihnachtsberg (am 3. Dezember 2017)

Jahr für Jahr öffnen sich zu Beginn der Adventszeit die Kauen am Bahnhofsberg und gewähren Einblicke in die Vergangenheit des Erzgebirges: alte Berufe, typische Tätigkeiten, Originale.

Die Figuren und das Drumherum stammen vom Schnitzverein Schwarzenberg, und die Schnitzer halten auch alles instand – da die Figuren von Dezember bis Februar Wind und Wetter ausgesetzt sind, braucht es früher oder später neue Farbe und das ein oder andere Ersatzteil …

Weihnachtsberg im Februar

Der Bahnhofsberg ist übrigens immer noch ein Weihnachtsberg. Was nichts Besonderes ist, in den letzten Jahren waren die Kauen auch schon bis weit in den Februar hinein geöffnet.

Aber: Im Frühling könnte man ja die Figuren austauschen und Osterhasen reinstellen, so große aus Holz, in verschiedenen Szenen. Wär doch eine Idee?