Der Schwarzenberger Weihnachtsberg (am 3. Dezember 2017)

Jahr für Jahr öffnen sich zu Beginn der Adventszeit die Kauen am Bahnhofsberg und gewähren Einblicke in die Vergangenheit des Erzgebirges: alte Berufe, typische Tätigkeiten, Originale.

Die Figuren und das Drumherum stammen vom Schnitzverein Schwarzenberg, und die Schnitzer halten auch alles instand – da die Figuren von Dezember bis Februar Wind und Wetter ausgesetzt sind, braucht es früher oder später neue Farbe und das ein oder andere Ersatzteil …

Die Neuen vom Weihnachtsberg

Vor der Kaue ganz oben am Bahnhofsberg mit der Bergmannskapelle stehen jetzt drei neue Figuren – drei Sänger mit schwarzem Umhang und schwarzem Hut, zwei mit Notenheft und einer mit Stern und Laterne – eine Kurrende.

Das passt, und mit mehr Figuren wirkt die oberste und neueste Kaue gleich interessanter, lebendiger sozusagen.

P1000547_kurrende

P1000546_kurrende

P1000545_kurrende