Verkehrseinschränkungen wegen Dreharbeiten zum Erzgebirgskrimi

Am heutigen 2. Februar ist Lichtmess und damit heißt es auch Licht aus für den Schwarzenberger Weihnachtsbaum, aber für die Dreharbeiten zum Erzgebirgskrimi nächste Woche gehen die Lichter sicher noch mal an.

Die Stadtverwaltung Schwarzenberg teilt mit, dass am Montag, dem 7. Februar 2022, der Aufbau für die Dreharbeiten in der Schwarzenberger Vorstadt beginnt. „Dort wird der Schwarzenberger Weihnachtsmarkt nach­ge­staltet, unter anderem mit Markthütten. Dazu wird die Vorstadt für den Fahrzeugverkehr bis zum 14. Februar 2022 komplett gesperrt.

Die Uferstraße wird als Sackgasse ausge­schil­dert und man kann auch von dieser Seite nicht mehr in die Vorstadt einfahren. Die vordere Hälfte des Hammerparkplatzes wird von der Produktionsfirma benö­tigt. Ab Dienstag, dem 8. Februar 2022, ist in diesem abge­sperrten Bereich das Parken nicht mehr möglich.

Am Mittwoch und Donnerstag, 9. und 10. Februar 2022, gibt es Parkeinschränkungen auf der Bahnhofstraße (auf Höhe des Weihnachtsberges) sowie auf der Unteren Schloßstraße und auf dem Markt. Diese sind von den Fahrzeugführern unbe­dingt zu beachten, um die Durchführung der geplanten Filmaufnahmen in der Altstadt zu gewähr­leisten. Die Einschränkungen betreffen aber nur diese beiden Tage.“

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Nach dem Weihnachtsmarkt

Die Märchenschaukästen am Meißner Glockenspiel sind schon wieder dunkel und leer, die Autos sind zurück und die meisten Stände und Buden noch da.

Der Abbau des Weihnachtsmarkts läuft, aber der Weihnachtsbaum und die Lichterketten bleiben, ebenso die Figuren am Bahnhofsberg, und die Kraußpyramide dreht sich weiter …