Zettel an den Läden

Derzeit hängt fast an jeder Ladentür in der Stadt ein Zettel. Entweder mit Infos zur vorübergehenden Schließung oder wenn das Geschäft weiter offen ist mit Hygienevorschriften. Der Zettel von Kunst und Kneipe baut einen beim Lesen gleich ein bisschen auf. Schön ist es auch, dass die Blumenkübel in der Altstadt neu bepflanzt wurden – frische, freundliche Farben an einem eher grauen Freitag.

Frühlingsanfag und Weltspatzentag

Heute ist Frühlingsanfang, und leider hat sich das frühlingshafte Wetter der letzten Tage fürs Erste verabschiedet und es wird noch mal kühler. Aber sonnig kanns trotzdem werden, und das ist vielleicht die Hauptsache.

Der 20. März ist seit 2010 auch Weltspatzentag, eingeführt wurde er, da die Spatzen-Bestände zurückgehen. Noch weiß vermutlich jedes Kind, was ein Spatz ist, und damit das so bleibt, kann jeder etwas tun. Die Spatzen brauchen Nahrung, Nistplätze und Plätze zum Verstecken wie Sträucher und Hecken. Wer kennt sie nicht, die Hecken, in denen es lautstark tschilpt und zwitschert?

Leider verschwinden Hecken oft, wenn sie vermeintlich nicht mehr ins Bild passen. Man kann auch im Topf auf dem Fensterbrett Sonnenblumen säen und wachsen lassen und im Garten Hirse aussäen, empfiehlt der Nabu. Überhaupt: Es müssen ja nicht unbedingt Geranien fürs Fensterbrett sein, mit denen können Insekten nämlich nichts anfangen. Tipps, welche Pflanzen sich gut eignen, gibts auch beim Nabu (und anderswo).