Tag des offenen Denkmals mit Stadtschule und Brecht-Gymnasium Schwarzenberg

Diesen Sonntag, den 8. September 2019, ist Tag des offenen Denkmals, den die Deutsche Stiftung Denkmalschutz alljährlich koordiniert. Das Thema lautet diesmal: „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur.“ Schwarzenberg ist dabei, und zwar mit der Stadtschule und dem Bertolt-Brecht-Gymnasium, die jeweils von 10 bis 16 Uhr für alle Interessierten geöffnet sind.

Stadtschule Schwarzenberg

1888 begann der Bau der Stadtschule, 1889 wurde der Schulbetrieb aufgenommen, am 2. Oktober 2019 wird also 130 Jahre Stadtschule gefeiert. Im Laufe der Zeit wurde die Schule mehrfach um- und angebaut. Dazu gibt es Vorträge und anschließend Führungen durchs Gebäude:

– 10 Uhr Vortrag zur Baugeschichte der Stadtschule von Bauplaner Henrik Tischer
– 11, 13 und 14.30 Uhr Vorträge zur Geschichte der Stadtschule und zur Schulgeschichte der Stadt Schwarzenberg vom Schwarzenberger Türmer Gerd Schlesinger und vom Stadtführer Heinz Grieger

Bertolt-Brecht-Gymnasium Schwarzenberg

Hier kann man sich am Sonntag über die Geschichte des Hauses mit wechselnden Nutzungen sowie die jüngsten Baumaßnahmen informieren. Lehrpersonen sowie Schülerinnen und Schüler geben Auskunft.

-> Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de
-> www.tag-des-offenen-denkmals.de

Festveranstaltung „25 Jahre deutsche Einheit und Landkreispartnerschaften“

„25 Jahre deutsche Einheit und Landkreispartnerschaften“ – aus dem Anlass waren vom 25. bis zum 27. September 2015 im Erzgebirgskreis Landräte, Kreisrätinnen und Kreisräte sowie Schülerinnen und Schüler der Partnerlandkreise Ansbach, Emmendingen, Neustadt a. d. Aisch – Bad Windsheim und Nürnberger Land zu Gast.

Zur Festveranstaltung am Samstagabend, den 26. September, im Kulturhaus Aue waren auch Kreisrätinnen und Kreisräte, Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie Landtags- und Bundestagsabgeordnete des Erzgebirgskreises eingeladen, es gab ein dreistündiges Bühnenprogramm, danach Musik und ein Büfett.

Das Bühnenprogramm gestalteten die Schülerinnen und Schüler, es sang der Chor des Bertolt-Brecht-Gymnasiums Schwarzenberg, die Jugendlichen aus den Partnerlandkreisen hatten Filme zu „25 Jahre deutsche Einheit“, eine Mauer aus Pappkartons, Dialektversuche und die Schülerband „Tintenkiller“ im Gepäck.

Festredner war Frank Richter, Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, der eine bemerkenswerte (und ziemlich lange) Rede hielt, die hoffentlich online veröffentlicht wird, zum Nachlesen.

Zum Schluss hin überreichten die Landräte der Partnerlandkreise Landrat Frank Vogel ein etwas sperriges Geschenk: eine Bank. Zu der fielen den Zuschauerinnen und Zuschauern mit Sicherheit jede Menge Redensarten und Deutungen ein. Die fünf Landräte wurden ausgiebig auf der Bank fotografiert und trugen sie dann von der Bühne, mal sehen, wo sie nach der Feier landet …

DSC01295

Festveranstaltung „25 Jahre deutsche Einheit und Landkreispartnerschaften“ im Kulturhaus Aue, Auftritt Chor des Bertolt-Brecht-Gymnasiums

DSC01293

DSC01304

Frank Richter, Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung

DSC01311

Die Schülerband „Tintenkiller“

DSC01315

„Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen“

DSC01318

Ansbach, Emmendingen, Neustadt a. d. Aisch – Bad Windsheim und Nürnberger Land: die Landräte der Partnerlandkreise mit der Geschenk-Bank, links Erzgebirgskreis-Landrat Frank Vogel

Am 28. Februar: Tag der offenen Tür in Stadtschule und Brecht-Gymnasium

Am Samstag, den 28. Februar 2015, ist sowohl in der Stadtschule als auch am Bertolt-Brecht-Gymnasium in Schwarzenberg Tag der offenen Tür.

Er richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse sowie deren Eltern, die sich im Haus umschauen und Lehrerinnen, Lehrern und Elternvertretern Fragen stellen können.

Bertolt-Brecht-Gymnasium: 9 bis 12 Uhr, Haus 2, Am Lindengarten 12, Stadtteil Heide, 08340 Schwarzenberg

Stadtschule: 9.30 bis 12.30 Uhr, Erlaer Straße 6, 08340 Schwarzenberg

IMG_2045

Stadtschule Schwarzenberg

IMG_1896

Bertolt-Brecht-Gymnasium Schwarzenberg, Haus 2

Bertolt-Brecht-Gymnasium: der neue Schulhof

Der Schulhof des Bertolt-Brecht-Gymnasiums Haus 2 an der Eibenstockerstraße scheint fertig zu sein, jetzt muss wohl nur noch das Gras wachsen. Und zwischen Schulhof und Turnhalle ist aktuell bloß Schotter, kein Weg. Kann sich aber schon sehen lassen, das Ergebnis!

IMG_8991

Bertolt-Brecht-Gymnasium Haus 2, rechts im Bild ein Stück von der Turnhalle

IMG_8993

Erdwall zwischen Schule und Eibenstockerstraße

IMG_8994

IMG_8995

Neue Bäume

IMG_8996

IMG_9002

Netto-Baustelle an der Eibenstockerstraße

IMG_9001

Bushaltestelle am Lindengarten

Langsam wird’s: der neue Schulhof des Brecht-Gymnasiums

Die Bauarbeiten auf dem Schulhof des Brecht-Gymnasiums Haus 1 in der Eibenstocker Straße laufen noch, doch allmählich nimmt das Ganze Form an. Kopfsteinpflaster, kleeblattförmige Hochbeete, eine Betoneinfassung, deren Zweck bisher nicht ersichtlich ist (Bänke? Abgrenzung?), neue Grünflächen – direkt langweilig ist das schon mal nicht.

Die Fotos sind vom 16. Oktober 2014, die nächsten gibt es, wenn der Schulhof fertig ist.

IMG_7267

Schulhof des Brecht-Gymnasiums Schwarzenberg, Haus 1

IMG_7268

Kleeblattförmiges Hochbeet

IMG_7270

IMG_7271

IMG_7273

Bauzeit: Juli bis Oktober 2014

IMG_7272

Noch ein Blick zur Netto-Baustelle auf der anderen Straßenseite

Zwei Baustellen in der Heide: Brecht-Gymnasium und Netto (25.7.2014)

Anfang Juli war der Netto an der Eibenstockerstraße zwar schon leer, aber das Gebäude sah aus wie immer. Jetzt ist es weg. Übrig sind nur noch Schutthäufen.

Gegenüber wird ebenfalls seit einer Weile gebaut, der Schulhof des Bertolt-Brecht-Gymnasiums Haus 2 wird generalüberholt. Der Belag wurde entfernt, jetzt ist alles platt und bereit für etwas Neues.

IMG_3915

Eibenstockerstraße, Netto-Baustelle. Es werden schon Mitarbeiter für die neue alte Filiale gesucht.

IMG_3920

Blick von der rechten Seite auf das Netto-Grundstück, hier gibts nur noch Schutthäufen. An der Seite gegenüber wurden Bäume gefällt.

IMG_3923

Blick von unten, von der Eibenstockerstraße, auf die Baustelle, rechts-mittig sieht man die Wipfel der gefällten Bäume.

IMG_3916

Baustelle Schulhof des Bertolt-Brecht-Gymnasiums Haus 2. Nur echt mit Klohäuschen.

IMG_3919

Hier ist noch die Grundschule Heide mit auf dem Bild, da muss nichts mehr gebaut werden, der Schulhof wurde schon vor Längerem schön umgestaltet.

IMG_3918

Die Bauarbeiten beziehen auch die Fläche um die Turnhalle mit ein.