Die Altstadt ist bunt

Gut beschirmt und behütet ist die Obere Schloßstraße für den morgigen Abschlusstag des Musikfests Erzgebirge und für die Kunstverein-Aktion „Kunst in Höfen & Stuben“.

Neue Sonderausstellung im Schlossmuseum: MAJOR – Lehrer, Maler, Reisender

Seit heute, dem 15. September 2018, ist die neue Sonderausstellung im Schlossmuseum Perla Castrum zu sehen. Im Mittelpunkt steht der Lehrer und Maler Albert Major, von seinen künstlerischen Anfängen in Dresden mit Natur- und Perspektivstudien bis hin zu seinen Landschaftszeichnungen.

Über 30 Jahre arbeitete und lebte er in Schwarzenberg, hier entstanden die meisten seiner Werke. Auf seinen Reisen mit dem Fahrrad oder den Wanderungen in der Region fand er seine Motive. Er war ein in allen Techniken versierter Maler, egal ob Landschaftsbilder, Ölgemälde, Aquarelle, Federzeichnungen, Grafiken, Holz- und Linolschnitte oder Radierungen.

Bekannt sind auch seine Zeichnungen für Walter Fröbes „Geschichte der Stadt Schwarzenberg“ und „Herrschaft und Stadt Schwarzenberg bis zum 16. Jahrhundert“.

Die Sonderausstellung geht bis zum 28. Oktober 2018, sie ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

-> Aktuell: Diesen Sonntag, den 16. September findet im Schlossmuseum um 14.30 Uhr eine öffentliche Führung „Auf den Spuren Albert Majors“ statt.

-> Weitere Informationen: Telefon 03774 23389, perla.castrum@schwarzenberg.de

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Am Sonntag: Kunst in Höfen & Stuben

Am morgigen Sonntag, den 16. September 2018, finden in Schwarzenberg die zwei Abschlusskonzerte des Musikfests Erzgebirge statt, jeweils 10 und 18 Uhr in der St. Georgenkirche.

Der Verein Kunstfreunde Schwarzenberg bietet an diesem Tag noch ein tolles Extra: von 11 bis 17 Uhr „Kunst in Höfen & Stuben“.

Es gibt 21 Stationen, die durch ein Schild mit der Zahl darauf kenntlich gemacht sind. Nummer 20 ist zum Beispiel die Königseiche auf dem Unteren Markt, die am 16. September vor 200 Jahren dort gepflanzt wurde.

825 Jahre Bermsgrün

825 Jahre Bermsgrün – das wurde von Freitag bis Sonntag gefeiert mit Musik, Tanz, einem Feuerwerk, der Ausstellung „Bermsgrün – Geschichte und Geschichten“ in der Turnhalle und vielem mehr. Es gab Hubschrauberrundflüge, Seifenkistenrennen, Vereine präsentierten sich … und das Wetter spielte mit. Ein paar Fotos von Sonntag.

Tag des offenen Denkmals 2018: Eisenbahngeschichte von Schwarzenberg

Gleich zwei Führungen gab es am Sonntag, den 9. September, zum Tag des offenen Denkmals zur Eisenbahngeschichte von Schwarzenberg. Jeweils 10 und 14 Uhr ging es los am Museumsdepot Bahnhof N° 4, den Eisenbahnlehrpfad entlang zum Eisenbahntunnel unterm Schloss. Eine spannende Sache, der alten Eisenbahnstrecke zu folgen und noch vorhandene Spuren zu entdecken …

Tag des offenen Denkmals 2018: Herrenhof Erla

Am Sonntag, den 9. September, war Tag des offenen Denkmals und ab 10 Uhr bot sich mal wieder die Gelegenheit, einen Blick in den Herrenhof Erla zu werfen. Es war wohl nur eine Führung geplant, aber dafür kamen einfach zu viele Leute, deutlich mehr als 100, die nicht alle auf einmal ins Gebäude durften, das nach wie vor eine Baustelle ist.

Bis Ende des Jahres könnten die Bauarbeiten beendet sein, spätestens im Frühjahr 2019, danach sind dann noch Innenhof und Außengelände dran. Es hat sich wieder viel getan in den vergangenen Wochen, man kann sich immer besser vorstellen, wie das alles einmal aussehen wird, wenn es fertig ist.