Feiertag

Buß- und Bettag, Feiertag nur in Sachsen … Viele nutzten das schöne Wetter zum Spazierengehen.

(Altstadt, Vorstadt, Galgenberg)

Umbau und Sanierung Haus der Vereine – Stand November 2020

„Umgestaltung und Erweiterung des soziokulturellen Zentrums Haus der Vereine“, so heißt die Baumaßnahme konkret. Zwei Abschnitte umfasst sie, Nebengebäude und Haupthaus. Das ist der aktuelle Stand.

Nebengebäude

Die Kosten für den Umbau des Nebengebäudes liegen bei ca. 553.000 Euro. Baubeginn war Anfang Juli 2020, Bauende ist geplant Dezember 2020. Das Planungsbüro ist Ingenieure Reichel aus Schwarzenberg.

Ausführende Baufirmen:

  • Los 2 Entkernung Nebengebäude: Lorenz Bau GmbH
  • Los 3 Baumeisterarbeiten: Baugeschäft Hegenbart, Stollberg
  • Los 4 Tischlerarbeiten: Tischlerei Jungnickel, Schwarzenberg
  • Los 5 Dacharbeiten: Dachdeckerei Jürgen Meyer, Crottendorf
  • Los 6 Maler- und Bodenbelagsarbeiten: Malermeister Peter Pohlers, Waldenburg
  • Los 7 Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärinstallationen: Heizungs- und Sanitärinstallationsfirma Karsten Richter, Schwarzenberg
  • Los 8 Elektroleistungen: EKS Schwarzenberg GmbH, Schwarzenberg
  • Los 9 Außenanlagen: Lorenz Bau GmbH

Bautenstand Nebengebäude:

  • Einbau der Sichtdecke ist abgeschlossen
  • aktuell Einbau von Heizungs-, Sanitär- und Elektroinstallationen, Estricharbeiten
  • Trockenbauarbeiten sind weiter vorangeschritten
  • Haupteingangsportal ist eingebaut
  • Außenanlagen Nebengebäude: derzeit Umverlegung der Gasleitung auf dem Grundstück

Haupthaus

Die Schwarzenberger Tafel wird im Januar 2021 aus dem Haupthaus ins sanierte Nebengebäude umziehen.

Bis Mitte/Ende Februar ziehen die Vereine und Träger der kulturellen und sozialen Angebote das Haupthaus frei. Die Stadt mietet für die Bauzeit Räume in umliegenden Gebäuden oder Einrichtungen an, Verhandlungen zu Mietbedingungen und Kosten stehen vor dem Abschluss.

Umbau und Sanierung des Haupthauses sind ab dem ersten Quartal 2021 vorgesehen, die Bauzeit wird mindestens ein Jahr betragen. Losgehen soll es Ende Februar 2021 mit ersten Entkernungen.

Das Haupthaus wird unter anderem einen Aufzug erhalten, die Räume werden modernisiert. Alle bisherigen Nutzer haben auch zukünftig ihr Domizil im Haus der Vereine.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Das Meißner Glockenspiel ist defekt

Seit Anfang November schweigt das Meißner Glockenspiel in der Altstadt, ein Schild weist auf „größere technisch-elektronische Schäden“ hin. Die Stadtverwaltung hatte dazu am 6. November Folgendes mitgeteilt:

„Während der am 5. November 2020 von der Fachfirma Bernhardt Zachariä Turmuhren GmbH durchgeführten Wartung des Meißner Glockenspiels in der Schwarzenberger Altstadt wurden Schäden an elektronischen Teilen der Steuerung festgestellt, durch die der Betrieb des Glockenspiels leider nicht weitergeführt werden kann.

Die Fachfirma ist bemüht, die Teile der Steuerung kurzfristig zu reparieren, um den Spielbetrieb in der Vor- und Weihnachtszeit gewährleisten zu können.“

Schön wärs ja, wenn das klappen würde. Am 7. Januar beginnt dann auch die Winterpause des Glockenspiels, die bis Ende März dauert. Die zwei Fotos sind von heute.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Dienstagfrüh

Dienstagfrüh in der Altstadt: Beim Bäcker in der Oberen Schloßstraße wird Mehl geliefert, 25-Kilo-Säcke, unter anderem Stollenmehl. Im Schaufenster gegenüber warten Nussknacker auf ihren Einsatz, und Schneekugeln auch. Und im Schlosspark sind die Bäume langsam kahl, aber es sieht immer noch ziemlich herbstlich bunt aus.

Geflickte Straßen

Und weiter gehts mit der Kabelverlegung fürs schnelle Internet. Im Hofgarten werden die Gräben wieder verfüllt und die Straßen geflickt, teils eher schlecht als recht, dafür sind die Arbeiten unter anderem an der Gartenstraße bzw. Kutzscherberg in vollem Gange. Beim Viadukt gibts auch interessante Einblicke in die Unterwelt, aber der Verkehr rollt.