Bauarbeiten am „Dehnelgut“-Spielplatz

Bis Ende April soll der „Dehnelgut“-Spielplatz im Wohngebiet Heide fertig sein, dort werden neue Spielgeräte aufgebaut.

In der Freien Presse war neulich zu lesen, das Gut, das zuvor auf dem Spielplatz-Grundstück gestanden hatte und Namensgeber war, hätte nicht „Dehnel“, sondern „Döhnel“ geheißen. Offensichtlich muss sich dann auch der Gartenverein nebenan umbenennen …

Erster Spatenstich für neue Wohnbebauung Am Hang

In der Sonnenleithe werden neue Häuser gebaut, an der Straße Am Hang erfolgte am heutigen Mittwoch der erste Spatenstich. Die immoArt GmbH als Bauträger plant vier Wohnhäuser mit jeweils acht Wohneinheiten im Baustil moderner Stadtvillen, informiert die Stadtverwaltung Schwarzenberg.

Das Grundstück hat die immoArt GmbH von der Schwarzenberger Wohnungsgesellschaft mbH erworben. Es handelt sich um Fläche, auf der zuvor Wohnblöcke standen, die wegen der demografischen Entwicklung schon vor Längerem abgerissen wurden. Das integrierte Handlungskonzept für den Stadtteil Sonnenleithe sieht für den geplanten Baubereich eine Nachbebauung vor.

Laut Stadtverwaltung wird die Stadt mit dem Erschließungsträger einen städtebaulichen Vertrag zur Sanierung der öffentlichen Straße Am Hang abschließen und sich an den Ausbaukosten der sanierungsbedürftigen Straße in Höhe von 90 % der anfallenden Kosten beteiligen (maximal 240.000 Euro).

Zahlen zum Stadtteil Sonnenleithe:

  • Wohnungsbestand 1992: 3.068 Wohneinheiten
  • Abriss seit 1992 bis jetzt: ca. 1.200 Wohneinheiten
  • Geplanter Abbruch 2021: Gebäude Am Talblick 1–7 mit 39 Wohnungen und 3 Gewerbeeinheiten (Eigentümer: Schwarzenberger Wohnungsgesellschaft)

-> Info und Foto: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

V. r. n. l.: Uwe Matthe (Geschäftsführer Schwarzenberger Wohnungsgesellschaft), Oberbürgermeister Ruben Gehart, Frank Leischker (einer der beiden Geschäftsführer der Firma immoArt GmbH), Nils Lange (Immostyle) und Falk Martin (Planungsbüro Falk Martin)

Schülerticket, Abenteuerspielplatz und mehr: Fragen an den Schwarzenberger Oberbürgermeister

Am 21. März hatte ich noch fünf weitere Fragen an Schwarzenbergs Oberbürgermeister Ruben Gehart gemailt, die Antworten kamen gestern. Hier sind sie:

Sie hatten das Thema kostenloses oder ermäßigtes Schülerticket für alle Schwarzenberger Schülerinnen und Schüler in Ihrem Wahlprogramm, wie steht es darum?

Ruben Gehart: Für das ermäßigte und entfernungsunabhängige Schülerticket sind im Entwurf des Haushaltsplanes 2021/22 Mittel berücksichtigt. Das für den 01.08.2021 angekündigte sächsische Bildungsticket könnte mein Projekt unter Umständen jedoch ersetzen. Eine endgültige Entscheidung ist erst nach Bekanntgabe der Details zum Bildungsticket möglich.

Am Samstag haben viele Familien mit Kinderschuhen und Plakaten an Rathäusern gegen die Schulschließungen protestiert. Wie denken Sie dazu?

Ich habe die Aktion der Eltern unterstützt und die Proteste an unseren Ministerpräsidenten weitergeleitet.

Mobile Raumluftfilter können in Klassenzimmern infektiöse Aerosole aus der Luft filtern und damit Unterricht sicherer machen. Wird Schwarzenberg als Schulträger für die vier Grundschulen und die Oberschule Stadtschule Luftfilter anschaffen?

Der Einsatz von zusätzlichen Luftfiltern ist derzeit nicht vorgesehen.

Wie geht es weiter mit dem Abenteuerspielplatz Sonnenleithe?

Der Stadtrat der Stadt Schwarzenberg hat in seiner letzten Sitzung den Bau- und Ausschreibungsbeschluss für die Umgestaltung und Erneuerung des Abenteuerspielplatzes gefasst. Eine Realisierung ist noch in diesem Jahr vorgesehen.

Die zwei großen Email-Platten, die als Verkleidung am Viadukt befestigt waren, sind weg. Was passiert mit ihnen?

Die Tafeln wurden demontiert und eingelagert. Derzeit werden noch geeignete Standorte für einen Wiederaufbau gesucht.

Vielen Dank für Ihre Antworten, Herr Gehart.