Tag der offenen Tür + Ausbildungs- und Fachkräftemesse im bsw

bsw Schwarzenberg, was ist das noch mal? Das Kürzel steht für Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft, in Sachsen hat es 20 Standorte und einer davon ist in Schwarzenberg in der Gartenstraße 9, also am Kutzscherberg.

Am Mittwoch, den 27. Juni 2018, können sich dort Schüler/-innen der Klassen 7 bis 9, Eltern, Arbeitssuchende und Menschen, die an Aus- und Weiterbildung interessiert sind, von 9 bis 16 Uhr zu offenen Ausbildungsplätzen und Stellen informieren und die bsw-Ausbildungsstätten besichtigen.

Vor Ort sind über 35 regionale und überregionale Aussteller, darunter ACE Automobil Center Erzgebirge, BAS Baugesellschaft Am Scheibenberg, CAWI Stanztechnik, Hotel & Restaurant Danelchristelgut, Porsche Werkzeugbau, Schumacher Packaging und Wesoba.

2019 soll die Ausbildungsmesse auch wieder am letzten Mittwoch vor Beginn der Sommerferien stattfinden, kann man sich z. B. als möglicher Aussteller also schon mal vormerken.

-> Info: Wirtschafts- und Gewerbeverein Schwarzenberg (PM)

Gastbeitrag: Das letzte Haus am Bärenackerweg

Fotos und Text von Marcus O.

Im Moment wird das letzte verbliebene alte Wohnhaus auf dem Bärenackerweg in Schwarzenberg/Erla abgerissen.

Die Häuser sind in den 50er Jahren gebaut worden und ich habe dort viele Wochenenden meiner Kindheit bei meinen Großeltern verbracht. Den Wald hinterm Haus erforscht, meinem Großvater beim Drechseln und Holzhacken geholfen und Makkaroni mit geschmolzener Butter und geriebenem Käse von der Oma zubereitet bekommen.

Mein Großvater hat nach seinen Möglichkeiten die Erdgeschosswohnung um eine Küche und einen Keller/Lagerraum erweitert und einen kleinen Garten hinter der Garage angelegt. Dort hatte er sogar 2 Schafe.

Ende der 90er zogen meine Großeltern nach ca. 35 Jahren dort aus. Nach und nach wurden die anderen Häuser auf dem Bärenackerweg abgerissen (so lang ich denken kann, sahen die Bauten alle etwas kränklich aus), nur in das Haus, in dem meine Großeltern wohnten, schickte die Wohnungsgesellschaft SZB noch die eine oder andere arme Seele, um dort günstig zu überwintern.

Alles hat ein Ende.

Eine Fußwegbaustelle am Weißen Hirsch

An der Straße der Einheit am Weißen Hirsch ist der Fußweg eine Baustelle, allzu groß ist der Umweg allerdings nicht, man läuft eben unten bei den Häusern entlang.

Neulich war ich auf dem Alten Georgenfriedhof und hab das Grab der Familie Freitag fotografiert, auf dem großen Stein steht nur: „Familie Freitag. Herrenmühle“. Wie schade, dass diesem denkmalgeschützten Gebäude, der Herrenmühle, scheinbar der Abriss bevorsteht.

Und im Totensteinpark am Steinweg war eine Amsel so nett, nicht gleich wegzufliegen. Die kleinen Dinge …

Fußwegbaustelle am Weißen Hirsch an der Straße der Einheit

Grab der Familie Freitag auf dem Alten Georgenfriedhof. Auf dem Grabmal steht nur: „Familie Freitag. Herrenmühle“.

Foto von der Herrenmühle von März 2016

Amsel am Steinweg

Buchsommer 2018 in der Stadtbibliothek Schwarzenberg

Am Montag, den 18. Juni 2018, beginnt der Buchsommer Sachsen, und die Stadtbibliothek Schwarzenberg ist wieder mit von der Partie.

Rund 130 topaktuelle Kinder- und Jugendbücher warten auf die Mädchen und Jungen, die sich für die Buchsommer-Aktion anmelden – von Comic über Krimi bis Fantasy. Mitmachen können alle zwischen 10 und 16 Jahren, sie bekommen in der Bibliothek eine Buchsommer-Clubkarte und ein Logbuch (ist nur ein Kärtchen, kein Buch).

Wer bis zum Ende der Sommerferien drei Bücher gelesen hat, erhält ein Zertifikat, außerdem findet als Abschluss am 22. August 2018 eine Party statt. Zu Gast ist Jugendbuchautor Björn Berenz, der sein Buch „Akte Ahhhh – Nachbarn des Grauens“ vorstellt und quasi nebenbei erklärt, wie so ein Buch mit allem Drum und Dran entsteht.

Das Buchsommer-Regal ist ein echter Hingucker, freigegeben wird es am Montag, den 18. Juni. Bis dahin kann man sich ja schon mal ins Zelt setzen und ein anderes Buch lesen …

Unterwegs in Schwarzenberg: Linde, Katze, Schöne

Steht nicht in der Überschrift, aber Schloss und Kirche haben es auch in diesen Artikel geschafft.

Nachdem es sich in den letzten Tagen ziemlich abgekühlt hatte, wird es wohl jetzt wieder warm. Schön! Dieses Jahr ist der Frühling ja temperaturmäßig so gut wie ausgefallen, Mitte April wurde es direkt sommerlich. Da hätte es ja sein können, dass Mitte Juni schon der Herbst kommt. ;)

Also eine Freitagsrunde durch die Stadt, von der Vorstadt in die Altstadt: Häuser gucken, Katzen nerven, Bäume bewundern. Allzu viel Betrieb war nicht in den Straßen, was ja auch sehr erholsam sein kann, zumal am Ende der Arbeitswoche …

Prächtige Linden in der Erlaer Straße auf dem Forstparkplatz

Zum Freitag mal wieder eine Schwarzenberger Katze (in der Erlaer Straße)

Ein SCHÖNEs Haus (Bekleidungshaus Schöne in der Erlaer Straße)

Steht zum Verkauf: das ehemalige Deutsche-Bank-Gebäude am Steinweg 1