Hallo, ist schon Weihnachten?

Nee, es dauert noch eine Weile bis Weihnachten, aber Nussknacker und Co. warten schon jetzt in den Läden, die erzge­bir­gi­sche Volkskunst anbieten, und das sind in Schwarzenberg ja doch ein paar.

Das Wetter sieht aktuell gar nicht nach Weihnachten aus, es ist schönster Spätsommer mit Sonne und blauem Himmel. Kann man zum Beispiel nutzen, um in der Altstadt zu bummeln, draußen ein Eis auf die Hand und in den Läden Nussknacker gucken …

Kahler Holzapfelbaum

Frühling und Sommer, die (zu) trocken und zu heiß sind, scheinen Gegenwart und Zukunft auch im Erzgebirge zu sein. Das macht vielen Bäumen zu schaffen, gerade jungen, wenn sie nur gepflanzt und dann sich selbst über­lassen, also nicht gegossen werden. Der Holzapfelbaum auf dem Galgenberg ist fast kahl, mal schauen, ob er sich wieder erholt.

Altstadtfest am Sonntag

Am heutigen Sonntag war das Wetter perfekt für den Schwarzenberger Drachen, an der Eibenstocker Straße wartete er auf Kinder, die an der Rittertour-Schnitzeljagd teil­nahmen. Dass er 22 Jahre alt ist, kann man seinem Hinterteil entnehmen, da steht „2000“ und das Kürzel von Ralf Alex Fichtner, der die Außenhaut des Drachen gestaltet hatte.

Viele Menschen waren unter­wegs in der Altstadt und der Vorstadt, und neben Musik auf den Bühnen, Essen und Trinken an diversen Ständen und in Lokalen gabs in dem ein oder andren Hinterhof und Laden was zu entde­cken: tolle Aussichten auf die Vorstadt, Holzhocker mit Tierbeinen und mehr.

Im Fischbrötchen-Wagen an der Oberen Schloßstraße war nach 17 Uhr die Auslage leer und auf einem Zettel stand: „Sammeln sei alle. Danke“. Und dem kann man sich eigent­lich nur anschließen: Hoffentlich hatten viele heute einen guten Tag, die Gäste wie die Händler, und danke an alle, die das Altstadtfest orga­ni­siert und irgendwo mitge­holfen haben. Schön wars.

Schwarzenberger Drache in der Eibenstocker Straße

Blumenladen in der Oberen Schloßstraße mit span­nendem Stuhl

Blick von einem Hinterhof auf die Vorstadt

Galerie Rademann im Marktgässchen

Kunst und Kneipe im Marktgässchen

Schlossmusikanten

Königseiche am Unteren Markt mit Mittelaltermarkt drumherum

Schaufenster der Stadtinformation

Fischbrötchen in der Oberen Schloßstraße

Viel Qualm vom Drachen