Dunkle Wolken

Am 1. September ist Landtagswahl, logisch, dass überall Wahlplakate hängen. Ich frag mich, ob überhaupt noch jemand hinschaut und ob diese Plakate auch nur eine Person in ihrer Wahlentscheidung beeinflussen. Vielleicht kann man ja irgendwann in naher Zukunft darauf verzichten, das wäre schöner fürs Stadtbild und besser für die Umwelt. Zumal die Plakate immer beliebiger zu werden scheinen, entweder gar keine Botschaft oder solche, die genauso gut von der Konkurrenz stammen könnten, dazu Farben und Schriften querbeet.

Wahlkampfhelfer oder Scherzkeks, wer weiß. Das Wahlplakat hängt jedenfalls schon eine ganze Weile am Laternenmast Bahnhofstraße/Gartenstraße und verdeckt das Straßenschild. Vielleicht kann es vor dem Altstadtfest mal langsam weg … (Nachtrag: Es wurde am nächsten Tag umgehängt.)

Heuballen auf der Wiese unterhalb des Beruflichen Schulzentrums im Hofgarten

Kein Sommer dauert ewig

Wenn das Getreide langsam reif ist oder die Felder schon abgeerntet sind, ist der Sommer auf dem Sprung …

Sonnenblumenzeit

Im Rockelmann-Wohngebiet ist von den Garagen nichts mehr zu sehen, die Umgestaltung des Geländes beginnt sicher bald.

Bermsgrün

Heinrichsweg

Heidschnucken beim Kuhstall. Mehr Schafe auf den Wiesen der Stadt wären schön.