Schlagwort: Schwarzenberg Totensteinpark

Kahle Bäume und Regen

Am Samstag kurz mal durch den Totensteinpark, hier begegnet man mit großer Wahrscheinlichkeit niemandem, auch mal schön, wenn die Altstadt weih­nachts­markts­voll ist. Schade, dass es am dritten Adventswochenende regnet, es ist gerade sehr novemberlich …

IMG_9678

Totensteinpark auf Höhe des Friedhofs, hinten das Berufliche Schulzentrum Schwarzenberg

IMG_9679

IMG_9680

IMG_9681

IMG_9682

IMG_9683

IMG_9684

IMG_9685

Die Treppe vom Totensteinpark runter zur Bahnhofstraße

Totensteinpark Ende September

Na ja, so richtig herbst­lich sieht es im Totensteinpark noch nicht aus. Die zwei Fotos unten sind ganz aktuell, aber die könnten genauso gut von Juli sein, oder? Viele Blätter an den Bäumen, und diese Blätter so ziem­lich grün …

IMG_6601

Totensteinpark, Blick Richtung Bahnhofstraße

IMG_6607

Totensteinpark Ende September

Totensteinpilze

Ja, wie war das mit „Pilze überall, aber keine essbaren“? Im Totensteinpark ist das nicht anders: Minipilze, Baumpilze und Co. in Massen an den Wegen. Immerhin sind sie für Fotos gut …

IMG_6913

Minipilze im Moos. Würde einen nicht wundern, wenn hier Gestalten wie die Mumins auftauchten …

IMG_6915

Baumpilze mit Aussicht (auf die Bahnhofstraße bzw. den Bahnhofsberg)

IMG_6919

Bisschen zögerlich, der Frühling

Ja, März ist hier eigent­lich noch Winter, und mit Schnee könnte man auch im April rechnen. Aber man hofft ja doch, dass der Frühling bleibt – von anderswo sieht man jetzt schon Fotos mit Bäumen in voller Blütenpracht und mit dem ersten zarten Grün, hier fühlt man sich teils noch wie im Herbst. Gerade im Totensteinpark, dort muss man das frische Grün suchen. Aber man findet auch welches. Wird sicher bald einen großen Sprung geben, und auf einmal sind die kahlen Bäume Geschichte.

Altes Laub auf den Wegen …

Verwelkte Blätter an den Nachwuchsbäumen …

Aber ein wenig Grün findet man doch!