Indian Summer in Schwarzenberg

Bei „Indian Summer“ haben viele ein ganz bestimmtes Bild vor Augen: strahlend blauer Himmel und Herbstbäume in Wahnsinnsfarben. Der Indian Summer wird oft mit Nordamerika bzw. Kanada verbunden, aber Schwarzenberg kann das auch.

DSC02370

Bahnhofsberg, Totenstein

DSC02371

DSC02412

Schlosswald

DSC02413

DSC02414

DSC02415

DSC02416

DSC02418

DSC02426

DSC02427

Unten fließt die Mittweida.

DSC02430

DSC02431

DSC02435

Vor einer Woche waren die Schlosswald-Bäume in erster Linie noch grün und gelb. Zum Vergleich: klick.

Kreisverkehr von oben

Vom Totenstein aus sieht man ganz gut die Karlsbader Straße und den Kreisverkehr bei der Egermannbrücke – und mit Zoom auch die Kugel bzw. Riesenperle im Kreisverkehr, außerdem die Autos, die gerade dort fahren.

DSC01664

Links der Totenstein, in der Mitte die Karlsbader Straße, rechts der Ottenstein

DSC01666

Die Kreuzung Karlsbader Straße / Egermannbrücke herangezoomt

Felssicherungsarbeiten am Totenstein

Am Dienstag nach Pfingsten fiel mir am Bahnhofsberg, auf dem Grünstreifen unterhalb des Totensteins, ein Bauzaun auf, und ich rätselte herum, was der bedeuten mochte: Felssicherung, Baumfällung, Roundup? Für Felssicherung sprachen schon mal die farbigen Punkte am Fels.

Am nächsten Tag sah ich dann Männer am Totenstein herumklettern. Also: Felssicherung. Mittlerweile sind die Arbeiten beendet, der Zaun ist wieder weg. Ein paar Steine sind runtergefallen, gut, dass sie das „kontrolliert“ getan haben. War also quasi ein später Frühjahrsputz für den Totenstein.

Felssicherung Totenstein

Ab dem 26. Mai: Zaun am Totenstein

Felssicherung

Männer mit Helmen an Seilen am Totenstein

DSC00042

Am 2. Juni war der Zaun wieder weg.