Rossmann im Ring-Center

Ist keine Neuigkeit, aber ich will’s hier wenigstens mal erwähnen: Rossmann kommt nach Schwarzenberg. Schwarzenberg war ja Schlecker-Stadt, und nach der Schlecker-Pleite folglich ohne Drogeriemarkt. Nun ist es im Ring-Center schwarz auf weiß zu lesen, dass eine Rossmann-Filiale eröffnen wird. Links vom Haupteingang, 1000 Quadratmeter. Wann, steht nicht da, aber Anfang 2014 wohl.

IMG_8225

Ring-Center Schwarzenberg

IMG_8226

Ringkino in Schwarzenberg. Zurzeit zeigen sie „Die Tribute von Panem. Catching Fire“, „Das kleine Gespenst“ und „Fack ju Göhte“ – unter anderem. Das aktuelle Filmprogramm: klick.

IMG_8228

Post fürs Ring-Center

IMG_8224

Rossmann im Ring-Center

Zurzeit im Ringkino

Im Ringkino Schwarzenberg laufen übrigens nicht nur die üblichen Verdächtigen wie aktuell „Ich – einfach unverbesserlich, 2“, „Der große Gatsby“, „World War Z“ und „Hangover 3“, sondern auch kleine, feine Filme. Bis vor Kurzem war das „Die Ostsee von oben“, derzeit ist es „Tango Libre“.

Also, wer nicht (nur) Mainstream schauen will, kann ruhig auch immer mal einen Blick auf das Filmprogramm des Ringkinos werfen. Und zwar hier: www.ringkino-szb.de

Ringkino Schwarzenberg

Ringkino Schwarzenberg

Ringkino Schwarzenberg

Zurzeit im Ringkino: „Star Trek. Into Darkness“

„Star Trek. Into Darkness“ ist der 12. Star-Trek-Film und der zweite, in dem junge Schauspieler Kirk, Spock, McCoy, Uhura und Co spielen – wer früher „Raumschiff Enterprise“ angeschaut hat, trifft hier alte Bekannte wieder, und es macht nichts, dass es andere Darsteller sind. Mich hat’s jedenfalls nicht gestört, die rund zwei Stunden waren ziemlich kurzweilig, nicht nur was für Trekkies.

Der Film läuft seit dem 9. Mai 2013 in den deutschen Kinos, und aktuell auch im Ringkino, in 3D.

www.ringkino-szb.de

Kino

„Star Trek. Into Darkness“-Plakat am Ring-Center-Parkhaus