Bald wird nachgeglüht

Aus immer mehr Fenstern verschwinden die Schwibbögen, nur wenige lassen den Weihnachtsschmuck tatsächlich bis Mariä Lichtmess am 2. Februar stehen. Auch eine Art Abschied von der Weihnachtszeit bzw. ein Abgesang ist das Nachglühn, das seit 2016 der Verein Kunstzone auf dem Marktplatz und im Marktgässchen veranstaltet – in diesem Jahr am Samstag, den 1. Februar, wie immer mit ein paar Buden rund um den Weihnachtsbaum und Live-Musik. Los geht es 16 Uhr, Schluss ist gegen 23 Uhr.

Das Wetter heute war mal wieder zum Rausgehen. (:

Nachglühn bei Schnee und Frost

Heute ist noch bis 23 Uhr Nachglühn auf dem Marktplatz in der Altstadt, mit Speis und Trank, Musik, Feuershow und Kinderprogramm im Marktgässchen. Die Bühne steht erstmals auf der Ratskeller-Terrasse, und dass Schnee liegt, ist ebenfalls eine Premiere fürs Vor- und Nachglühn. (Aber das kleine Fest gibts ja auch erst seit Ende 2015.)

Vorglühn im November

In diesem Jahr veranstaltete „Kunst und Kneipe“ zum ersten Mal ein „Vorglühn“, ein kleines Fest auf dem Marktplatz in der Altstadt mit Musik, Feuershow, Essen und Glühwein. Im grauen November ist das sicher keine schlechte Idee, auch wenn dieser November bisher alles andere als grau war.

Am Freitag wurden schon die Buden und eine kleine Bühne aufgebaut, am Samstag 18 Uhr ging es los. Mehrere Hundert Leute waren da, die Buden mit den Weihnachtssternen und Lampions bildeten eine schöne Kulisse. Im Januar ist ein „Nachglühn“ geplant, dann vielleicht mit Temperaturen deutlich unter 15 Grad und Schnee …

DSC02664

DSC02662

DSC02665

DSC02663

DSC02661