Umbau und Sanierung Haus der Vereine – Stand November 2020

„Umgestaltung und Erweiterung des soziokulturellen Zentrums Haus der Vereine“, so heißt die Baumaßnahme konkret. Zwei Abschnitte umfasst sie, Nebengebäude und Haupthaus. Das ist der aktuelle Stand.

Nebengebäude

Die Kosten für den Umbau des Nebengebäudes liegen bei ca. 553.000 Euro. Baubeginn war Anfang Juli 2020, Bauende ist geplant Dezember 2020. Das Planungsbüro ist Ingenieure Reichel aus Schwarzenberg.

Ausführende Baufirmen:

  • Los 2 Entkernung Nebengebäude: Lorenz Bau GmbH
  • Los 3 Baumeisterarbeiten: Baugeschäft Hegenbart, Stollberg
  • Los 4 Tischlerarbeiten: Tischlerei Jungnickel, Schwarzenberg
  • Los 5 Dacharbeiten: Dachdeckerei Jürgen Meyer, Crottendorf
  • Los 6 Maler- und Bodenbelagsarbeiten: Malermeister Peter Pohlers, Waldenburg
  • Los 7 Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärinstallationen: Heizungs- und Sanitärinstallationsfirma Karsten Richter, Schwarzenberg
  • Los 8 Elektroleistungen: EKS Schwarzenberg GmbH, Schwarzenberg
  • Los 9 Außenanlagen: Lorenz Bau GmbH

Bautenstand Nebengebäude:

  • Einbau der Sichtdecke ist abgeschlossen
  • aktuell Einbau von Heizungs-, Sanitär- und Elektroinstallationen, Estricharbeiten
  • Trockenbauarbeiten sind weiter vorangeschritten
  • Haupteingangsportal ist eingebaut
  • Außenanlagen Nebengebäude: derzeit Umverlegung der Gasleitung auf dem Grundstück

Haupthaus

Die Schwarzenberger Tafel wird im Januar 2021 aus dem Haupthaus ins sanierte Nebengebäude umziehen.

Bis Mitte/Ende Februar ziehen die Vereine und Träger der kulturellen und sozialen Angebote das Haupthaus frei. Die Stadt mietet für die Bauzeit Räume in umliegenden Gebäuden oder Einrichtungen an, Verhandlungen zu Mietbedingungen und Kosten stehen vor dem Abschluss.

Umbau und Sanierung des Haupthauses sind ab dem ersten Quartal 2021 vorgesehen, die Bauzeit wird mindestens ein Jahr betragen. Losgehen soll es Ende Februar 2021 mit ersten Entkernungen.

Das Haupthaus wird unter anderem einen Aufzug erhalten, die Räume werden modernisiert. Alle bisherigen Nutzer haben auch zukünftig ihr Domizil im Haus der Vereine.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Zwei Baustellen in Heide

Die Geschäftszeile in der Heide am Lindengarten ist eingerüstet, die Außenhaut wird saniert und bekommt eine neue Farbe.

Schulhof Grundschule Heide

Das Haus der Vereine an der Eibenstocker Straße wird umgebaut und saniert, die Arbeiten hatten am Nebengebäude, der ehemaligen Gaststätte „Muggefugg“, begonnen, das mittlerweile zumindest an der Vorderseite fertig aussieht. Das Erdgeschoss nutzt zukünftig die Schwarzenberger Tafel.

Durch den Abriss der Kegelbahn ist das Außengelände größer, es soll unter anderem für eine Zufahrt und Stellplätze genutzt werden. Schade, dass nun die Kiefern an der Lindenstraße-Seite gefällt wurden. (Um die ist es wirklich schade, die hatten diese Stelle gegenüber der Schule zu etwas Besonderem gemacht, Kiefern gibt es in der Stadt ja nicht gerade viele, das waren schöne Bäume, die im Sommer nach Ferien und Urlaub rochen.)

Galgenberg

Haus der Vereine in der Heide: Bauarbeiten am Nebengebäude laufen

Nach dem Abbruch der ehemaligen Kegelbahn sowie Entkernungsarbeiten im Nebengebäude hat Ende Juli der Umbau bzw. die Sanierung des Haus der Vereine begonnen. Der erste Bauabschnitt ist der Umbau des Nebengebäudes, der ehemaligen Gaststätte „Muggefugg“. Dieses soll mit dem Hauptgebäude verbunden werden und damit zum Gesamtkomplex „Haus der Vereine“ gehören. Der Haupteingang des Gesamtkomplexes liegt künftig an der Eibenstocker Straße.

Das Nebengebäude wurde 1927 in massiver Bauweise errichtet und besteht aus einer Teilunterkellerung, einem Erdgeschoss sowie einem nicht ausgebauten Dachraum. Der Dachraum bleibt weiter ungenutzt, dort werden lediglich Entkernungs- und Rückbauarbeiten ausgeführt. Das Erdgeschoss wird für eine Nutzung durch die Schwarzenberger Tafel saniert und umgebaut.

Die Kosten des Nebengebäude-Umbaus belaufen sich auf ca. 553.000 Euro, die Arbeiten sollen bis 23. Oktober 2020 dauern.

Fakten zum 1. Bauabschnitt:
– Planungsbüro: Ingenieure Reichel aus Schwarzenberg
– ausführende Baufirmen:
· Los 3 Baumeisterarbeiten – Baugeschäft Hegenbart, Stollberg
· Los 4 Tischlerarbeiten – Tischlerei Jungnickel, Schwarzenberg
· Los 5 Dacharbeiten – Dachdeckerei Jürgen Meyer
· Los 6 Maler- und Bodenbelagsarbeiten – Malermeister Peter Pohlers
· Los 7 Heizungs-, Lüftungs-, Sanitärinstallationen – Heizungs- und Sanitärinstallationsfirma Karsten Richter, Schwarzenberg
· Los 8 Elektroleistungen – EKS Schwarzenberg GmbH, SZB

Der 2. Bauabschnitt, die Baumaßnahmen am Haupthaus sollen Ende Dezember 2020 beginnen.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de