Buchvorstellung „Der Erzgebirgskreis“ mit Andreas Eichler in der Bücher Welt Schwarzenberg

Am Dienstag, den 24. Juni 2014, lädt die Bücher Welt Schwarzenberg (am Bahnhof, Grünhainer Straße 8) zur Buchvorstellung ein. Andreas Eichler vom Mironde Verlag präsentiert „Der Erzgebirgskreis. Landschaft, Geschichte, Gegenwart“ – der Band ist reich bebildert und enthält Beiträge verschiedener Autorinnen und Autoren über Themen wie „Kirchen im Erzgebirgskreis”, “Alte Gewerke – neue Industrie”, “Erzgebirgische Köpfe”, “Sommerland – Winterland”. Das Geleitwort stammt vom Landrat des Erzgebirgskreises, Frank Vogel.

Beginn ist 19 Uhr, der Eintritt kostet 2 Euro. Unter 03774 24407 können Karten reserviert werden.

IMG_2920

Lesung mit Andreas Eichler: „Innokonservation“

Die Bücher Welt Schwarzenberg lädt am Mittwoch, den 2. Oktober 2013, um 19 Uhr in ihre Räume in der Grünhainer Straße 8, am Bahnhof, ein.

Andreas Eichler wird sein neues Buch „Innokonservation. Erneuern und bewahren“ vorstellen, im Anschluss kann philosophiert und diskutiert werden. Der Eintritt ist frei.

IMG_6726

„Der Autor lässt seine beiden Helden im Getümmel einer Buchmesse in einen philosophischen Dialog über das Verhältnis der Gegensätze Erneuern und Bewahren treten. Dabei werden sowohl der vorherrschende Neuigkeitswahn wie auch dessen Gegenteil, der im Mantel des Konservatismus wandelnde Traditionalismus, an ihrem Anspruch gemessen und für zu leicht befunden.

Der Dialog, den der Autor im Herderschen und Wielandschen Sinne nicht didaktisch, sondern offen führt, vermittelt eine Ahnung davon, dass sich die Gegensätze Erneuern und Bewahren zugleich wechselseitig bedingen, dass es also nicht um ein Entweder-oder, sondern nur um das Finden eines Maßverhältnisses gehen kann.“ (Mironde)

Stefan-Heym-Lesung am 10. April in Schwarzenberg

Am 10. April 2013 lädt die Stadtbibliothek Schwarzenberg zu einer Stefan-Heym-Veranstaltung ein. An diesem Tag hätte der Autor, der 1913 als Helmut Flieg in Chemnitz geboren wurde, seinen 100. Geburtstag gefeiert.

Titel der Lesung ist: Utopie Schwarzenberg?

Vier Studenten der TU Chemnitz haben sich mit dem Roman „Schwarzenberg“ befasst und diese Lesung sowie eine Foto-Dokumentation erarbeitet.

  • Lesung am Mittwoch, den 10. April 2013
  • 19.00 Uhr
  • im Rathaus Schwarzenberg

Rathaus Schwarzenberg, Gedenktafel Stefan Heym

Ralf Alex Fichtner und Bernd-Lutz Lange – Lesungen im Juli in Schwarzenberg

Tja, was haben Ralf Alex Fichtner und Bernd-Lutz Lange miteinander zu tun? Wahrscheinlich nichts – aber beide werden im Juli in Schwarzenberg ihre neuen Bücher vorstellen, auf Einladung der Bücher Welt Schwarzenberg.

Den Anfang macht Ralf Alex Fichtner am Donnerstag, den 5. Juli 2012. In der Bücher Welt am Bahnhof, Grünhainer Straße 8, liest er ab 19 Uhr aus „… und scheißen auf die Volksarmee“. Das Buch ist ganz frisch erschienen und dreht sich um RAFs Erinnerungen an seine Zeit in der NVA – die Illustrationen sind natürlich von Fichtner selbst.

Am Freitag, den 13. Juli 2012, kommt der Autor und Kabarettist Bernd-Lutz Lange aus Leipzig nach Schwarzenberg und hat sein aktuelles Buch „Das Leben ist ein Purzelbaum“ im Gepäck. Im Ratskeller Schwarzenberg wird er ab 19 Uhr nicht nur stoisch aus seinem Buch vorlesen, schließlich ist er ja nicht umsonst „Academixer“ der ersten Stunde.

Eigentlich sollte die Lesung mit Bernd-Lutz Lange bereits im Juni stattfinden. Warum es einen zweiten Anlauf brauchte, kann man hier nachlesen: www.lieblingsbuchhaendler.wordpress.com.

> > > > > > >

Ralf Alex Fichtner also am 5. Juli 2012 ab 19 Uhr in der Bücher Welt am Bahnhof, und Bernd-Lutz Lange am 13. Juli ab 19 Uhr im Ratskeller Schwarzenberg (Einlass ab 18 Uhr).