Pilze und bunte Blätter

Heute war Sonntagswetter und viele hats rausgezogen, gerade auch in den Wald. Bei warmen Temperaturen und endlich ab und zu Regen wachsen die Pilze richtig gut.

Galgenberg, die Bäume und Sträucher werden bunt.

Ein Birkenpilz

Jede Menge Schopftintlinge

Ratskeller Schwarzenberg

Alte Schneeberger Straße mit Regenbogen (ganz schwach ist noch ein zweiter zu sehen) nach Minischauer

Bunte Blätter an der Ecke Schneeberger Straße / Am Hofgarten

Blätter

Herbst, das heißt: fallende Blätter, Blätter, die in der Gegend rumliegen. Eigentlich. Aber wie’s aussieht, hat sich das verändert, eine dieser schleichenden Veränderungen, die einem kaum auffallen. Wenn man sich jetzt umschaut: Wo liegt auf und an öffentlichen Wegen Laub? Klar, hier und da ein paar Blätter, aber Laubhaufen? Richtig viele Blätter? Die man hochwerfen, durch die man pflügen könnte? Die Bauhof-Mitarbeiter fahren in ihren Reinigungsmaschinen durch die Gegend und lassen kahle Wege zurück. Auch laublose Wiesen und Wegränder. Dabei ist Herbst. Muss da immer alles so sauber sein?

IMG_7324

Dieses Blatt stammt von einem Tulpenbaum, der oberhalb der Gartenstraße steht. Der Tulpenbaum wächst ursprünglich in Nordamerika und blüht ziemlich speziell, die Blüten sind einzeln an den Enden der Zweige. Im nächsten Frühjahr werde ich danach Ausschau halten.

IMG_8189

Tulpenbaum

IMG_7537

Bärenklau?

IMG_7213

Ahorn auf der Schlossmauer

IMG_7588

Efeu: giftig, aber im Herbst wunderschön bunt