Sonntagsrunde: Rockelmann und Heide

Erlaer Straße, das Gerüst ist weg. Vorher schmuddlig, jetzt wie neu: Was frische Farbe ausmacht …

Den Seitenweg hoch in den Rockelmannpark

Wasser aus dem Hahn mit Konfetti. Die kleinen runden bunten Blätter sehen wirklich aus wie Konfetti …

Mit bisschen Abstand gibts noch Schloss und Kirche. Aber auch nur, weil die Bäume und Sträucher am Weg kahl sind.

Rockelmannwohngebiet, sieht nach noch mehr Stellplätzen aus.

Grünfläche beim Edeka in der Heide, neuerdings komplett ohne Bäume.

Das Café Bartel hat keine Kegelbahn mehr.

Galgenberg, grasen mit Aussicht.

Irgendwo dazwischen

An Tagen ohne Sonne ist es gerade eher trist – kein Schnee mehr, kein richtiger Winter, aber auch noch kein frisches Grün, abgesehen von ein paar Frühblühern. Dafür viel Dreck überall und Baumstümpfe …

Oberer Parkplatz des Zentralfriedhofs

Grünhainer Straße

Aus der ehemaligen Lenin-Oberschule in der Robert-Koch-Straße in Sachsenfeld sollen „die Sonnenhöfe“ werden. Die alte Farbe passt ja zum Grau des Tages.

Sonne, Mond und Baumstümpfe

Schöner Tag, Sonne schien. Und am Tag war auch der Mond zu sehen, auf den zwei ersten Fotos nur klein, aber wer sucht, der findet.

Etliche Bäume am oberen Parkplatz des Zentralfriedhofs sind nicht mehr zu finden, weil gefällt, auch auf dem Friedhofsgelände, innerhalb des Zauns.