Vor der Kriminacht: den dritten QR-Code knacken

Ob Bayern, Ostsee oder Eifel – Regionalkrimis sind nach wie vor sehr beliebt. Die gesuchte Autorin liest am 14. Juni 2019 zur Schwarzenberger Kriminacht und siedelt ihre kriminellen Geschichten in der Oberlausitz an. In ihrem dritten Oberlausitzkrimi werden durch die Flut im August 2010 alte Gräber freigelegt …

Der dritte und letzte QR-Code führt zur Autorin und zum Titel des Buches.

Die Lösung unter Angabe von E-Mail-Adresse oder Anschrift senden an: bibliothek@schwarzenberg.de oder per Post an: Stadtbibliothek Schwarzenberg, Schulberg 1, 08340 Schwarzenberg, Kennwort Kriminacht. Einsendeschluss ist der 4. Juni 2019.

Unter allen richtigen Einsendungen werden am Ende Preise verlost. Die Gewinner werden am 7. Juni 2019 öffentlich in der Stadtbibliothek ermittelt und im Anschluss persönlich benachrichtigt.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Vor der Kriminacht: den zweiten QR-Code knacken

Bei der Kriminacht auf Schloss Schwarzenberg am Freitag, den 14. Juni 2019, lesen verschiedene Autorinnen und Autoren aus ihren Krimis. Unter anderem ein Autor, der dem berühmten Detektiv Sherlock Holmes zu neuen Fällen verhilft.

Gesucht sind also diesmal Autor und Titel des verschlüsselten Buches.

Die Lösung unter Angabe der E-Mail-Adresse oder Name und Anschrift senden an: bibliothek@schwarzenberg.de oder per Post an Stadtbibliothek Schwarzenberg, Schulberg 1, 08340 Schwarzenberg, Kennwort Kriminacht.

Einsendeschluss ist der 29. Mai 2019.

Unter allen richtigen Einsendungen werden am Ende Preise verlost. Die Gewinner werden am 7. Juni 2019 öffentlich in der Stadtbibliothek ermittelt und im Anschluss persönlich benachrichtigt.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Vor der Kriminacht: kriminelle QR-Codes knacken und Preise gewinnen

Am Freitag, den 14. Juni 2019, steigt wieder die Kriminacht auf Schloss Schwarzenberg. Zur Einstimmung veranstaltet die Stadtbibliothek Schwarzenberg quasi eine Krimi-Schnitzeljagd. Bis zum 31. Mai 2019 gibt sie drei QR-Codes heraus, mit deren Hilfe Krimifans einen Autor oder Buchtitel ermitteln können.

QR-Code Nummer 1: Die im QR-Code verschlüsselte ISBN-Nummer führt zu einem Sammelband, in dem Kurzgeschichten sächsischer Autoren erschienen sind. Wie lautet der Titel des Buches?

Die Lösung unter Angabe von E-Mail-Adresse, Name oder Anschrift senden an: bibliothek@schwarzenberg.de oder per Post an: Stadtbibliothek Schwarzenberg, Schulberg 1, 08340 Schwarzenberg, Kennwort Kriminacht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 22. Mai 2019.

Unter allen richtigen Einsendungen werden am Ende Preise verlost. Die Gewinner werden am 7. Juni 2019 öffentlich in der Stadtbibliothek ermittelt und im Anschluss persönlich benachrichtigt.

Preise:

  • 1 x 2 Eintrittskarten für die Kriminacht
  • 1 x „Krimiflatrate+“ (= Jahresgebühr Stadtbibliothek inklusive Nutzung der Onlinebibliothek)
  • je 1 Buch der Autorinnen und Autoren

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Kriminacht 2017 auf Schloss Schwarzenberg

Am Freitag, den 16. Juni 2017, ist wieder Kriminacht auf Schloss Schwarzenberg, los geht es 20 Uhr.

Dabei sind Claudia Puhlfürst mit ihrem aktuellen Jugendthriller „Fürchte die Nacht“, Mario Ulbrich, Ralf Alex Fichtner, Uwe Vöhl mit Kurzgeschichten wie z. B. „Mörderischer Kurschatten“ und Friedo Petig mit seinem neuen Krimi „Sechs aus 49“.

Eintrittskarten für die Kriminacht gibt es in der Stadtinformation Schwarzenberg, eine kostet 8,50 Euro.

Der Schrägaufzug fährt am Freitag wegen der Kriminacht bis Mitternacht.

-> Infos: www.mord-ost.de, www.schwarzenberg.de

Am 20. Juni, vor der Kriminacht: Schnitzeljagd in der Altstadt

Die Gewerbetreibenden der Schwarzenberger Vor- und Altstadt haben sich für die Kriminacht am 20. Juni 2014 etwas einfallen lassen: An jenem Freitag veranstalten sie für Kinder und Familien eine Schnitzeljagd.

Passend zur Kriminacht, die ab 20 Uhr im Schloss Schwarzenberg steigt, ist bei der Schnitzeljagd etwas Detektivarbeit und Spürsinn nötig, um einen mysteriösen Diebstahl aufzuklären. Die Fragebögen können von 10 bis 17 Uhr in der Touristinfo am Oberen Tor abgeholt werden, sie dienen als Leitfaden und Wegweiser. Zudem finden sich in verschiedenen Schaufenstern Hinweise zum Lösen des Falls. Bei erfolgreicher Teilnahme winkt ein „Finderlohn“.

Informationen zur Kriminacht: lesen

IMG_2625

Kriminelle Geschichten gesucht!

Schwarzenberger Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 12 können ihre kriminelle bzw. detektivische Ader ausleben, und zwar auf dem Papier.

Nehmt am Schreibwettbewerb der Ostdeutschen Krimitage teil! Die Schirmherrschaft des Wettbewerbs hat Schwarzenbergs Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer übernommen.

Das Motto bzw. Thema des Schreibwettbewerbs lautet: „Täter, Spuren und Beweise“.

–> „Das Wort ‚Täter‘ und ‚Tatverdacht‘ sollte nicht zu wörtlich genommen werden. Dahinter kann sich alles Mögliche verbergen: Pflanzen, Tiere, Menschen; Umweltsünder, Krankheitskeime, Täter aus Zeitungsmeldungen.“

Die eingesandten Texte werden von einer Jury bewertet, die besten Texte werden am 22. Juni 2013 zur Kriminacht im Schloss Schwarzenberg prämiert und vorgestellt. Neben Einzelarbeiten sind auch Gruppen- oder Klassenprojekte möglich.

  • Pro Text nicht mehr als zwei Seiten
  • Den Text viermal ausdrucken und nur mit dem Titel der Geschichte versehen. Dann noch ein Extrablatt beifügen, auf dem der Titel der Geschichte, Vorname und Name, Klasse und  Schule des Teilnehmers steht.
  • 1. Gruppe: Klassen 5 bis 7, 2. Gruppe: Klassen 8 bis 10, 3. Gruppe: Klassen 11 bis 12. In jeder Altersgruppe werden die drei besten Arbeiten prämiert. Besondere Leistungen können extra gewürdigt werden.

Die Texte senden an:

Stadtbibliothek Schwarzenberg
z. H. Frau Krätzschmar
Kennwort: „Kriminacht“
Schulberg 1
08340 Schwarzenberg

Oder einfach in der Bibliothek vorbeibringen!

Einsendeschluss ist der 25. Mai 2013 (Poststempel).

Die Gewinner werden bis zum 7. Juni 2013 ermittelt und dann benachrichtigt.

www.mord-ost.de

Logo Mord-Ost