Sonntagswetter (am ersten Novembertag)

Die Runde: Galgenberg, Bermsgrün, Heide. Das Wetter: super. Im Schatten wurde es am Nachmittag aber schnell kühl und die Jacke musste wieder her. Und auf dem Galgenberg ließen ein paar Leute einen Drachen steigen – der blieb oben, obwohl kaum Wind war.

DSC02509

Galgenberg

DSC02512

Links oben: ein Schwarzenberger Drachen

DSC02516

Immer noch Blätter dran, schön bunt

DSC02520

DSC02524

Pappelweg, eine Bushaltestelle mit art-figura-Bildern

DSC02525

DSC02527

Am Sportplatz, Bermsgrün

DSC02529

DSC02531

Ein Blick zurück nach Bermsgrün

DSC02533

Blick nach oben zum Hohen Hahn

DSC02538

DSC02539

Jägerhäuser Straße / Eibenstocker Straße

DSC02540

Kuhstallweg / Heinrichweg

DSC02544

DSC02550

DSC02551

Vom Pferd (mit Reiterin) überholt

Zitter, bibber, frier oder: Ein kalter Tag in Schwarzenberg

So richtig kalt war’s am letzten Sonntag in diesem Jahr, minus 10 bis 12 Grad tags­über. Keine gute Idee, da ohne zweite Schicht unter der Hose raus­zu­gehen, wirk­lich nicht. Aber nach einem eher warmen Herbst und zöger­li­chen ersten Wintertagen muss man das erst mal wieder mitkriegen. Alle Fotos: Galgenberg.

IMG_0375

IMG_0379

IMG_0380

IMG_0389

IMG_0391

IMG_0401

IMG_0408

IMG_0411

Hallo Winter, schön, dich zu sehen!

Weihnachten war dieses Jahr wieder nicht weiß, aber Silvester wird es sein. In der Nacht vom 25. auf den 26. Dezember fing es an zu schneien, und dieser Schnee blieb liegen. Endlich.

IMG_0223

Hoch auf den Galgenberg

IMG_0225

IMG_0227

IMG_0231

Oben

IMG_0232

IMG_0239

IMG_0240

Bisschen prosai­scher

IMG_0241